Donnerstag, 20. Februar 2014

*Rezension* Unearthly Heiliges Feuer - Cynthia Hand


Titel: Unearthly - Heiliges Feuer
Autor: Cynthia Hand
ISBN:  978-3499256998
Seiten: 400
Ersterscheinung: 1. Oktober 2012
Verlag: rororo
Teil: 2 von 3
Preis: 9,99 €  Taschenbuch

Kurzbeschreibung
Die 16-jährige Clara ist ein Schutzengel, mit übernatürlichen Kräften ausgestattet, dazu ausersehen, Menschen zu retten. Nicht so einfach, wenn man mitten unter ihnen lebt und nicht auffallen darf. Ihre erste Mission, einen Jungen aus dem Feuer zu retten, misslang. Claras Schwäche blieb nicht unentdeckt: Die schwarzen Engel - gefallene Seelen, die die Welt mit Traurigkeit überziehen – wollen Clara auf ihre Seite ziehen. Leider nicht ihr einziges Problem. Denn jemand, der ihr sehr nahesteht, soll in den nächsten Monaten sterben. Clara ahnt: Das Feuer war nur der Anfang.

Meinung
„Heiliges Feuer“ ist der zweite Teil der Engel-Trilogie rund um Clara und Christian. Er knüpft nahtlos an seien Vorgänger „Dunkle Flammen“ an ich ich befand mich sofort wieder in der Geschichte. Leider ist dieser aber diesmal mehr von düsterer Stimmung. Witz und Charme fehlen zwar nicht, waren aber im ersten Teil mehr ausgeprägt. In diesem Taschenbuch dominiert Melancholie und ernste Stimmung.

Nun zur Handlung. Die Dreiecksbeziehung zwischen Clara, Tucker und Christian geht weiter. Clara ist sich ihrer Gefühle nicht immer ganz sicher. Vorallem jetzt, da ihre „Engel“-Aufgaben klar sind und sie und Christian wissen, um was es sich handelt. Emotional geht es also hoch her. Außerdem stirbt dann auch noch Claras Mutter, die Gefühle schäumen über. Eine Überraschung gibt es allerdings auch, Claras Vater taucht auf und er entpuppt sich als reiner Engel.

Ganz gut fand ich, das ich in diesem Band diesmal viel mehr über die Schwarzflügler erfahren habe. Sehr detailgerecht und bildlich vorstellbar hat die Autorin dies beschrieben. Auch der Engelsrat ist neu in der Geschichte. Viele Bekannte outen sich als Engel und Clara und Anela staunen nicht schlecht, wer alles dabei ist. Hierbei muß ich noch hinzufügen, das Frau Hand wieder einmal auch die Landschaftsbeschreibungen super schön dargestellt hat. Ich war wie im Traum und fügte mich perfekt in die Handlung ein.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder flüssig und sehr einfach zum Lesen. Die 397 Seiten flogen nur so dahin. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den Abschluß der Trilogie, welcher zum Glück ja schon auf meinem SuB liegt und bald von mir gelesen wird.

Die Charakteren haben sich sehr weiterentwickelt. Meines Erachtens sind sie viel reifer und erwachsener geworden. Auch Claras 15jähriger Bruder Jeffrey hat sich vom pupertierenden Kind zum nachdenklichen Jugendlichen entwickelt. Es stellt sich heraus, das auch er schon seine Aufgabe bekommen hat und diese erfüllen wollte.

Cover
Wieder ein traumhaftes Cover. Diesmal in weiß gehalten, im Hintergrund wieder der Wald. Clara sticht mit ihren roten Haaren heraus und es ist auf jeden Fall einen Hingucker wert.

Fazit
„Unearthly – Heiliges Feuer“ konnte mich, wie auch sein Vorgänger, absolut überzeugen. Es machte Spaß in die Welt voller Engel einzutauchen und dieses Mal wirklich viel über die einzelnen Personen zu erfahren. Deshalb bekommt dieser Band auch 5 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung von mir.


Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Cynthia Hand unterrichtet Kreatives Schreiben an der Pepperdine University in Los Angeles. Sie lebt mit Mann und Sohn in Südkalifornien. Besuchen Sie die Autorin online unter: www.cynthiahand.blogspot.com

Kommentare:

  1. Die Reihe ist sooo toll *.* eine der wenigen die durchweg gut ist :)
    und deine Rezi ist klasse, gefällt mir sehr gut.
    Ich hoffe doch mal das Cynthia Hand uns bald wieder mit einer tollen Story überrascht ;)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke. Das freut mich......ich finde die Reihe auch super klasse und bin schon ganz gespannt auf den 3. Teil, der ja schon auf meinem SuB liegt.

      Lg. Heike

      Löschen