Mittwoch, 11. Juni 2014

*Rezension* Mind Ripper - Nadine Erdmann

 Mind Ripper Cover

Titel: Mind Ripper
Autor: Nadine Erdmann
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 931 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 308 Seiten
Preis: 2,99 €  

Kurzbeschreibung
Er will nur deine Seele…
London 2038: Das Cybernetz ist der größte Freizeitspaß, besonders unter Jugendlichen. Egal, ob man als Avatar in sozialen Netzwerken neue Leute treffen oder in interaktiven Rollenspielen virtuelle Abenteuer erleben möchte, die schöne neue Technikwelt bietet Unterhaltung für jeden Geschmack. Auch Jemma, Jamie und Zack verbringen dort jede Menge Zeit mit ihren Freunden.
Doch plötzlich fallen drei Jungen während ihres Aufenthalts in der virtuellen Welt ins Koma. Ihre Körper sind unversehrt, doch ihr Bewusstsein ist in der CyberWorld verschwunden. Wer oder was steckt dahinter? Jemma, Jamie und Zack suchen nach Antworten – und kommen dabei dem Mind Ripper gefährlich nahe…

Meinung
Erstmal nochmals vielen Dank an die Autorin, für ihre Anfrage. Ich muß sagen, einen Cybergame-Thriller hatte ich bisher noch nicht gelesen und war wirklich positiv überrascht. Er gefiel mir von Anfang an sehr gut und ich kam ganz schnell in die Geschichte hinein.

Faszinierend fand ich den zwischenmenschlichen Umgang der Protagonisten. Dieser kommt absolut real und sehr authentisch rüber. Emotionen und Gefühle wurden von der Autorin sehr verdeutlicht und ich konnte mit ihnen mitfühlen und mitleiden. So etwas finde ich ganz toll, wenn man in einer Geschichte „hautnah“ dabei ist.

Der Wechsel zwischen Realitiät und Spiel ist der Autorin sehr gut gelungen. Zu keinem Zeitpunkt fühlte ich mich verwirrt, ganz ich Gegenteil, alles war sehr detailliert beschrieben. Spannung gab ab der ersten Seite an und diese steigerte sich bis zum Ende auch noch. Also Gänsehautfeeling garantiert. Teilweise gabs dann auch gruselige Szenen, welche zwar heftig, aber doch noch ok waren. Die Altersangabe ab 14 Jahren ist berechtigt, aber diesmal würde ich sagen, das es eher ein Buch für Jungen (welche sowieso immer zu kurz kommen) ist. Natürlich auch für Mädchen, aber wie gesagt, der Schwerpunkt liegt diesmal bei den Jungs :-)

Der Schreibstil ist einfach und leicht zu lesen. Genau richtig für Jugendliche. Da er aber auch mit sehr viel Emotionen und Gefühlen behaftet ist, ist es ein Thriller der wirklich unter die Haut geht. Vorallem da ja das Thema Computerspiele weit verbreitet ist und bestimmt nicht so einfach ist, darüber zu schreiben.

Bis zum Ende gab es einige unerwartete Einschübe, auf die ich im Leben nicht gekommen wäre. Auch das Ende war noch mal sehr gefühlvoll und meine Fragen wurden alle beantwortet. Ich kann wirklich nur sagen, „Mind Ripper“ ist ein Cybergame-Thriller den man unbedingt gelesen haben muß.

Cover
Das Cover ist schon sehr düster und deutet auf einen vielleicht nicht so leichten Thriller hin. Es werden Ranken und Zahlencodes angedeutet und die rote Schrift in der Mitte macht das Ganze perfekt. Einfach ein gelungenes Cover

Fazit
Mit „Mind Ripper“ hat die Autorin bei mir genau ins Schwarze getroffen. Spannend und fesselnd geschrieben und einfach nicht mehr aus der Hand zu legen. Die Umsetzung von der Cybergame-Welt zur Realität ist Frau Erdmann perfekt gelungen und es machte mir riesigen Spaß diesen Thriller zu lesen. Natürlich bin ich sehr gespannt, wie es mit der FatefulFuture 1.0 – Reihe weitergeht. Er erhält von mir 5 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.


Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Nadine Erdmann studierte Germanistik und Anglistik auf Lehramt, verbrachte einen Teil ihres Studiums in London und arbeitete als German Language Teacher in einer kleinen Privatschule in Dublin. In Deutschland unterrichtete sie Deutsch und Englisch an einem Gymnasium und einer Gesamtschule in NRW.
"Mind Ripper" ist ihr Debütroman und der Auftakt zur "FatefulFuture"-Reihe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen