Montag, 25. Februar 2013

Rezension: Zeit deines Lebens - Cecelia Ahern




Titel: Zeit deines Lebens
Autorin: Cecelia Ahern
Seiten: 363
Verlag: Fischer
 Preis: 9, 99 Euro
Ersterscheinung: 07. 11. 2011
Reihe: Nein






Inhalt:
Es ist Weihnachten, als ein Teenager einen Truthahn durch das geschlossene Fenster seines Vaters und dessen neuer Familie wirft und deswegen von der Polizei festgenommen wird. Während auf dem Revier auf die Mutter des Teenagers gewartet wird, erzählt Sergeant Raphael O´Reilly dem Jungen eine besondere und geheimnisvolle Geschichte. Diese handelt von Lou Suffern, dem seine Arbeit über alles geht. Dabei vergisst er fast den 70. Geburtstag seines Vaters, betrügt seine Frau und vernachlässigt seine Familie. Eines Tages spendiert er dem Obdachlosen Gabe einen Kaffee, welcher ihn daraufhin in ein interessantes Gespräch verwickelt. Lou fühlt sich auf eigenartige Weise mit Gabe verbunden und verschafft ihm kurzerhand einen Job. Doch auch Gabe hat ein wertvolles Geschenk für Lou…

Meinung:
Wer zumindest optisch die restlichen Bücher von Fr. Ahern  kennt, wird schnell feststellen, dass sich dieses Buch von den anderen unterscheidet. Während ihre anderen Bücher alle in Blau gehalten sind, besticht „Zeit deines Lebens“ mit einem tiefroten Cover. Prinzipiell ist so etwas normal nicht von Bedeutung, doch hier spiegelt es den großen Unterschied zu ihren sonstigen Romanen wieder. Während sich die „Blauen“ zumeist mit Liebesgeschichten beschäftigen, spielt in „Zeit deines Lebens“ etwas noch tiefgründigeres eine Rolle. Nämlich die Frage, wie man seine kurze Zeit auf Erden verbringt. 

Während der Protagonist Lou all seine Zeit in die Arbeit steckt, merkt er gar nicht, wie viel Zeit er damit verschenkt, wie sehr er seine Familie verletzt und wie kurz er davor ist, sie zu verlieren. Erst durch den rätselhaften und etwas geheimnisvollen Gabe wird ihm das langsam aber sicher bewusst. Doch dabei wirft die Autorin ihre Lebensweisheiten dem Leser nicht plump vor die Füße, sondern verpackt sie mit sehr viel Gefühl und einer stimmigen Mischung aus Realität und Fiktion. Sie beschreibt die Geschichte eines kleinen Wunders und obwohl sie nicht auf die Hintergründe eingeht, ist die Geschichte für den Leser greifbar und glaubhaft.

Auch wenn das Buch eher etwas langatmig startet und auch zwischendurch etwas von der Spannung einbüßt, ist es trotzdem eine bewegende Geschichte, die den Leser berührt und zum Nachdenken anregt.  Der Schreibstil von Fr. Ahern hat dabei eine fast poetische Note, ist anschaulich und emotional.

Die Charaktere sind authentisch und glaubhaft beschrieben. Man hat das Gefühl, dass man sie in der Nachbarschaft wieder finden könnte. Und auch wenn Lou zu Beginn ein ziemlicher Egoist und ein Ekel ist, schafft Fr. Ahern es die Sympathie für ihn zu wecken. Man leidet auch zusammen mit seiner Frau Ruth oder der Tochter und wünscht sich, sie tröstend in den Arm zu nehmen. Doch die faszinierendste Figur ist natürlich Gabe. Es wird im Roman nicht zu 100 Prozent deutlich, was er eigentlich ist. Doch auf jeden Fall ist er etwas Mystisches und genauso geheimnisvoll ist auch sein Charakter. Schön finde ich, dass man auch Einblick in die persönliche Geschichte der Nebencharaktere, nämlich der Polizisten bekommt. Das rundet das Buch schön ab.

Fazit:
Eine tiefgründige und berührende Geschichte, mit der richtigen Mischung aus Realität und Fiktion. Sie soll den Leser daran erinnern, nicht zu vergessen, was im Leben wirklich zählt und dass die uns dafür zur Verfügung stehende Zeit begrenzt ist. Trotz kleinerer Schwächen konnte mich der Roman überzeugen, so dass ich 4 von 5 Buchherzen vergebe.


Infos zur Autorin: (Quelle: Amazon)
Cecelia Ahern verzaubert Leserinnen und Leser auf der ganzen Welt mit ihren originellen, berührenden Geschichten voller Humor und Magie. Die junge Irin ist Bestsellerautorin vom ersten Moment an – geliebt, verehrt und dabei immer ganz sie selbst.
1981 in Dublin geboren, schrieb Cecelia Ahern mit gerade einmal 21 Jahren ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage.
Die Autorin wurde für ihr Werk mehrfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate.
Cecelia Ahern lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin.
 

Kommentare:

  1. Ich liebe Cecelia und Zeit deines Lebens war für mich der schlechteste Roman. Die Geschichte ist gut aber irgendetwas hat mir gefehlt,ich habe das Buch ganze 3 mal begonnen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,

      naja da sieht man mal wieder, dass Geschmäcker doch verschieden sind. ;) Also ich fand auch net, dass es ihr bester Roman war, aber trotzdem hat er mich berührt.
      Ich war hingegen sehr enttäuscht von "Ein Moment fürs Leben" und auch "Für immer vielleicht" konnte mich nicht überzeugen.

      lg, Steffi

      Löschen
    2. Ein Moment für´s Leben habe ich noch nicht gelesen und für immer vielleicht war ok,aber ich hätte mir ab der Mitte einen anderen Verlauf gewünscht :)

      Löschen
  2. Huhu,

    habe euch für den "Best Blog Award" nominiert. Würde mich freuen, wenn ihr mitmacht.
    Mehr dazu auf meinem Blog ♪
    → http://dobbies-buecher-blog.blogspot.de/2013/02/best-blog-award.html

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dobbie,

      ganz herzlichen Dank. Wir freuen uns total!

      lg, Steffi

      Löschen
  3. Auch ich habe euch für den "Best Blog Award" nominiert:

    http://franzisbuecherwelt.blogspot.de/2013/02/nominierung-zum-best-blog-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi,

      auch dir einen ganz herzlichen Dank! Wow, gleich 2 Nominierungen für diesen tollen Award an einem Tag.

      lg, Steffi

      Löschen