Freitag, 24. Mai 2013

*Rezension* Scriptum - Raymond Khoury


Titel: Scriptum
Autor: Raymond Khoury
ISBN:  978-3499242083
Seiten: 558
Verlag: rororo

Inhalt
Vier Männer, wie Templer verkleidet, überfallen ein Museum und stehlen neben verschiedenen Kunstgegenständen auch eine alte Chiffriermaschine. Tess, eine junge Archäologin muß dieses Blutbad mit ansehen. Die Ermittlungen übernimmt der FBI-Agent Sean Reilly. Als noch weitere Todesfälle sich häufen, merken die beiden, das die Kirche ihre Finger im Spiel hat. Beide machen sich auf den Weg, um einige ungeklärte Fragen zu erforschen.....

Meinung
Dieser Thriller wird in zwei Erzählstränge aufgeteilt. Einmal aus Sicht der heutigen Zeit und einmal wird von Accon berichtet, wie die damaligen Templer vertrieben und der Orden zerschlagen wurde. Diese Aufteilung wurde vom Autor her sehr gekonnt miteinander verwoben, trotz der Zeitsprünge kommt man gut in die Geschichte und kann alles sehr gut verfolgen.

Der Thriller ist von Angang an sehr spannend und interessant geschrieben, Herr Khoury hat sich sehr Mühe gegeben um alles detailgerecht und verständlich wieder zu geben. Durch seine sehr guten Recherchen entstand aus diesem Buch ein Werk, das man sehr gut lesen kann. Die Einmischungen seitens des Vatikans und dann die Sprünge ins Mittelalter kommen authentisch rüber, man kann sich alles gut vorstellen.

Auch der Schreibstil ist einfach und flüssig, die 556 Seiten hatte ich bald durch, was auch daran lag, das die Kapitel kurz gehalten wurden. Was mich etwas gestört hat, war die aufkeimende Liebesgeschichte zwischen Reilly und Tess. Meiner Meinung nach passt dies nicht in diesen Thriller und kommt auch teilweise ziemlich kitschig rüber. Auch hätte ich mir gewünscht, das man mehr über die Hauptprotagonisten erfährt, mir war das einfach zu wenig. Auch über die Vergangenheit der beiden hätte ich gerne mehr gelesen, dann hätte ich mich noch mehr in sie hineinversetzen können.

Das Ende hätte ich so auch nicht erwartet, erst setzen alle ihr Leben daran, ein Kästchen mit angeblichem Schatz zu suchen, finden ihn dann auch und dann kommt doch alles anders. Für mich ein etwas zu flaches Ende mit wenig Sinn.

Cover
Das Cover gefällt mir ganz gut, die Farbe rot ist dominierend und lässt einen durch das Kreuz erahnen, um was es geht. Im Hintergrund sieht man die Skyline von New York.

Fazit
Im Großen und Ganzen hat mir das Buch gefallen. Meiner Meinung nach hätte aber mehr herausgeholt werden können. Man erfährt viel über die Templer und deren Zeit und ich fühlte mich ganz gut unterhalten. Er erhält von mir 3 von 5 Buchherzen und eine Leseempfehlung für alle, die auf dieses Thema stehen. 
 

Infos zum Autor: (Quelle Amazon)
Raymond Khoury, im Libanon geboren, wuchs in den USA auf. Er studierte Architektur und arbeitete in der Finanzbranche.Simon Jäger ist neben seiner Arbeit als Hörbuchsprecher als Dialogautor, Regisseur und Synchronsprecher tätig. Unter anderem ist er die deutsche Stimme von Josh Hartnett und Heath Ledger. Simon Jäger versteht es meisterhaft, mit seiner Stimme Hochspannung zu erzeugen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen