Freitag, 10. Oktober 2014

Re-Read-Rezension: Harry Potter und der Feuerkelch - J. K. Rowling



Titel: Harry Potter und der Feuerkelch
Autorin: Joanne K. Rowling 
Seiten: 768 
Verlag: Carlsen 
Ersterscheinung: Oktober 2000
Teil: 4 von 7 
Preis: TB 11,99 €







Kurzbeschreibung:
Das vierte Schuljahr in Hogwarts beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch-Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird die Schüler das ganze Schuljahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.

Meinung:
Nachdem der dritte Teil mein Lieblingsteil ist, kommt der vierte eigentlich gleich dahinter. Denn nun ist es soweit, dass die Seitenanzahl enorm ansteigt und man auch zum ersten Mal einiges über die Zaubererwelt außerhalb von Hogwarts erfährt.

Es beginnt mit einem spannenden ersten Kapitel, das man zwar anfangs noch nicht ganz einordnen kann und einige Fragen aufwirft, in dem man aber schnell merkt, dass nun alles düsterer wird. Danach folgt wieder ein Ausflug in den tollen Fuchbau, sowie zur die Quidditch-Weltmeisterschaft. Schon allein die Zeit bevor die Freunde wieder nach Hogwarts kommen, nimmt im „Feuerkelch“ bereits gute 200 Seiten ein und gibt den einen oder anderen interessanten und fantasievollen Einblick in Frau Rowlings fantastische Welt. Aber auch in Hogwarts geht es spannend weiter. Das Trimagische Tunier steht an und Harry freut sich eigentlich auf das spannende Ereignis, aber dann wird das Jahr für ihn gefährlicher als je vermutet. 

Auch wenn das Buch nun 768 Seiten hat, ist es wieder ruck zuck gelesen, da die Spannung und Faszination einfach nicht nach lässt. Die Autorin zieht den Leser auch dieses Mal wieder in ihren Bann und man kann gar nicht anders als alle Informationen gierig in sich aufzusaugen und zu bewundern, wie stimmig und geschickt Frau Rowling immer ihre Fährten legt. Doch wie bereits erwähnt wird die Stimmung nun langsam, aber sicher düsterer, die Gangart härter und der Schreibstil neben seiner verzaubernden Art auch rauer und brutaler. Aber dies passt auch gut zur Entwicklung und zum Älter werden der Figuren. 

Zwischenzeitlich gibt es auch weiterhin wieder viele Entwicklungen der Charaktere, vor allem auch auf der zwischenmenschlichen Ebene. Zum ersten Mal kommen kleine Verlebtheiten und Eifersüchteleien auf, wodurch die Freunde stark gefordert werden, aber am Ende nur noch mehr zusammenwachsen. Auch tauchen wieder viele neue, aber ebenso bereits einige bereits bekannte Figuren auf und beleben die Geschichte. Wie immer hat die Autorin ein gutes Maß gefunden, um mich mit ihrem Ideenreichtum zu beeindrucken und an ihre Geschichte zu fesseln.

Vielleicht noch kurz ein paar Worte zur Buchverfilmung, da ich diese am besten von allen fand. Dabei wurde alles Wichtige übernommen und so ist ein richtig spannender und stimmiger Film entstanden. 

Fazit: 
„Harry Potter und der Feuerkelch“ bietet eine spannende, überzeugende und unterhaltende Fortsetzung, bei der man nun auch etwas mehr über die Zaubererwelt außerhalb von Hogwarts erfährt. Die Handlung ist wie immer stimmig erarbeitet und strotzt nur so vor Ideenreichtum. Zusätzliche entwickeln sich die Charaktere glaubhaft weiter und die Erzählart wird langsam aber sicher immer düsterer. Von mir gibt’s die vollen 5 Buchherzen und die unbedingte Leseempfehlung. 


Infos zur Autorin (Quelle: Amazon): 
Wer kennt ihn nicht, Harry Potter, den modernen Zauberlehrling aus England? Wer hat nicht die Warteschlangen gesehen, jedes Mal, wenn ein neuer Harry-Potter-Band endlich in die Buchläden kam? Joanne K. Rowling, die Verursacherin dieses Hypes, wurde 1965 in Yate, einer kleinen Stadt in der Nähe von Bristol (England), geboren. An der Universität von Exeter studierte sie Französisch und Altphilologie. Bereits 1990 erdachte sie die Figur des Zauberlehrlings und deren Abenteuer, doch erst Jahre später machte sie sich an die schriftstellerische Umsetzung. Der erste Band "Harry Potter and the Philosopher's Stone" erschien am 26. Juni 1997 in einer zunächst recht kleinen Erstauflage. Der Rest ist (Literatur-)Geschichte. 

Infos zur Reihe (bereits komplett erschienen): 
1. Harry Potter und der Stein der Weisen *klick zu meiner Re-Read-Rezension*
2. Harry Potter und die Kammer des Schreckens *klick zu meiner Re-Read-Rezension*
3. Harry Potter und der Gefangene von Askaban *klick zu meiner Re-Read-Rezension*
4. Harry Potter und der Feuerkelch 

sonstige Erscheinungen rund um die Welt von Harry Potter: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen