Samstag, 4. Mai 2013

Rezension: Nubila 3 Familienbande - Hannah Siebern

               (Bildquelle: Hannah Siebern)
 
Titel: Nubila - Familienbande 
Autorin: Hannah Siebern 
Seiten: 299 
Verlag: dozenda media
Preis: E-book 3,99 € 
Ersterscheinung: 13. 09. 2012 
Reihe: Teil 3 von 5
*Rezension zu Teil 1 und Teil 2 *
*Leseprobe*
 *Klick zu Amazon*






Inhalt:
Fast 15 Jahre sind seit den Dieneraufständen vergangen und Jasons Tochter Laney ist zu einer hübschen jungen Frau herangewachsen. Doch die Zeit drängt, denn bald wird die Älteste Marlene aus ihrer Schlafphase erwachen und Laney zu sich holen, um sich mit ihr zu verbinden. Um das zu verhindern, soll Laney sich vorher mit einem Mann verbinden, mit dem sie sich ein Leben auch wirklich vorstellen könnte. Doch leider ist ihr solch ein Mann noch nicht über den Weg gelaufen. Als Jasons Cousin Greg aus seiner Schlafphase erwacht, wird deutlich, dass er der perfekte Kandidat dafür wäre, doch obwohl Laney ihn sehr schätzt, fühlt sie sich bedrängt. 
In einer Nacht- und Nebelaktion beschließt sie ihre Familie zu verlassen und läuft weg. Sie schafft es sogar ein Jahr lang unentdeckt zu bleiben, doch dann wird sie von einer Gruppe Vampire entdeckt und entführt.
Einer dieser Vampire ist Darrek, der Sohn der Ältesten Akima. Er leidet an Schuldgefühlen und hat Laneys Mutter Kara ein versprechen gegeben, das er nun einlösen will.
Aber auch der Frieden zwischen den Ältesten und den Dienern wird immer bröckeliger, denn Akima plant schon lange darauf hin, die Kaltblüter endlich wieder in ihre Schranken zu weisen.

Meinung:
Nachdem in den ersten beiden Teilen der Schwerpunkt auf dem Warmblüter Jason und der Dienerin Kathleen, mitsamt ihren Problemen lag, hat sich dieser nun auf Jasons herangewachsene Tochter Laney verlagert. Dies bringt nochmal einen neuen Wind in die Geschichte und sorgt auch dafür, dass die Spannung sich noch ausweitet. 

Das liegt vor allem daran, dass Laney einen ganz anderen Charakter als ihr Vater, oder auch ihre Stiefmutter aufweist. Denn obwohl ich auch gern über Jason und Kathleen gelesen habe, ist Laney einfach freier und lebenslustiger. Es macht Spaß mehr von ihr zu erfahren und mitzuerleben wie sie sich für die Menschen um sich herum einsetzt. Dabei zeigt sie auch einiges an Mut und Verantwortungsbewusstsein.  Sie ist einfach eine Protagonistin die man sofort ins Herz schließen muss. Zwar erfährt man in „Familienbande“ dadurch etwas wenig über Jason, Kathleen und die Diener, jedoch gibt es genügend Hinweise, die vermuten lassen, dass das im vierten Teil nachgeholt wird.

Auch die anderen neuen Charaktere bereichern die Geschichte und vor allem Darrek ist nicht leicht zu durchschauen und birgt viele Geheimnisse in sich. Dadurch bekommt er eine besondere Ausstrahlung und hat trotz seiner teils ruppigen und unsympathischen Seiten einen gewissen Charme. Ich freue mich schon, mehr von ihm zu lesen.

Wie auch schon in den anderen Teilen ist auch dieses Mal wieder einiges an romantischem Potential vorhanden, welches auch genutzt wird.  Aber dennoch dreht sich nicht die komplette Geschichte nur darum, sondern kann sich frei und ungehindert entfalten. Das ist wirklich sehr erfrischend.

Auch die Handlung selbst ist wieder enorm spannend aufgebaut. Der Leser befindet sich ab der ersten Seite mitten drin und erlebt eine überzeugende Geschichte, die die Seiten einfach nur so dahin fliegen lässt.

Außerdem merkt man dem Buch an, dass die Autorin mit jedem Teil immer sicherer wird. Während im ersten Teil noch manche Stellen etwas holprig daher kamen, war davon im zweiten schon kaum mehr etwas zu merken, aber dennoch konnte mich der Schreibstil nicht vollkommen packen. Doch dieses Mal ist wirklich alles perfekt. Schreibstil, Handlung, Charaktere. Ich bin schon unendlich gespannt wie es weiter geht und freue mich schon darauf, in den zwei verbliebenen Teilen noch mehr über die bewegende Welt der Warm- und Kaltblüter zu lesen.

Fazit:
Mit „Familienbande“  führt Fr. Siebern ihre interessante und außergewöhnliche Geschichte spannend und geschickt weiter. Dabei schafft sie es, mich noch mehr zu fesseln, als bei den ersten beiden Teilen. Schreibstil, Handlung und Charaktere sind bestmöglich herausgearbeitet und bieten einen enormen Lesespaß. 5 von 5 Buchherzen und eine Leseempfehlung für diese etwas andere Vampirgeschichte. 

Ich danke Hannah Siebern ganz herzlich für das Ebook-Leseexemplar.

Infos zur Autorin: (Quelle: Amazon)
Hannah Siebern wurde 1986 in Münster (NRW) geboren und studiert an der Uni Dortmund Erziehungswissenschaften. Geschichten schrieb sie schon als Kind leidenschaftlich gerne. Ihre ersten Werke handelten von fiktiven Abenteuern, die sie mit ihren Freundinnen erlebte. Jahre später entdeckte sie dann ihre Liebe zu Fantasyromanen und schrieb mit 23 ihr erstes komplettes Buch.
Inzwischen lebt sie mit ihrem Freund, und ihrem Hund in Coesfeld (NRW), und arbeitet an ihrem Masterstudium genauso hart, wie an dem Abschlussband ihrer Vampirreihe.

Infos zur Reihe:
1. Das Erwachen *zu meiner Rezension*
2. Aufstand der Diener *zu meiner Rezension*
3. Familienbande
4. Die Entscheidung *ist am 26. März erschienen*
5. Die letzte Schlacht *erscheint demnächst*

Sonderkapitel: Nubila - Wie alles Begann 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen