Montag, 8. April 2013

*Rezension* Auracle - Gina Rosati

 
Titel: Auracle
Autor: Gina Rosati
ISBN: 978-3760789071
Seiten: 368
Verlag:  http://www.bloomoon-verlag.de/
Preis: 16,99 €
hier bestellen: http://www.bloomoon-verlag.de/titel-282-282/auracle-8907/


Inhalt
Die 16-jährige Anna Rogan hat ein Geheimnis und eine besondere Begabung. Sie kann sich aus ihrem Körper herausprojizieren und als Geist in der Welt herumschweben. Nur ihr bester Freund Rei, den sie seit ihrer Geburt kennt, weiß um ihre Gabe. Als eines Tages Tayler, eine Klassenkameradin, durch einen tragischen Unfall stirbt, ist nichts wie vorher. Taylors Seele hat sich in Annas Körper eingenistet und will ihn nicht mehr verlassen. Annas Lage ist bedrohlich: Sie kann nicht mehr in ihren Körper zurück und bleibt in einer anderen Dimension gefangen. Der Einzige der ihr helfen kann ist ihr Freund Rei. Zu allem Unglück beginnt sich auch noch Anna in Rei zu verlieben.......

Meinung
Wow, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Endlich mal wieder ein Buch, das kein Anfang von einer Reihe oder Triologie ist. Und endlich mal ein anderes Thema als Vampire, Hexen usw. Über Astralprojektion habe ich noch nichts gelesen und ich war ziemlich neugierig, wie die Autorin dies umsetzen würde. Ich wurde nicht enttäuscht, das Buch beginnt von der ersten Seite an sehr spannend und interessant. Gleich mit der ersten Projektion hatte mich die Hauptprotagonistin Anna in ihren Bann gezogen. Man kann mit ihre auf eine träumerische Reise „als Geist“ gehen und spürt ihre Gefühle und Emotionen.

Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive aus Sicht der Anna erzählt, und sie machte mich mit ihrem Leben einfach neugierig. Seit sie 4 Jahre alt ist, weiß sie, aus ihrem Körper „herausschlüpfen“ zu können. Nur ihr bester Freund Rei weiß davon. Als dann das Unglück mit ihrer Klassenkameradin Taylor passiert, und Anna nicht mehr in ihren Körper zurück kann, merkt man genau ihre Gefühlslage und kann sich sehr gut in sie hinein versetzen. Ein sehr gut ausgearbeiteter Charakter, welcher aber trotzdem nicht die Anzeichen einer Jugendlichen verliert. Als sie sich dann auch noch unerwartet in Rei verliebt, laufen die Emotionen über.

Auch Rei wird sehr authentisch beschrieben. Er ist der starke, liebenswerte Beschützer Annas, der umwerfend aussieht, trotzdem aber auf dem Boden bleibt. Leider wird er von seinen Eltern ziemlich unter Druck gesetzt, was in an einigen Stellen sehr zu überfordern scheint. Die Autorin beschreibt auch ganz gut seine asiatische Abstammung und baut seinen Glauben an das Chi und die Energie gekonnt in die Geschichte mit ein.

Die beiden Nebencharakteren wie Tayler und Seth, der auch eine ziemlich große Rolle im Verlauf der Erzählung spielt, werden sehr real und echt dargestellt. Im Großen und Ganzen hat Frau Rosati es einfach geschafft, die Personen bildlich zum Leben erwecken zu lassen und somit konnte ein wahres Kopfkino entstehen. Ich war wie verzaubert von dem Roman und die 365 Seiten hatte ich sehr schnell durch.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, so wie man es sich bei einem Jugendroman vorstellt. Meiner Meinung nach kann dieses Buch aber auch gut von Erwachsenen gelesen werden. Das Ende war diesmal auch wirklich ein Ende, es wurden alle Fragen beantwortet und der beschriebene Schluß rundet das ganze Lesevergnügen richtig ab.

Cover
Ein absolutes Wow-Cover. Wunderschön gestaltet und die Farben sehr gut aufeinander abgestimmt. Man sieht ein Mädchen (Anna) vor einem Wasserfall. Sie scheint zu schweben. Die Schrift kommt glitzernd rüber und ist somit ein absoluter Eye-Catcher und der Einband fühlt sich richtig samtig an.

Fazit
Mit „Auracle“ hat Frau Rosati einen Jugendroman erschaffen, der in dieser Form noch nicht erschienen ist. Spannend und interessant werden die Astralprojektionen dargestellt und ich finde diese Idee und Umsetzung der Geschichte einfach klasse. Ein absolutes Lese-Muß für alle, die in so eine Welt abtauchen wollen. Es erhält von mir 5 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.

 

Vielen Dank an Blogg dein Buch, der Autorin und dem Bloomoon Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.

Infos zur Autorin: (Quelle Klappentext)
Gina Rosati hat schon als Sekretärin, Kuchendekorateurin und als Bibliothekarin gearbeitet, bevor sie Schriftstellerin wurde. Auracle ist ist erster Roman. Gina ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in New Hampshire.

Kommentare:

  1. Das freut mich aber, dass dir das Buch gefallen hat.
    Die Thematik interessiert mich brennend, aber es gibt ja durchaus auch Kritik an diesem Buch. Ich werds trotzdem lesen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Also ich kanns dir nur empfehlen, ist mal was anderes.....

    Lg. Heike

    AntwortenLöschen
  3. Interessante Infos zur Autorin...Kuchendekorateurin..was es nicht alles für Berufe gibt.

    LG..karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das habe ich mir auch gedacht und vorallem wie man von einer Kuchendekorateurin zur Autorin wird?

      Lg. Heike

      Löschen
  4. Tolle Renzension und schöner Blog, werde dir mal folgen :D

    LG
    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ich habe euren Blog auch besucht, und bin ebenfalls Leserin geworden.

      Lg. Heike

      Löschen
  5. Ich hab das Buch hier noch liegen, ist demnächst aber dran. Deine Rezi habe ich natürlich nicht ganz gelesen, sondern nur mal zum Anfixen auf die Gesamtbewertung geguckt. Ich hab immer Sorge, dass ich sonst schon vorher zuviel weiß. :-)

    Grüße von der Tintenelfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mußt du unbedingt bald lesen, ist echt toll.....

      Lg. Heike

      Löschen