Freitag, 3. Oktober 2014

Rezension: Herz aus Glas - Kathrin Lange




Titel: Herz aus Glas
Autorin: Kathrin Lange
Seiten: 416
Verlag: Arena
Preis: 16,99 €   
Ersterscheinung: Jan. 2014 
Reihe: Teil 1 von 3 

*klick* zu Amazon 







Kurzbeschreibung:
Juli ist wenig begeistert, die Winterferien auf Martha’s Vineyard verbringen zu müssen. Auf der Insel trifft sie den verschlossenen David, dessen Freundin bei einem Sturz von der Klippe ums Leben kam. Bald erfährt Juli, dass ein Fluch für den Tod weiterer Mädchen verantwortlich sein soll. Nachts hört sie flüsternde Stimmen. Als sie sich in David verliebt, merkt sie nicht, welche Gefahr dies bedeutet.

Meinung:
„Herz aus Glas“ ist ein Buch, welches ich einmal gesehen habe und dann unbedingt haben wollte. Es hat zwar dann noch eine Weile gedauert, aber nun konnte ich es endlich lesen. 

Also in die Geschichte habe ich eigentlich ganz gut hineingefunden. Juli war mir mit ihrer offenen und direkten Art gleich sympathisch und ihren „Auftrag“ fand ich schon zu Beginn eher etwas eigenartig, aber durchaus interessant. Jedoch muss ich sagen, dass man die ersten 150 Seiten etwas verkürzen hätte können. Es dauert schon ein wenig bis David nicht mehr so abweisend ist, bis man ein paar Antworten bekommt und bis wirklich etwas passiert.

Denn während in dieser ersten Hälfte nur selten die mysteriöse Stimmung durchblitzt, gibt es in der zweiten Hälfte kaum ein Kapitel in dem sich mir nicht die Nackenhaare aufgestellt haben. Ich musste es bis mitten in die Nacht hinein fertiglesen, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Gott sei Dank hat die Autorin dies auch für extreme Angsthasen  wie mich gut gelöst, da sie die unheimliche Atmosphäre zwischendurch immer wieder gelockert hat, um sie dann ein paar Seiten später von neuem aufleben und mich überall Geister hören zu lassen.  

Davon einmal abgesehen, dass es mich zu Beginn schon ein wenig genervt hat, dass alle so verschlossen waren und Juli um jede kleine Information so lange kämpfen muss, hat die Autorin ihre Geheimnisse und Wendungen ziemlich leserfreundlich gestaltet. Denn wenn der Leser mitdenkt, kann er durch gezielte Hinweise immer schon ein paar Seiten vor der wirklichen Offenbarung hinter die gewünschte Entdeckung kommen. So hat mir das miträtseln viel Spaß gemacht und ich hatte wirklich einige verrückte Ideen, von denen sich ein paar sogar als wahr herausgestellt haben.

Auch der starke Bezug zu „Rebecca“ von Daphne du Maurier hat meinen Geschmack getroffen. Das Buch selbst finde ich zwar, wie Protagonistin Juli auch, eher etwas langatmig, aber ich liebe das Musical. Außerdem hat das auch geholfen einige Erkenntnisse zu gewinnen, aber auch teilweise auf die falsche Fährte zu locken.

Ich kann auch schon irgendwie nachvollziehen wieso sich Juli in David verliebt und er sich in sie. Deshalb fand ich die Liebesgeschichte soweit ganz ok und obwohl sie immer präsent war, hatte ich nie das Gefühl, dass sie nun alles gekünstelt überlagert. 

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Wie auch schon in meinem anderen gelesen Werk von  Kathrin Lange hat sie auch hier wieder geschickt mit ihren Worten die Fantasie angeregt und authentische Bilder entstehen lassen,  geschickt die dichte und unheimliche Atmosphäre aufgebaut und ebenso Emotionen gekonnt vermittelt. Erzählt wird die Geschichte hierbei rückblickend aus Julis Sicht und dabei werden von ihr auch immer wieder Andeutungen auf das Nachfolgende gemacht.

Das Ende ist ziemlich zufriedenstellend und abgesehen von ein paar kleineren offengebliebenen Fragen für sich abgeschlossen. Jedoch wird dem Leser durch eine weitere vorausschauende Andeutung angekündigt, dass doch nicht alles zu Ende ist…

Fazit:
Die Geschichte brauchte ein bisschen bis sie mich wirklich komplett fesseln konnte, aber ab der zweiten Hälfte konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die tolle, unheimliche Stimmung und viele Wendungen sorgen für große Spannung und viel Lesegenuss.  Von mir gibt’s 4 Buchherzen und eine Leseempfehlung.

 Infos zur Autorin (Quelle: Amazon):
Kathrin Lange, geboren 1969, arbeitete als Verlagsbuchhändlerin und Mediendesignerin, bevor sie 2005 das Schreiben zu ihrem Beruf machte. Seither ist sie für ihre historischen Romane und Jugendthriller bekannt. „Herz aus Glas“ ist der Start ihrer neuen Mystery-Trilogie für Jugendliche und junge Erwachsene. 

Infos zur Reihe:
1. Herz aus Glas
2. Herz in Scherben (Erscheinungsdatum noch unbekannt)
3. ??

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen