Donnerstag, 11. Dezember 2014

*Rezension* Die Bestimmung Letzte Entscheidung - Veronica Roth


Titel: Die Bestimmung - Letzte Entscheidung
Autor: Veronica Roth
ISBN:  978-3570161579
Seiten: 512
Verlag: cbt
Ersterscheinung: 24. März 2014
Teil: 3 von 3
Preis: 17,99 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Die Lüge hinter dem Zaun holt Tris und Four ein

Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ... Der atemberaubende Abschluss der Trilogie.

Meinung
„Letzte Entscheidung“ knüpft nahtlos an seinen Vorgänger „Tödliche Wahrheit“ an. Ich kam nicht ganz so wie erwartet, in die Geschichte hinein und meine Begeisterung der letzten beiden Teile schwand von Seite zu Seite. Es plätscherte so dahin und ich hoffte, das es mit der Zeit etwas besser werden würde. Naja, Spannung kam dann schon teilweise auf, nur mittig zog sich die Handlung etwas. Mir fehlte teilweise der Sinn hinter der ganzen Geschichte. Verwirrt und etwas enttäuscht, las ich aber dennoch zu Ende.

Und dann kam der große Schock. So ein schreckliches und unerwartetes Ende kann doch gar nicht sein. Was hat sich Frau Roth nur dabei gedacht? Ich fand es traurig und war schon etwas verärgert, das alles so enden mußte. Ohne Logik und Verstand.

Die Charakteren Tris und Tobias wirkten auf mich diesmal kindisch und unreif und nervten mich nur noch. Sie streiten, versöhnen sich dann wieder, streiten wieder, versöhnen sich wieder und so zog sich das durchs ganze Buch. Wie nervig.....Auch mußten viele bekannte und liebgewonnene Darsteller sterben, für mich einfach sinnlos. Ansonsten fand ich keine Entwicklung der Personen, nur die Ortsbeschreibungen waren auch diesmal wieder sehr ausführlich und detailgerecht. Trotzdem zog sich eine triste Stimmung mit viel Hass und Gewalt durchs ganze Werk.

Dennoch möchte ich nicht die ganze Trilogie als schlecht bewerten. Band 1 war klasse, Band 2 so lala und der 3. Band völlig daneben. Also mein Endresüme: eine durchwachsene, dystopische Trilogie mit einigen Mankos.

Cover
Dieses Cover ist diesmal in grün gehalten worden. Passt perfekt zur ganzen Trilogie und ist auch wunderschön anzuschauen. Ein Hingucker in jedem Bücherregal.

Fazit
„Die Bestimmung – Letzte Entscheidung“ ist der Abschluß der Trilogie. Leider meines Erachtens nicht ganz gelungen und viele, viele Fragezeichen und Warums bleiben bei mir haften. Ich vergebe diesmal 3 von 5 Buchherzen und eine bedingte Leseempfehlung.


Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie macht. Nun hat ihr Buchhit auch die Leinwand erobert. In der Verfilmung des preisgekrönten ersten Romans begeistern die Nachwuchsstars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four.

Kommentare:

  1. Das ist ja interessant. Ich fand den Abschluss ehr gelungen und sehr logisch. Endlich mal kein Friede, Freude, Eierkuchen. Für mich haben die Charaktere konsequent nach ihrem Charakter gehandelt, auch wenn ich deren Verhalten nicht immer gut geheißen habe (Tris zum Beispiel). Aber für mich war das insgesamt die beste Trilogie überhaupt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Da muss ich Melissa zustimmen. Sinnlos ist es auf keinen Fall. Traurig und ärgerlich, ja. Aber es herrschte Krieg. Und im Krieg sterben Menschen, vor allem die, die sich sehr dafür einsetzen.
    Liebe Grüße,
    Liss ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ihr Zwei,
    leider hat mir nun mal diese nicht so toll gefallen. Ich finde es gibt viel mehr dystopische Trilogien, die mir mehr zugesagt haben. Aber zum Glück gibts ja verschiedene Geschmäcker :-)

    Lg. Heike

    AntwortenLöschen