Freitag, 23. Januar 2015

Rezension: Percy Jackson 4: Die Schlacht um das Labyrinth - Rick Riordan




Titel: Percy Jackson: Die Schlacht um das Labyrinth
Autor: Rick Riordan  
Seiten: 432
  Verlag: Carlsen
  Preis: TB 8, 99 Euro    
Ersterscheinung: Geb. 11. Jan. 2011
  Reihe: Teil 4 von 5 






Kurzbeschreibung:
Die Armee des Titanen Kronos wird immer stärker! Nun ist auch Camp Half-Blood nicht mehr vor ihr sicher, denn das magische Labyrinth des Dädalus hat einen geheimen Ausgang mitten im Camp. Nicht auszudenken, was passiert, wenn Kronos und seine Verbündeten den Weg dorthin finden! Das müssen Percy und seine Freunde unbedingt verhindern. Unerschrocken treten sie eine Reise ins Unbekannte an, hinunter in das unterirdische Labyrinth, das ständig seine Form verändert. Und hinter jeder Biegung lauern neue Gefahren...

Meinung:
Ich muss ja zugeben, dass es etwas gedauert hat, bis ich wieder in die Geschichte gefunden habe.  Das Lesen des 3. Bandes war mit über einem vergangenen Jahr viel zu lange her und die ab und an verstreuten Erinnerungsstützen können eben doch nicht alles, was bisher geschehen ist, abdecken.

Doch mit der Zeit hat es mich dann wieder in die faszinierende Welt der Halbgötter gezogen und das Buch war ruck zuck gelesen.

Dieses Mal geht es um das Labyrinth des Dädalus und auch dabei gibt es wieder einige interessante Infos und Neuerungen in der griechischen Mythologie. Wie auch in den Vorgängern wird es dabei nie langweilig und man kann auf lockere Art auch noch etwas lernen.

Der Schreibstil ist wieder sehr lebendig und lesenswert. Die Sprache passt fast immer perfekt zur Zielgruppe und natürlich gibt es auch wieder viele Szenen, die mit dem tollen schwarzen Humor gespickt sind. Dennoch lässt sich nicht abstreiten, dass sie Situation immer ernster wird und das Finale näher rückt.

Die Handlung ist wieder ziemlich abenteuerlich und von großer Spannung durchwoben. Es gibt einige Antworten, aber auch wieder viele neue Hinweise, unerwartete Wendungen und neue Ideen.

Auch die Charaktere sind wieder ziemlich toll geworden. Die altbekannten entwickeln sich alle weiter, werden erwachsener und reifer und man kann eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Und auch die neuen sind sehr geheimnisvoll und solide erarbeitet.

Und es gibt sogar Platz für die Andeutungen einer kleinen Liebesgeschichte. Aber so wohl dosiert, dass es nie störend wirkt, selbst wenn sich am Ende sogar ein Liebesdreieck daraus entwickeln zu scheint.                              

Fazit:
Tolle Fortsetzung einer lesenswerten Reihe. Sowohl Spannung, Innovation und Weiterentwicklung kommen nicht zu kurz und der lebendige, humorvolle Schreibstil rundet alles gut ab. Wie für die Vorgänger auch, gibt es gute 4 Buchherzen.

Infos zum Autor (Quelle: Amazon):
Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt er in San Antonio, USA, und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 32 Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die Kane-Chroniken« und »Helden des Olymp«, schafften auf Anhieb den Sprung auf die New-York-Times-Bestsellerliste.

Infos zur Reihe (bereits komplett erschienen):
1. Percy Jackson - Diebe im Olymp *klick* zu meiner Rezension
2. Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen *klick* zu meiner Rezension
3. Percy Jackson - Der Fluch des Titanen *klick* zu meiner Rezension
4. Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen