Freitag, 21. März 2014

Rezension: Die letzte Stunde - Charles Sheehan-Miles




Titel: Die letzte Stunde
Autor: Charles Sheehan-Miles
Seiten: 474
Verlag:  Cincinnatus Press
Preis: ebook: 2,99 €,
 TB: 14,97 €
Ersterscheinung: 27. 02. 2014  
Reihe: Teil 2 von bisher
 

Kurzbeschreibung:
Die 28-jährige Carrie Thompson-Sherman führt das Leben, das sie sich immer gewünscht hat: Sie hat ihren Doktor gemacht, eine gute Anstellung und einen wunderbaren Ehemann.
Ihr schönes Leben beginnt aus den Fugen zu geraten, als neidische Kollegen durch Intrigen ihre Stellung gefährden und ein scheußliches Geheimnis ans Licht kommt, das Ray aus Afghanistan mit nach Hause gebracht hat. Alles hängt am seidenen Faden nachdem ihr Ehemann und ihre Schwester bei einem schrecklichen Unfall lebensgefährlich verletzt werden. Mit gebrochenem Herzen muss Carrie die schlimmste Entscheidung ihres Lebens treffen.
Eine Entscheidung, die alles verändern wird.

Meinung:
Nachdem ich ja den vorherigen Teil der Reihe erst kürzlich gelesen habe, dachte ich wirklich, ich weiß was mich in „Die letzte Stunde“ erwartet. Doch weit gefehlt, denn das Buch ist irgendwie ganz anders als "Vergiss nicht zu atmen“.

Zum einen befindet man sich sofort mitten in der Handlung. Es gibt einen schrecklichen Autounfall bei dem sowohl Ray, als auch Carries Schwester Sarah schwer verletzt werden und es für beide wenig Hoffnung gibt. Dabei beschränkt sich der Autor aber nicht auf die aktuelle Situation im Krankenhaus, sondern lässt die Protagonisten Carrie und Ray in Rückblenden, immer wieder abwechselnd aus ihrem Leben erzählen. Erst wie sie sich kennen und lieben gelernt haben und dann mit welchen schrecklichen Problemen sie in ihrer kurzen gemeinsamen Zeit zu kämpfen hatten. Und davon gibt es echt einige, die auch dem Leser sehr ans Herz gehen.

Der Zeit und den schrecklichen Erlebnissen in Afghanistan werden in diesem Roman sehr viel Raum gegeben. Man erlebt zusammen mit Ray noch einmal und sehr deutlich mit, was er in diesen schweren Monaten erleben musste und auch, wie er darunter leidet. Denn die Ereignisse sind ständig präsent und werden durch eine Gerichtsverhandlung auch immer wiederholt und erweitert. Dieser Part war mir manchmal schon fast etwas zu viel, aber dennoch ist es wichtig um alle Zusammenhänge zu verstehen.

Doch nicht nur in diesem Punkt ist „Die letzte Stunde“ viel tragischer, emotionaler und intensiver. Der Roman ist tiefgründig, die Liebe und Emotionalität fast mit Händen zu greifen und dabei vermittelt er dem Leser so viel, ohne kitschig zu wirken. Denn es geht nicht nur um die Liebe zwischen Carrie und Ray, sondern auch Familienbande werden wieder gestärkt und der Wert einer wahren Freundschaft deutlich.

Der Autor schafft den schmalen Grad, die Geschichte trotz der enormen Tragik nicht in ein düsteres und vollkommen verzweifeltes Buch zu verwandeln. Denn durch die Rückblenden wird die Verzweiflung der Gegenwart immer ein bisschen abgemildert und dafür die Spannung gesteigert, oder dem Leser sogar mal ein kleines Lächeln auf das Gesicht gezaubert.

Außerdem hat es mich völlig überrascht, dass der Autor auch Fantasyelemente mit einfließen lässt und diesem Teil auch eine vergleichsweise große Rolle gibt. Jedoch wirkt dies aber ständig passend und richtig, genau wie das endgültige Ende.

Fazit:
Eine Liebesgeschichte der anderen Art. Tragisch, emotional, intensiv und leider ohne Happy End. Jedoch wirkt alles stimmig und gibt dem Leser viel mit auf den Weg.
Wenn man den Vorgängerband kennt, erhält man nun nochmal Einblicke in genauere Zusammenhänge aus der Zeit in Afghanistan. Jedoch kann man diesen Band auch gut ohne Vorkenntnisse lesen. Am Ende gibt’s von mir, wie für den Vorgänger, 4 Buchherzen und eine Leseempfehlung.
 Herzlichen Dank an die Übersetzerin Dimitra Fleissner für das Leseexmplar.


Infos zum Autor (Quelle: Amazon): 
C. Sheehan-Miles war Soldat, Computerprogrammierer, Koch in einem Schnellrestaurant und Vorsitzender von Non-Profit-Gesellschaften. Er ist der Autor von mehreren Romanen und Sachbüchern, darunter der Nr. 1 Amazon Bestseller in der Kategorie Liebesromane "Vergiss Nicht zu atmen", welcher gleichzeitig sein erster ins deutsche übersetzte Roman ist.

Infos zur Reihe (Thompson-Sisters)

- (engl.) A Song for Julia
- 1. Vergiss nicht zu atmen *klick zu meiner Rezension*
- 2. Die letzte Stunde 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen