Sonntag, 9. Februar 2014

*Rezension* Escape - Jenniffer Rush


Titel: Escape
Autor: Jennifer Rush
ISBN:  978-3785575161
Seiten: 319
Verlag: Loewe
Ersterscheinung: 16. Januar 2013
Reihe: 1 von ?
Preis: 12,95 €  broschiert

Kurzbeschreibung
Du kannst nicht mehr nach Hause. Du musstest deinem Vater schwören, nie wieder zurückzukommen. Alles, woran du bisher geglaubt hast, entpuppt sich als Lüge. Du weißt weder, wer du bist, noch, wem du trauen kannst. Du weißt nur eins: Du rennst um dein Leben! Wer sind die vier jungen Männer, die im Keller von Annas Haus gefangen gehalten werden? Tag für Tag führen Anna und ihr Vater im Auftrag der Sektion medizinische Tests mit ihnen durch. Und Nacht für Nacht schleicht sich Anna in den Keller, um sich heimlich mit Sam, dem Anführer, zu treffen. Denn in ihn ist sie verliebt. Niemand weiß, warum die vier für diese Versuche ausgewählt wurden. Am wenigsten sie selbst, denn ihre Erinnerung reicht nur exakt fünf Jahre zurück. Als sich für Sam und die anderen die Gelegenheit zur Flucht ergibt, schließt Anna sich ihnen an. Es beginnt eine atemlose Jagd quer durch die Vereinigten Staaten, immer auf der Suche nach der wahren Identität der vier Jungen. Und die einzige Spur, die sie haben, ist ein rätselhaftes Tattoo auf Sams Rücken. Escape ist der erste Band einer Reihe.Täuschung und Wahrheit! "Vier geheimnisvolle Jungs sind im Kellergeschoss eingesperrt. Sie können fliehen. Aus den netten jungen Männern werden rücksichtslose Soldaten. Mit der 14-jährigen Anna im Schlepptau beginnt eine wilde Jagd quer durch das Land, immer auf der Suche nach der Wahrheit. Und alles, was Anna bisher für richtig befunden hat, erweist sich als Lüge.

Meinung
Endlich mal wieder ein spannender Jugendthriller, der mich von der ersten Seiten an begeistert und fasziniert hat. Ich war befangen, zitterte und fieberte mit den Protagonisten mit und hatte die 320 Seiten sehr schnell durch. Leider endete es für mich, mit vielen offenen Fragen und ich werde mir auf jeden Fall bald den zweiten Teil dazu kaufen.

Die Autorin hat Gefühle und Emotionen sehr genau und wohl dosiert. Ängste, Freude, Wut, Zorn und leichte Liebesanwandlungen kommen exakt rüber, ich fühlte mich jedesmal wie in einer Woge dahin gerissen. Diese Vermischung aus gut und böse macht das ganze Buch über eine einfach überwältigende Atmosphäre aus.

Unerwartete Wendungen und von mir nicht erwartete Offenbarungen machten aus dem Buch einen Thriller der ersten Klasse. Gebannt verfolgte ich die Handlung und war begeistert von der Idee insgesamt. Vier junge Männer, eingesperrt in einem Keller, für Versuchszwecke geschaffen. Gehirnwäsche inclusive. So etwas hatte ich in dieser Form noch nicht gelesen.

Zu den Protagonisten kann ich berichten, das jeder auf seine Weise anders ist. Die Charakterzüge wurden von Frau Rush sehr detailgerecht und genau beschrieben. Alle waren mir von Anfang an sympathisch und entwickelten sich im Laufe der Geschichte sehr weiter. Auch die Umgebungen konnte ich mir durch zielgerechte Darstellung sehr gut vorstellen, dadurch konnte ein wahres Kopfkino entstehen.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig, einem Jugendbuch genau angepasst. Die Kapitel wurden kurz gehalten und die Qualität des Buches ist einfach herausragend. Vorallem die dicken Seiten machen es zu einem Lesevergnügen, da man nicht aufpassen muß, das irgend etwas reißt.

Cover
Das Cover finde ich sehr ansprechend. Ein einzelner schwarzer Baum im Vordergrund. Der Hintergrund wurde hell gehalten und zeigt Birkenbaumstämme. Ein Hingucker auf jeden Fall.

Fazit
Dieses Debüt der Autorin konnte mich restlos überzeugen. Eine perfekte Mischung aus allen Gefühlsrichtungen machen das Ganze zu einem sehr guten Jugendthriller. Es hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den zweiten Teil. „Escape“ bekommt von mir 5 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.

 

Infos zur Autorin: (Quelle Loewe-Verlag)
Jennifer Rush wurde in Michigan geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt. Sie liebt Bücher, Stifte, Marshmallows und böse Jungs (in Büchern wie im echten Leben, auch wenn sie nie einen heiraten würde). Escape ist ihr Debütroman.

Kommentare:

  1. "Escape" habe ich irgendwann letztes Jahr gelesen und ich habe es auch als sehr spannend in Erinnerung :) Ein paar Dinge haben mich damals glaub gestört, aber insgesamt fand ich es wirklich sehr packend und werde genauso wie du auch weiterlesen müssen^^

    Liebe Grüße,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So jetzt habt ihr mich echt neugierig gemacht :D Aber ich werde warten, bis auch der 3. Teil in greifbarer Nähe ist^^

      lg, Steffi

      Löschen