Donnerstag, 11. Juli 2013

*Rezension* Zorn Tod und Regen - Stephan Ludwig


Titel: Zorn  Tod und Regen
Autor: Stephan  Ludwig
ISBN: 978-3596193059
Seiten: 368
Verlag: Fischer Taschenbuch
Preis: 8,99 €

Kurzbeschreibung
»Es dauerte drei Stunden, bis sie den Verstand verlor, und weitere zwei, bis sie endlich sterben durfte.«
Hauptkommissar Claudius Zorn und sein Kollege, der dicke Schröder, haben seit Jahren in keinem Mordfall mehr ermittelt. Aber nun überstürzen sich die Ereignisse: zwei Morde in kürzester Zeit – blutig, brutal, unerklärlich. Warum gibt ein Killer seinem Opfer Schmerzmittel, bevor er es quält? Zorn ist ratlos, Schröder schon mitten drin in den Ermittlungen. Und der Mörder hat noch nicht genug …

Meinung
Dies ist der 1. Band der Krimireihe rund um Zorn und Schröder. Von der ersten Seite an schaffte es der Autor mich in den Bann zu ziehen und ich konnte nicht mehr zu lesen aufhören. Die Spannung bliebt während des ganzen Buches kontinuierlich und der Schreibstil ist flüssig und leicht. Ich konnte das Buch gar nicht mehr weg legen.

Das Werk selber ist in 3 Teile aufgeteilt, welche selbst wieder in Kapitel unterteilt sind. Diese wurden kurz gehalten, was bei mir zu einem noch größeren Lesevergnügen führt, da ich keine langen Kapitel mag. Die Schrift ist auch normal groß und ich bin einfach nur begeistert.

Die Charakteren werden sehr detailgerecht beschrieben und bauen sich im Laufe der Geschichte sehr aus. Einige mochte ich, einige waren mir aber auch unsympathisch. Die zwei Hauptprotagonisten Zorn und Schröder könnten nicht unterschiedlicher sein. Einer muffig und immer schlechte Laune und der Andere ein Genie und immer einen flotten Spruch auf den Lippen.

Jedenfalls konnte ich mich in jeden hineinversetzen und mit ihm denken und fühlen. Sehr gekonnt vom Autor gemacht. Unvorhersehbare und unerwartete Entwicklungen setzen dem ganzen die Krone noch auf. Nie im Leben wäre ich auf dies alles gekommen, und somit wurde ich einige Male in die Irre geführt. Und so etwas liebe ich bei einem Krimi/Thriller.

Aber auch durfte der Spaß nicht fehlen. Durch den teilweise trockenen Humor beider Protagonisten konnte ich mir einige Male das Lachen nicht verkneifen. Also ist für mich dieses Buch eine perfekte Mischung aus Spannung, Humor und einigen liebevollen Details und deswegen ein Muß für jeden Krimi und Thriller Fan. Ich bin schon ganz gespannt auf den 2. Teil, welchen ich unbedingt lesen muß.

Cover
Das Cover ist eigentlich schlicht und einfach. Eine Besonderheit gibt es und zwar das Brandloch im Namen von Zorn. Es ist vertieft und sieht beinahe echt aus. Auch möchte ich noch auf etwas hinweisen, was ich eigentlich so in noch keinem Buch gesehen habe. Der Autor hat auf der letzten Seite zwei Steckbriefe von den beiden Kommissaren angebracht. Dies finde ich ganz toll.

Fazit
Mit diesem packenden Auftakt einer Krimireihe hat mich der Autor sofort in den Bann gezogen. Spannung pur und absolut empfehlenswert. „Tod und Regen“ erhält von mir 5 von 5 Buchherzen.

 

Infos zum Autor: (Quelle Amazon)
Stephan Ludwig, Jahrgang 1965, arbeitete als Theatertechniker, Musiker und Gaststättenbetreiber. Er lebt in Halle und hat sich als Rundfunkproduzent einen Namen gemacht. Beim Schreiben arbeitet er genau wie im Tonstudio: aus dem Bauch heraus. Krimis zu schreiben ist für ihn ein Glücksfall, dabei stellt er seine Ermittler Zorn und Schröder gerne vor echte Herausforderungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen