Sonntag, 4. Januar 2015

*Rezension* Harry Potter und der Halbblutprinz - J.K. Rowling


Titel: Harry Potter und der Halbblutprinz
Autor: J. K. Rowling
ISBN: 978-3551566669
Seiten: 656
Verlag: Carlsen
Ersterscheinung: Oktober 2005
Teil: 6 von 7
Preis: 22,90 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry Potter und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zauberschule. Dumbledore will seine Schützlinge vor dem Zugriff des Bösen bewahren. Um Harry zu wappnen, erforscht er mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem »Halbblutprinzen« gehörte, ihm helfen kann? Nur ein Detail fehlt, das Harry finden muss, dann liegt das Geheimnis um Voldemort offen. Dumbledore führt ihn, doch im alles entscheidenden Moment ist der Halbblutprinz zur Stelle und zeigt sein wahres Gesicht.

Meinung
So, den 6. und vorletzten Teil habe ich nun fertig und das bestehen der Challenge rückt nahe. Harry Potter und der Halbblutprinz fügt nahtlos an den 5. Teil Harry Potter und der Phönixorden an und ich denke, man kann dazu schon gar nicht mehr viel sagen. Dies ist eine Reihe, die man in seinem Leben einfach gelesen haben muß, ohne wenn und aber.

Die Handllung beginnt diesmal etwas gemütlicher und „plätschert“ so dahin, was nicht negativ gemeint ist. Man kennt es aus den Vorgängern ja so, eine Tat folgt der anderen und alles geht zack zack. Wie gesagt, diesmal beginnt es ruhiger. Dies lag daran, das die Autorin ihr Augenmerk verstärkt auf die Charakteren und deren Beziehungen, Leben und Problemen gewidmet hat. Ich erfuhr viel über jede einzele Person und war dadurch noch mehr in die Geschichte involviert.

Viele traurige und emotionsvolle Szenen überschatten jedoch dieses Buch und am Ende kam dann der Supergau und auch die Spannung. Einen negativen Punkt habe ich aber dennoch: die ewigen Liebesdusseleien und das Gezickte zwischen Ron und Hermine. Gut, es gehört irgendwie dazu, aber nicht über den fast ganzen Band. Teilweise war es dann doch nur noch nervig. Aber naja, Jugendliche – Pubertät = normal, oder?

Auch diesmal schreckte mich die hohe Seitenanzahl von 656 nicht ab, ganz im Gegenteil, es hätten ruhig noch ein paar mehr sein können. Durch den meisterhaften, bildllichen Schreibstil von Frau Rowling war ich wieder einmal gebannt von der Geschichte und hatte ein Kopfkino erster Sahne. Die Kapitel waren etwas länger, aber noch im Rahmen und die Schriftgröße war auch ok.

So, mehr dazu wird nicht gesagt, nur eines noch, ich freue mich schon auf den 7. und letzten Teil, der auf jeden Fall diesen Monat noch verschlugen wird. Auf zum Finale.....

Cover
Gleiche Coverstruktur und Farbauswahl wie bei den anderen. Diesmal sieht man Dumbledore und Potter auf dem See zu der kleinen Insel, auf der ein Hokrux sein soll. Ich finds schön.

Fazit
Dieser 6. Band ist noch düsterer, trauriger und mitfühlender als alle anderen. Trotz der Love-Story passieren Dinge, die man vorher, wenn man die Reihe noch nicht gekannt hat, die man nicht vorherschauen konnte. Eine Mischung aus Spannung und großen Gefühlen. Ich vergebe hiermit 4 von 5 Buchherzen und eine klare Lesempfehlung.


Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Wer kennt ihn nicht, Harry Potter, den modernen Zauberlehrling aus England? Wer hat nicht die Warteschlangen gesehen, jedes Mal, wenn ein neuer Harry-Potter-Band endlich in die Buchläden kam? Joanne K. Rowling, die Verursacherin dieses Hypes, wurde 1965 in Yate, einer kleinen Stadt in der Nähe von Bristol (England), geboren. An der Universität von Exeter studierte sie Französisch und Altphilologie. Bereits 1990 erdachte sie die Figur des Zauberlehrlings und deren Abenteuer, doch erst Jahre später machte sie sich an die schriftstellerische Umsetzung. Der erste Band "Harry Potter and the Philosopher's Stone" erschien am 26. Juni 1997 in einer zunächst recht kleinen Erstauflage. Der Rest ist (Literatur-)Geschichte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen