Donnerstag, 29. Januar 2015

Rezension: Percy Jackson 5: Die letzte Göttin - Rick Riordan




Titel: Percy Jackson: Die letzte Göttin
Autor: Rick Riordan  
Seiten: 514
  Verlag: Carlsen
  Preis: TB 8, 99 Euro    
Ersterscheinung: Geb. 29. Sept. 2011
  Reihe: Teil 5 von 5 







Kurzbeschreibung:
Jetzt sind Percy und seine Freunde gefragt: Ihr Todfeind Kronos holt zum letzten Schlag aus und marschiert auf den Olymp zu, mitten ins Herz von New York - dabei sind doch die olympischen Götter alle ausgezogen, um gegen das wiedererstandene Monster Typhon zu kämpfen!
Gemeinsam mit den Jägerinnen der Artemis und den zum Leben erweckten Denkmälern der Stadt versuchen die jungen Halbblute, den Sitz der Götter zu verteidigen, aber zu allem Unglück haben sie auch noch einen Spion in den eigenen Reihen.
Gut, dass wenigstens eine Göttin im Olymp zurückgeblieben ist ...

Meinung:
Während zwischen dem Lesen des dritten und vierten Bandes ja über ein Jahr lag und ich dementsprechend ein paar Probleme hatte in den vorletzten Teil hineinzukommen, habe ich diesen Abschlussband gleich hinterher gelesen. Ich wollte nun endlich wissen, wie alles ausgeht. 

Dieses Mal gibt es keine großen Reisen quer durch die USA, sondern es geht im größten Teil der Geschichte darum, den Olymp zu retten. Dennoch ist die Geschichte fast genauso spannend und faszinierend wie in den Vorgängern. Es gibt wieder viel Aktion und noch mehr Kämpfe gegen die Armee des Kronos. 

Dabei werden nun auch so ziemlich alle offen gebliebenen Fragen beantwortet, es gibt nochmal einige Wendungen und kleinere Überraschungen  sowie ebenfalls kleinere neue Erkenntnisse aus der griechischen Mythologie. Das Ende lässt den Leser völlig zufrieden zurück  und das obwohl man nicht abstreiten kann, dass es teilweise ein wenig vorhersehbar war. Jedoch tut dies dem Lesespaß keinerlei Abbruch. 

Auch wenn der Ton deutlich härter geworden ist und es in diesem Teil auch einige Tote gibt, bleibt trotzdem immer noch Platz für den tollen Humor und eine gewisse Leichtigkeit der Beschreibungen. 

Die Charaktere, allen voran Percy, haben sich wünschenswert entwickelt und zeigen viel Mut und Stärke. Auch die meisten von Percys Entscheidungen sind bewundernswert und zeugen von seiner enormen Entwicklung.

Fazit:
Die Reihe hat mir vom ersten bis zum letzten Teil konstant gut gefallen. Da mir manchmal ein paar Neuerungen der griechischen Mythologie etwas zu modern und abgedreht waren, gabs nie die vollen 5, sondern immer sehr gute 4 Buchherzen, welche es nun auch für den zufriedenstellenden Abschluss der Reihe gibt. Also eine unbedingt lesenswerte Reihe für alle die Spaß an Humor, Abenteuer und spannend aufbereiteter Mythologie haben. 

Infos zum Autor (Quelle: Amazon):
Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt er in San Antonio, USA, und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 32 Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die Kane-Chroniken« und »Helden des Olymp«, schafften auf Anhieb den Sprung auf die New-York-Times-Bestsellerliste.

Infos zur Reihe (bereits komplett erschienen):
1. Percy Jackson - Diebe im Olymp *klick* zu meiner Rezension
2. Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen *klick* zu meiner Rezension
3. Percy Jackson - Der Fluch des Titanen *klick* zu meiner Rezension
4. Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth *klick* zu meiner Rezension
5. Percy Jackson - Die letzte Göttin

1 Kommentar:

  1. Ahoy Steffi,

    mittlerweile habe ich diese wundervolle Reihe endlich auch beendet... und es viel mir so schwer, Percy & Co zu verabschieden! Glücklicherweise stehen HdO 1-4 schon bei mir im Regal! #Percyichkommeeeeeeeee


    Ich lasse dann mal frech meinen Link und liebe Grüße da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/07/percy-jackson-die-letzte-gottin.html

    AntwortenLöschen