Montag, 15. Oktober 2012

*Rezension* Fortunas Schatten - Anja Marschall




Titel: Fortunas Schatten
Autor: Anja Marschall
ISBN: 978-3940855329
Seiten: 300
Verlag: Dryas
Preis: 12,95 €


Inhalt
1894, Glückstadt an der Elbe. Hauke Sötje, ehemaliger Kapitän eines gesunkenen Frachters, will dort seine Ruhe finden. Angeblich soll er Schuld an dem Sinken des Frachters sein, bei dem seine ganze Mannschaft ums Leben gekommen ist. Leider kann er sich an gar nichts mehr erinnern, und so lastet die Schuld schwer auf ihm. Auch Sophie wohnt hier, und so treffen beide aufeinander und werden in einen Mordfall verwickelt. Werden beide den Mordfall lösen und trotzdem zueinander finden?

Meinung
Dieser historische Kriminalroman hat mir mittelmäßig gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht, sodass man ziemlich zügig voran kam. Leider fehlte mir von Anfang an die Spannung, welche mich bei einem Krimi immer weiter zum Lesen antreibt. Das Buch hat mir einige schöne Lesestunden gebracht, ich würde es aber nicht noch einmal lesen. Ganz gut finde ich die einzelen Zeitungsausschnitte vom „Glückstädter Fortuna“, welche bei jedem Kapitel anfang zu lesen sind. Außerdem hat Frau Marschall alles gut beschrieben, das man sich gut alles bildlich vorstellen kann. Auch erfährt man im Laufe des Buches sehr viele historische Hintergründe rund um die damalige Zeit in Norddeutschland.

Charakteren
Sophie und Hauke werden als zwei sehr nette, sympathische Menschen dargestellt. Wundervoll beschreibt die Autorin, wie sie miteinander umgehen und den Mord gemeinsam lösen. Die Fabrikantentocher Sophie ist etwas eigensinnig. Sie kann sich oft nicht an die Regeln und Bräuche in der damaligen Zeit halten. Hauke wirkt ruhig und besonnen, da er sich ja viele Vorwürfe wegen des Schiffsunglücks macht. Beide zusammen ergeben ein wundervolles Duo. Auch die Nebencharakteren werden detailgerecht beschrieben und man kann mit ihnen mitfühlen.

Cover
Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es macht Lust auf mehr und sieht ein bisschen mystisch aus. Die Farben sind perfekt aufeinander abgestimmt. Klasse.

Fazit
Mit ihrem Debütroman „Fortunas Schatten“ hat Frau Marschall einen kurzweiligen Krimi geschrieben. Für mich fehlte aber leider ein wenig die Spannung, trotzdem habe ich ihn fertig gelesen. Er erhält von mir 3 von 5 Buchherzen.

 

Danke an Lovelybooks, Frau Marschall und dem Dryas Verlag für die tolle Leserunde

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen