Dienstag, 26. Februar 2013

*Rezension* Ich hab dich im Gefühl - Cecelia Ahern


Titel: Ich hab dich im Gefühl
Autor: Cecelia Ahern
ISBN: 978-3596173181
Seiten: 416
Verlag: Fischer Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Inhalt
Joyce rappelt sich nach ihrem Unfall nur schwer wieder auf. Sie hat ihr Kind verloren und nun ist auch noch ihre Ehe in die Brüche gegangen. Justin überwindet sich und geht das erste Mal Blutspenden, auch er hat seit kurzem seine Ehe hinter sich gelassen. Beide treffen sich nur immer kurz und zufällig und meinen doch, irgendwie miteinander verbunden zu sein. Dies bringt die Zwei ganz schön durcheinander. Hat es an dem Blut gelegen? Justin hats gespendet und Joyce vermutlich erhalten. Langsam beginnen beide, mehr vom anderen zu erfahren. Werden sie am Schluß zusammen finden?

Meinung
Das ist nun mein zweites Buch von Cecelia Ahern kurz hintereinander und ich muß sagen, ich bin diesmal wieder nicht so begeistert davon. Von Anfang an kam ich nicht in die Geschichte hinein. Es las sich alles so „komisch“ und ich war ziemlich oft etwas verwirrt. Es kam einfach kein positives und emotionales Gefühl bei mir rüber, welches ja man eigentlich von Cecelia Ahern Romanen kennt. Es fehlte die Romantik, das Liebevolle und einfach Schöne an ihren Büchern.

Das Gute daran war, das der Schreibstil der Autorin sehr leicht und flüssig war. Das Buch ging zügig voran und ich hatte die 412 Seiten schnell gelesen. Die Handlung der Geschichte ist ziemlich einfach und meines Erachtens etwas schlecht umgesetzt, da sie einfach ziemlich unrealistisch dargestellt wird. Man hätte noch mehr daraus machen können. Die Charkateren wurden alle nur sehr oberflächlich beschrieben, keiner kam mir sympathisch rüber und teilweise mußte ich einfach nur mit dem Kopf über soviel Wirr-Warr und und Unverständnis schütteln.

Der Schluß war auch nicht gerade das Wahre. Mir blieben viele offene Fragen im Sinn, welche meiner Meinung nach doch beantwortet hätten werden können. Das Ende war ziemlich rasch da und ich hätte gerne gewusst, was aus den beiden dann doch noch geworden ist. Naja, auf jeden Fall habe ich momentan einmal die Nase voll von Cecelia Ahern Romanen, die bleiben jetzt dann doch lieber eine Weile auf meinem SuB liegen. Schade eigentlich.

Cover
Das Cover wieder einmal in blau und mit weisser Schrift. Kennt man ja schon zur Genüge und ist einfach nichts Neues mehr. Trotzdem ist es jetzt nicht total schlecht, nur halt einfach immer fast das Gleiche.

Fazit
Meiner Meinung nach steckt in „Ich hab dich im Gefühl“ mehr drin, als umgesetzt wurde. Der Roman hat nur wenig Spuren von Romantik, Liebe und Emotionen. Er bekommt von mir 2 von 5 gutgemeinte Buchherzen und diesmal leider keine Leseempfehlung. Ich hoffe, das es beim nächsten Mal wieder besser wird.

 

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkunde. Mit gerade einmal 21 Jahren schrieb sie ihr erstes Buch, das sie sofort international berühmt machte: >P.S. Ich liebe Dich<, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere Weltbestseller in Millionenauflage. Cecelia Ahern schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie >Samantha Who?< mit Christina Applegate. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin.

Kommentare:

  1. Du holst grad alle von ihr nach,oder ;) Ich fand in diesem Buch hätte wirklich mehr Gefühl stecken können,aber die Geschichte war sehr schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich hab "Ich hab dich im Gefühl" schon vor ner ganzen Weile gelesen und fands jetzt auch nicht so schlecht. Mir fehlt jetzt nur noch Hundert Namen, sonst habe ich alle durch.
      Aber wenn ich mit den Büchern fertig bin, wandern sie ja zu Heike und umgekehrt^^
      Und da wir für die Verlags-Sub-Abbau-Callenge Fischer-Verlagsbücher gebraucht haben, haben wir die ganzen Ahern-Bücher vom Stapel gesucht^^

      Aber das war jetzt wieder für ne Weile das Letzte^^

      lg, Steffi

      Löschen
    2. Mir fehlt Ein Moment für´s Leben zum lesen und Hundert Namen hab ich als Buchposter aber das ist zu anstrengend zum lesen *lach

      Löschen
  2. Mit Cecilia Ahern kann ich als Autorin irgendwie gar nix anfangen ;)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen