Montag, 29. September 2014

*Rezension* Legend 03 Berstende Sterne - Marie Lu


Titel: Legend 03 - Berstende Sterne
Autor: Marie Lu
ISBN: 978-3785574928
Seiten: 448
Verlag: Loewe
Ersterscheinung: 21. Juli 2014
Teil: 3 von 3
Preis: 17,95 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Machen sie ihre Drohungen wahr, wird das zahllose unschuldige Menschen das Leben kosten. Und das könnten wir verhindern, indem wir ein einziges Leben aufs Spiel setzen. Day und June haben so viel geopfert für die Republik und füreinander. Nun scheint das Land endlich vor einem Neubeginn zu stehen. June arbeitet mit dem Elektor und führenden Politikern zusammen, während Day einen hohen Rang beim Militär bekleidet. Keiner der beiden hätte die Umstände vorhersehen können, unter denen sie wieder zusammenfinden. Gerade als ein Friedensabkommen unmittelbar bevorsteht, drohen Anschuldigungen einen erneuten Krieg heraufzubeschwören. Um das Leben tausender Menschen zu retten, soll June nun Day darum bitten, das zu opfern, was ihm am meisten bedeutet ...

Meinung
Der letzte Teil der packenden und actionreichen Trilogie „Berstende Sterne“ knüpft nahtlos an seine Vorgänger „Schwelender Sturm“ an. Genauso spannend und emotionsgeladen wie der zweite Teil aufgehört hat, geht es hier weiter.

Day und June haben für die Republik alles aufgegeben. June arbeitet für den Elektor und Day hat einen hohen Rang beim Militär und ist sehr darauf bedacht, seinen Bruder Eden zu beschützen. Ihre Charakteren wirkten auf mich diesmal noch reifer und vorallem lebendiger. Der Autorin ist es gelungen, alle sehr real darzustellen.

Gekonnt verstand Frau Lu wieder Spannung und Emotionen genau richtig dosiert zu vermischen. Auf der einen Seite Action und Spannung, das einem das Buch nicht mehr loslässt, auf der anderen Seite kommt auch aber das Zwischenmenschliche nicht zu kurz. Freundschaft, Familie und Liebe spielen eine sehr große Rolle. Ich fühlte mich in die Geschichte hineingezogen und litt mit den Darstellern mit. Ein Gefühl, das man schlecht beschreiben kann.

Die Handlung selbst wird wieder in der Ich-Perspektive aus Sicht von June und Day beschrieben. Dies machte wieder nichts aus und war überhaupt nicht verwirrend. Das Ende empfand ich als gelungen und abgeschlossen, wenn ich es mir auch so nicht vorgestellt oder gar gewünscht hätte. Trotzdem es es ein würdiger Abschluß der ganzen Trilogie.

Der Schreibstil ist wie bei den beiden Vorgängern leicht und locker, einem Jugenbuch gerecht. Die Kapitel wurden auch kurz gehalten und das Buch ließ sich ruck zuck lesen. Ich kann diese Trilogie jedem nur ans Herz legen. Egal ob Jugendlicher oder Erwachsenen, jeder der Dystopien mag, wird seine Freude daran haben.

Cover
Diesmal wurde es in dunkellila gehalten. In der Mitte ist etwas erhöht eine golde Flamme aufgedruckt. Dies gefiel mir etwas besser als der 2. Teil. Da kam das Gold nicht so zur Geltung. Für die ganze Trilogie auf jeden Fall, wären mir andere Covers lieber gewesen....

Fazit
Der absolut würdige letzte Teil der Trilogie „Berstende Sterne“ konnte mich nochmal überzeugen. Ich fand ich spannend und sehr bildgewaltig und er hat mir einige kurzweilige Lesestunden gebracht. Somit vergebe ich 4 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.


Infos zur Autorin: (QuelleLoewe-Verlag)
Marie Lu wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of South California studierte. Das kalifornische Wetter hat sie überzeugt dortzubleiben und nun wohnt Marie Lu mit ihrem Freund und drei Hunden in Pasadena, einem Vorort von Los Angeles. Vor ihrem Erfolg als Autorin arbeitete sie als künstlerische Leiterin bei einem Unternehmen, das Videospiele produziert. Marie Lu mag Cupcakes, fröhliche Menschen, Kampfjets, Regen und natürlich Bücher. 

Infos zur Reihe:
1. Legend - Fallender Himmel --> Rezension
2. Legend - Schwelender Sturm --> Rezension
3. Legend - Berstende Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen