Samstag, 4. Januar 2014

Rezension: Nubila 5: Die letzte Schlacht - Hannah Siebern

(Bildquelle: Hannah Siebern)




Titel: Nubila - Die letzte Schlacht
Autorin: Hannah Siebern 
Seiten: 350
Verlag: dozenda media
Preis: E-book 4,99 € 
Ersterscheinung: Sept. 2013
Reihe: Teil 5 von 5

Kurzbeschreibung:
Nachdem Darrek sie verlassen hat, bleibt Laney nichts anderes übrig, als ohne ihn zu ihrer Familie zurückzukehren. Doch Johannas Vision hängt von Anfang an wie ein Damoklesschwert über ihrem Haupt und trübt ihre Freude darüber endlich wieder bei ihrer Familie zu sein. Dringender als jemals zuvor muss sie sich entscheiden, mit wem sie ihr Leben verbringen will. Denn die Zeit drängt und der Tag der letzten Schlacht rückt näher und näher…

Meinung:
Also eigentlich weiß ich gar nicht mehr so genau, was ich noch zu dieser Reihe schreiben soll, da ich mein ganzes Lob schon in den vorherigen Rezensionen losgeworden bin. Und so ist auch der langersehnte Abschluss der Nubila-Reihe wieder ein wahres Goldstück, zwar nicht der beste Teil der Reihe, aber dennoch fesselnd und unbedingt lesenswert, nur mit einigen kleineren Kritikpunkten auf höchstem Niveau. 

In „Die letzte Schlacht“ werden nun nach und nach alle Handlungsstränge der Vorgänger zusammengeführt und die Geschichte zu einem stimmigen und (fast) komplett zufriedenstellenden Ende gebracht. Und dabei bleibt die Autorin ihrer Linie treu. Der Schreibstil ist stimmungsträchtig und fesselnd, die Charaktere wirken nach wie vor einfach lebendig und authentisch und bringen durch ihre lebensnahen Beschreibungen immer wieder frischen Wind in die Handlung. Und das ist in der ersten Hälfte der Geschichte gar nicht so selbstverständlich, da für mich ein etwas zu großes Augenmerk auf Laneys Liebeskummer gelegt wurde. Doch auch wenn mir das teilweise ein bisschen zu viel war, ist die Geschichte drum herum immer spannend und sorgt dafür, dass man unbedingt weiter lesen will und muss. 

Der letzte Teil der Reihe hält auch wieder einige Überraschungen bereit, aber dennoch kam er mir teilweise etwas vorhersehbarer, als die Vorgänger, vor. Das liegt vor allem daran, dass man nun alle Figuren soweit kennengelernt hat, dass man ihre Reaktionen schon etwas einschätzen kann und meine Vermutungen zum Gesamtende sich größtenteils als richtig erwiesen haben. Dementsprechend empfand ich dies auch nicht wirklich als störend oder abwertend, sondern wollte es eben einfach erwähnen.

Auch der Schluss des Romans bietet ein episches Finale. Die Handlung ist zwar für sich abgeschlossen, aber dennoch werden noch eine Fragen / Handlungsstränge angedeutet, auf die es keine endgültige Antwort gibt und die möglicherweise noch weitergeführt werden könnten. Ich persönlich mag direkte Enden am liebsten, so dass ich es etwas schade finde, dass nicht alle endgültigen Fragen z. B. in einem Epilog nach 10 Jahren oder so beantwortet wurden. Aber evtl. bekommt die Autorin ja doch irgendwann mal Lust und schreibt nochmal einen kleinen Nachfolger, in dem diese Handlungsstränge dann Thema wären. Und über ein Wiedersehen mit Laney, Kathleen, Jason und Co. Würde ich mich sehr freuen. 

Richtig gut hat mir auch noch gefallen, dass im Nachwort endlich die Frage nach der Bedeutung des Titels „Nubila“ geklärt wird. Dies rundet die Geschichte nochmal ab und lässt den Leser glücklich zurück. 

Fazit:
Auch wenn in der ersten Hälfte das Augenmerk, für meinen Geschmack, ein bisschen zu stark auf Laneys Liebeskummer gelegt wird und nicht alle Wendungen so überraschend sind, wie bei den Vorgängern, überzeugt auch das große Finale durch die besonderen Figuren, die stimmige Zusammenführung der innovativen Ideen und den anschaulichen, frischen und fesselnden Schreibstil. Diese Reihe ist ein Muss für alle Fans von hervorstechenden Fantasy-Geschichten und der letzte Teil erhält von mir sehr gute 4 Buchherzen. 
Ich danke Hannah Siebern ganz herzlich für das Ebook-Leseexemplar.

Infos zur Autorin:(Quelle: Amazon)
Hannah Siebern wurde 1986 in Münster (NRW) geboren und studiert an der Uni Dortmund Erziehungswissenschaften. Geschichten schrieb sie schon als Kind leidenschaftlich gerne. Ihre ersten Werke handelten von fiktiven Abenteuern, die sie mit ihren Freundinnen erlebte. Jahre später entdeckte sie dann ihre Liebe zu Fantasyromanen und schrieb mit 23 ihr erstes komplettes Buch.
Inzwischen lebt sie mit ihrem Freund, und ihrem Hund in Coesfeld (NRW), und arbeitet an ihrem Masterstudium genauso hart, wie an ihrem nächsten Romanprojekt.

Mit dem fünften Teil der Nubilaserie hat die junge Autorin ihre erste Buchreihe abgeschlossen und freut sich nun auf neue Geschichten, mit denen sie sich befassen kann.

Infos zur Reihe:
1. Das Erwachen *zu meiner Rezension*
2. Aufstand der Diener *zu meiner Rezension*
3. Familienbande *zu meiner Rezension*
4. Die Entscheidung *zu meiner Rezension*
5. Die letzte Schlacht

Sonderkapitel: Nubila - Wie alles Begann   *zu meiner Rezension*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen