Dienstag, 12. August 2014

*Re-Read-Rezension 1* Harry Potter und der Stein der Weisen - Joanne K. Rowling


Titel: Harry Potter und der Stein der Weisen
Autor: Joanne K. Rowling
ISBN:  978-3551551672
Seiten: 335
Verlag: Carlsen
Ersterscheinung: Juli 1998
Teil: 1 von 7
Preis: 15,90 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen."

Meinung
Seit Jahren lese ich nun die Harry-Potter-Reihe noch einmal. Anreiz war die Harry-Potter-Challenge und ich muß sagen, mich fasziniert sie immer noch genauso, als würde ich sie das erste Mal lesen. So viele Rezensionen gibt es jetzt schon, um die 900 Stück, und ich wußte gar nicht mehr, was ich noch darüber schreiben könnte.

Im ersten Band lernt man alles Charekteren und deren Funktionen erst einmal deutlich kennen. Wer ist wer und warum ist er dabei, alle Fragen werden beantwortet. Harry, Ron und Hermine lernen sich kennen und auch wenn die Jungs am Anfang Hermine nicht ausstehen konnten, entwickelte sich eine tolle Freundschaft daraus. Sie stürzen sich in fantastische Abenteuer und müssen ziemlich viele scheinbar unlösbare Aufgaben bestehen. Das Böse kehrt zurück und nur Harry kann ihn bezwingen, mit Hilfe des Steins der Weisen. Am Ende wird alles gut und ich freue mich schon darauf Band 2 zu lesen.

Die Handlung selbst ist spannend, aufregend und lustig zugleich. Genau richtig für Kinder ab 10 Jahren, die gerne etwas über Zauberei und Magie lesen. Ich würde sagen Harry Potter ist Kult und ein absolutes Muß zum Lesen. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und lässt sich schnell lesen. Ich hatte die 335 Seiten in einem Tag durch. Die Kapitel wurden kurz gehalten und die Schriftgröße ist perfekt.

Die Charakteren wurden von Frau Rowling gekonnt in Szene gesetzt. Sie wirkten auf mich authentisch und real. Das Ganze drumherum, wie z.B. die Ortsbeschreibungen konnte ich mir so gut vorstellen, das ein wahres Kopfkino entstand. Vielleicht tat ich mich aber auch bloß leichter, weil ich ja die ganzen Filme dazu schon gesehen habe. Nichtsdestotrotz ist Harry Potter einfach klasse und man kann ihn immer wieder lesen.

Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut und passt perfekt zum Buch. Abgebildet ist das Schachspiel, bei dem Ron um das Leben aller Dreien spielt.

Fazit
Der erste Band „Der Stein der Weisen“ war klasse und leicht zu lesen und bekommt deswegen von mir auch gleich 5 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung. 

 

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Wer kennt ihn nicht, Harry Potter, den modernen Zauberlehrling aus England? Wer hat nicht die Warteschlangen gesehen, jedes Mal, wenn ein neuer Harry-Potter-Band endlich in die Buchläden kam? Joanne K. Rowling, die Verursacherin dieses Hypes, wurde 1965 in Yate, einer kleinen Stadt in der Nähe von Bristol (England), geboren. An der Universität von Exeter studierte sie Französisch und Altphilologie. Bereits 1990 erdachte sie die Figur des Zauberlehrlings und deren Abenteuer, doch erst Jahre später machte sie sich an die schriftstellerische Umsetzung. Der erste Band "Harry Potter and the Philosopher's Stone" erschien am 26. Juni 1997 in einer zunächst recht kleinen Erstauflage. Der Rest ist (Literatur-)Geschichte.

1 Kommentar:

  1. Ich werde demnächst mal Band 6 und 7 rereaden. Die restlichen habe ich schon vor ca nem Jahr gelesen :D

    AntwortenLöschen