Montag, 20. Mai 2013

*Rezension* Für immer, Dein Dad - Lola Jaye


Titel: Für immer, Dein Dad
Autor:  Lola Jaye
ISBN: 978-3499247231
Seiten: 330
Verlag: rororo
Preis: 8,95 €

Inhalt
An ihrem 12. Geburtstag erhält Lois von ihrer Tante ein Buch. Dieses sollte sie Lois geben, es stammt von ihrem verstorbenen Vater. Dieser „Leitfaden“ soll Lois helfen, ihr Leben in die richtigen Bahnen zu lenken und es in einem anderen Licht zu sehen. Beharrlich hält sich Lois an die Tips ihrers verstorbenen Vaters. Dadurch fühlt sie sich nicht mehr so einsam und ihrem Vater sehr nahe. Plötzlich erkennt sie auch, das man nicht weit gehen muß, um das richtige „Glück“ zu finden....

Meinung
Mit „Für immer, Dein Dad“ hat Frau Jaye einen Roman geschrieben, der absolut mitfühlen, traumhaft schön ist, und zum Nachdenken anregt. Mit ihrem romantischen und einfachen Schreibstil schafft sie es, einen in eine Welt voller Träume und Romantik zu verzaubern. Ich habe mit der Hauptprotagonistin gelacht und teilweise auch einige Tränchen vergossen, so berührt hat mich dieses Buch. Da die Gefühle sehr real rüberkommen, kann man das Buch nicht an die Seite legen und muß die 330 Seiten in einem Zug durchlesen.

Ich fand es rührend, mit wieviel Liebe der verstorbenen Vater diesen „Leitfaden“ für seine Tochter geschrieben hat. Diese Tipps vereinfachen das Erwachsen werden von Lois. Witz und Ironie durften natürlich auch nicht fehlen, und somit wurde dieses ganze Werk einfach bezaubernd und hinreißend.

Lois lernt durch ihren Leitfaden, mit dem Tod ihres Vaters besser umgehen zu können. Auch kommt sie im realen Leben dadurch besser klar, sie versteht auf einmal, warum ihre Mutter wieder heiraten will, noch ein Kind bekommt und nimmt einfach alles nicht mehr so schwer. Lois wird am Anfang als „graue Maus“ dargestellt, die sich nur zurückzieht, und keinen an sich ran lässt. Mit der Zeit verwandelt sie sich in eine selbstbewußte Frau, die alle Hürden des Lebens nehmen kann und auch Erfolg hat. Für mich eine absolute Sympathieträgerin. Die kleine Mißerfolge nebenbei steckt Lois ganz gut weg. Nur mit den Männern hat sie so einige Schwierigkeiten. Keiner will ihr passen. Eines Tages merkt sie aber, das ihr Nachbar, mit dem sie schon seit ihrer Kindheit enge Freundschaft verbindet, genau der Richtige für sie ist. So ist eine romantische, aber auch teilweise verzwickte Liebesgeschichte im Anmarsch.

Auch die Nebendarsteller werden sehr gut von der Autorin beschrieben. Man merkt ihre Liebe zu Details und nur so kann ein solch tolles Buch daraus hervorkommen. Eigentlich lese ich ja nicht so gerne so „schmalzige“ Romane. Aber dieses hat mich überzeugt, weil es einfach eine Mischung aus Realität und Romantik ist.

Cover
Ein wunderschönes lilanes Cover mit Blumenschnörkeln und bunten Libellen. Es sieht einfach wunderschön aus, und lässt auf einen romantischen Roman schließen.

Fazit
Für mich ist „Für immer, Dein Dad“ ein sehr romantischer, gefühlsbetonter und einfach zauberhafter Roman. Er hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Man kann alles schaffen, wenn man nur will. Er erhält von mir zauberhafte 5 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.


Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Lola Jaye ist 37 Jahre alt. Sie wurde kurz nach ihrer Geburt adoptiert und wuchs in London auf, wo sie heute noch lebt. Sie hat Psychologie studiert und arbeitet für den National Health Service. Ihr erstes Buch "Für immer, Dein Dad" war in Deutschland ein großer Erfolg.

Kommentare:

  1. Hallo Heike,

    das Buch steht auch noch auf meinem Wunschzettel. Erst gestern habe ich ein sehr gutes Exemplar von "Bis du erwachst" auf einem Flohmarkt ergattert. Ich hoffe, dass dieses Buch ebenso gelungen ist, wie deine Rezension anmutet. Ich möchte dann nämlich auch dieses Buch von der Autorin noch lesen. Ich würde mich freuen, wenn du auch bei mri mal reinschaust.

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patricia,

      "Bist du erwachst" habe ich auch noch auf meinem SuB liegen, mal gucken, wie es ist. Auf deinem Blog war ich auch und bin gleich Leserin geworden.

      Lg. Heike

      Löschen
  2. Das Buch hat mir damals auch wirklich gut gefallen. Wie du schon sagst, es war emotional.

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt ja. Ich bin jetzt mal gespannt, wie "Bist du erwachst" ist.

      Lg. Heike

      Löschen