Samstag, 18. Januar 2014

*Rezension* Die Spur des Blutes - Debra Webb


Titel: Die Spur des Blutes
Autorin: Debra Webb
ISBN:  978-3802591150
Seiten: 320
Verlag: Egmont Lyx
Ersterscheinung: 14. November 2013
Teil: 2 von ?
Preis: 9,99 €  Taschenbuch

Kurzbeschreibung
Der Serienkiller, der einst Special Agent Jess Harris' Karriere zerstörte, hat es nun auf sie persönlich abgesehen. Er tötet Menschen in ihrem Umfeld, und Jess sieht nur noch einen Ausweg: Sie muss sich dem Mörder ausliefern, um die Gewalt zu beenden. Ein Spiel um Leben und Tod beginnt.

Meinung
Wie auch sein Vorgänger „In tiefster Dunkelheit“ konnte mich der zweite Teil von Frau Webb absolut überzeugen. Ich würde aber sagen, man muß mit dem 1. Teil anfangen, weil der Zweite nahtlos anknüpft, ansonsten könnte man sich etwas schwierig tun, die Vorgänge und Personen richtig einzuordnen und zu deuten.

Spannend geht es rund um Jess Harris weiter. Dieser Thriller hält einen gefangen, ich mußte weiter und weiter lesen. Ich wurde in die Welt von Gewalt und Tod gezogen, fieberte mit den Agenten mit und fühlte mich teilweise richtig angeekelt. Emotionen und Gefühlen kommen perfekt rüber, auch ziemllich genaue Detailbeschreibungen der Folterungen ließen mich einige Male schlucken. Nichtsdestotrotz hielt ich durch und war so fasziniert, das ich das Buch einfach nur weiterempfehlen kann. Allerdings nichts für schwache Nerven.

Jess Harris kehrt in ihre Heimatstadt Birmingham zurück und erhält kurz darauf bedrohliche Botschaften. Ihre Kollegin wird entführt und es deutet alles darauf hin, das es sich um den Serientäter Spears, genannt der Spieler, handelt. Leider ist der Killer ein Meister der Manipulation und nach kurzer Zeit weiß niemand mehr, ob die spärlich gefunden Beweise richtig gedeutet werden. Keiner will Harris glauben und weitere Personen aus ihrem persönlichen Umfeld verschwinden. Doch Jess gibt nicht auf, auch wenn das ihren Tod bedeutet könnte. Knisternde und spannende Szenen ließen alles noch wirklicher erscheinen. Ein wahres Meisterwerk.

Aber nicht nur der Tod steht im Vordergrund auch erfuhr ich in diesem Band, ob sich die leicht angebändelte Liebesgeschichte zwischen Jess und ihrem neuen Chef, mit dem sie ja vor 20 Jahren schon einmal zusammen war, weiterentwickelt. Hier kommen ganz andere Gefühle ins Spiel, welche genauso präzise und real von der Autorin dargestellt wurden. Diese Mischung aus Gut und Böse wirkt zusammen einfach genial.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig, aber sehr emotionsvoll. Die 319 Seiten hatte ich rasch durch und war enttäuscht, als das Buch zu Ende war. Jetzt freue und fiebere ich schon auf den nächsten Teil, den ich mir auf jeden Fall zulegen werde.

Cover
Diesmal in rot mit weißer Schrift gehalten, kommt dieses Cover bei mir sehr gut an. Ganz leicht sieht man an der rechten unteren Ecke zwei schwarze Hände. Etwas grauselig.

Fazit
Frau Webb konnte mich auch diesmal wieder überzeugen. „Die Spur des Blutes“ ist ein atemberaubend spannender Thriller für starke Nerven. Gekonnt wurden alle Personen in Szene gesetzt und ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Er erhält von mir 5 von 5 Buchherzen.

 

Vielen Dank an den Egmont Lyx Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Debra Webb wurde in Alabama geboren, wo sie auch heute wieder mit ihrer Familie lebt. Nach einer Reihe von Tätigkeiten, unter anderem für die US-Armee in Berlin und das Raumfahrtprogramm der NASA, veröffentlichte Debra 1999 ihren ersten Roman. Seither schreibt sie äußerst erfolgreich Thriller.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen