Sonntag, 8. Juni 2014

Rezension: Dark Academy: Verborgene Macht - Gabriella Poole




Titel: Dark Academy - Verborgene Macht
Autorin: Gabriella Poole
Seiten: 304
Verlag: cbt
 Preis: ??
Ersterscheinung: 14. 12. 10
  Reihe: Teil 2 von 3







Kurzbeschreibung:
Die geheimnisvolle Dark Academy ist nach New York umgezogen und Cassie ist nicht mehr die unschuldige Neue. Nun gehört sie selbst zu den Auserwählten und muss hart kämpfen, die erstaunlichen und einzigartigen Kräfte unter Kontrolle zu halten, die sie entwickelt. Estelle, der bösartige Geist in ihr, fordert ständig Nahrung, die Cassie nicht zu geben bereit ist: Das hieße, das Leben ihrer Mitschüler zu riskieren. Estelles Ausbrüche bedrohen sogar Cassies Liebe zu Ranjit. Als Cassie auf ihre schlimmste Feindin trifft, muss sie alles aufs Spiel setzen. Kann sie die unheimlichen Kräfte einsetzen, um ihre Freunde vor einem schrecklichen Schicksal zu bewahren, oder wird sie daran selbst zugrunde gehen?

Meinung:
Nachdem der Auftaktband der Reihe ja doch ziemlich spannend geendet hat und viel Potential relativ ungenutzt blieb, war ich doch gespannt, wie es weiter geht. 

Das Buch startet mit einem Prolog, der in der Ferienzeit spielt und einen kleinen Vorgeschmack liefert, wie einschlagend und gefährlich sich Cassies neue Situation gestaltet. Dabei ist der Leser sofort wieder mitten in der Geschichte und sehr gespannt darauf, mehr über die Hintergründe dieser Wesen und ganz besonders über Cassies Umgang mit ihrer speziellen Situation zu erfahren. 

Cassie ist, wie bereits im Vorgänger, eine sympathische Protagonistin, die dass alles am liebsten gar nicht wahr haben möchte, und es schrecklich findet, sich an ihrer besten Freundin Isabella zu nähren. 

Jedoch ist es Schade, dass es kaum Hintergrundinformationen zu dieser neuen Spezies gibt und ihre Existenz ein bisschen zu selbstverständlich genommen wird. Aber auch wenn die Bücher immer fälschlicher Weise als Vampirromane beworben werden, handelt es sich doch um etwas völlig anderes und dementsprechend hätte ich doch noch einige Fragen auf die ich bisher leider keine Antworten bekommen habe.

Generell hat diese Fortsetzung auch wieder denselben Hauptmängel, wie sein Vorgänger, nämlich dass die Tiefe fehlt. 

Die Charaktere an sich spielen jeweils ihrer Rollen, können sie aber nicht wirklich komplett zufriedenstellend ausfüllen, weil sie etwas zu oberflächlich wirken und sich auch kaum weiter entwickeln. Auch die Liebesgeschichte zwischen Cassie und dem geheimnisvollen Ranjit fällt unter dieses Problem. Sie ist plötzlich da, wird immer mal wieder kurz und etwas übertrieben angeschnitten, aber eigentlich hat sie relativ wenig Hand und Fuß. Vor allem Ranjit bleibt immer noch geheimnisvoll und wirkt dabei oft kaum präsent. 

Die einzige Ausnahme hierbei macht Isabella. Sie hat einfach eine super lockere Art, die auch etwas auf den Leser überspringt und dabei die Geschichte belebt. Sie ist schon etwas sehr speziell, dabei aber immer liebenswürdig und eine tolle Freundin, die man sich nur wünschen kann.

Geschrieben ist der Roman dabei ganz solide, so dass sich die Geschichte schnell und ohne Probleme lesen lässt. Dabei wird die Geschichte in der 3. Person aus Cassies Sicht beschrieben, wobei vor allem die inneren Diskussionen mit dem ungewünschten Geist von Estelle gut beschrieben wurden. Denn auch wenn Cassie eigentlich gut sein will, hat Estelle einige überzeugende Argumente, bei denen Cassie leicht schwach werden könnte.

Fazit:
Generell ist es hier auch wieder so, dass sich die Geschichte aufgrund der übergroßen Schrift, aber auch wegen einer einigermaßen durchgehend spannenden Handlung zügig lesen lässt.  Es fehlen vor allem eine gewisse Tiefe, Hintergrundinfos und eine sichtbare Weiterentwicklung der Charaktere, aber dennoch weiß der Plot kurzweilig zu unterhalten. Am Ende gibt’s, wie auch für den Vorgänger solide 3 Buchherzen. 

Infos zur Autorin (Quelle: Klappenbroschur):
Gabriella Poole wurde in Glasgow geboren, verbrachte 12 Jahre ihres Lebens auf Barbados und lebt heute mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Elgin, im Norden Schottlands.

Infos zur Reihe:
1. Dark Academy - Geheimer Pakt *klick zu meiner Rezension*
2. Dark Academy - Verborgene Macht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen