Mittwoch, 21. Januar 2015

Rezension: Soul Beach 3: Salziger Tod - Kate Karrison




Titel: Soul Beach - Salziger Tod
  Autorin: Kate Harrison
    Seiten: 384   
Verlag: Loewe 
  Preis: 18,95 €
  Ersterscheinung: 14. 10. 14
  Reihe: Teil 3 von 3








Kurzbeschreibung:
Alice Forster wird verfolgt und sie fürchtet, dass der Mörder ihrer Schwester Meggie nun auch hinter ihr her ist. Nur am Soul Beach - dem Strandparadies, an dem sie ihre toten Freunde treffen kann - fühlt sich Alice noch sicher. Aber Soul Beach existiert nur als Website im Internet. Er ist nichts anderes als ein virtueller Wartesaal für die Ewigkeit. Und Alice muss unbedingt herausfinden, wer Meggie umgebracht hat, damit ihre Schwester den Strand endlich verlassen kann. Dann gibt es plötzlich Ärger im Paradies. Dunkle Wolken ziehen auf, ein Sturm braut sich zusammen. 

Meinung:
Nachdem auch der zweite Teil keine definitiven Erkenntnisse gebracht hat, musste ich den Abschlussband gleich hinterher lesen.

Wie auch schon der Vorgänger hat sich nun auch dieser Teil in eine ganz andere Richtung entwickelt, als ich eigentlich vermutet habe. Es gibt noch weniger Zeit am Soul Beach, der sich auch verändert hat und auch die Liebesgeschichte zwischen Alice und ihrem toten Danny nimmt immer weniger Platz ein. 

Dies ist aber auch vollkommen ok so, da die Autorin ihre Entscheidungen begründet und nachvollziehbar gestaltet. Und nur über diesen Weg kann Alice sich weiterentwickeln. Denn bisher war ihre Zeit am Soul Beach das wichtigste nach Maggies Tod. Doch nun ist sie gezwungen ihr Leben wieder mehr in die Realität zu verlegen und zurückzufinden. Und das gelingt ihr dank ihrer Freunde ziemlich gut. 

Denn Alice hat (oberflächlich betrachtet) gute Freunde. Cara auf die sie immer zählen kann und die sie immer deckt und Lewis der keine Kosten und Mühen scheut um Alice auch in ihren verrücktesten Plänen zu unterstützen. Natürlich sind da auch noch Sahara und Adrian, aber da Alice selbst von Sahara als Mörderin überzeugt ist, ist der Kontakt hier deutlich abgekühlt.

Aber auch wenn Alice so von Saharas Schuld überzeugt ist, ist es der Leser gar nicht. Wie auch bereits in den letzten beiden  Teilen, ist man sich einfach nicht sicher, wer hinter diesen Taten und den verrückten Gedanken steckt und kommt wieder nicht daran vorbei, die wildesten Spekulationen aufzustellen. Dabei lenkt die Autorin geschickt die Verdächtigungen und als Leser hofft man nur noch, dass die Auflösung nicht so zerstörerisch wird, wie die Autorin vermuten lässt und man befürchtet. 

Die Spannung ist auch in diesem Roman auf jeder Seite vorhanden. Zwar startet die Geschichte etwas gemächlicher, aber die bestehende Gefahr ist ständig präsent. Mit der Zeit nimmt die Geschichte selbst aber auch wieder richtig Fahrt auf und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Je näher das Ende rückt, desto mehr will man endlich wissen, wie alles ausgeht.

Das Finale ist auch wirklich fulminant und atemberaubend. Auch wenn man ja im Laufe der Reihe  alle Figuren mindestens einmal in seine Verdächtigungen integriert hatte,  ist die Auflösung trotz allem überraschend und kommt auf diesem Weg völlig unerwartet. Dafür ist sie extrem spannend und kann überzeugen. Zusätzlich werden auch noch viele andere offene Fragen beantwortet und der Roman endet ziemlich rund. 

Und das, obwohl es auch dieses Mal keine direkte Antwort darauf gab, was Soul Beach genau ist und wie es ihn geben kann. Aber es wurde zumindest nochmal etwas in diese Richtung getan und da die Zeit dort eh viel weniger wird, kann ich auch im Reihenabschluss gut damit leben.  

Fazit:
Ein sehr gelungener Abschluss einer fesselnden Jugendthriller-Reihe. Die Spannung wird konstant hoch gehalten und es gibt wieder viele Verdächtigungen, Wendungen und nun auch endlich (fast alle) Antworten. Am Ende ist man rundum zufrieden wenn man das Buch zuschlägt und deshalb gibt es trotz der kleinen Kritikpunkte knappe 5 Buchherzen und eine unbedingte Leseempfehlung für die Reihe. 


Infos zur Autorin (Quelle: Loewe-verlag.de):
Ursprünglich arbeitete Kate Harrison beim britischen Fernsehen. Nachdem sie bereits sehr erfolgreich Romane für Erwachsene veröffentlichte, erscheint nun mit Soul Beach ihre erste Jugendbuch-Trilogie. Abgesehen vom Bücherschreiben liest sie sehr gerne, liebt Backen, Singen, die Küste, Live-Comedy und Bastelkram. Wenn sie nicht gerade in Spanien am Strand liegt, lebt sie in Brighton.
 
Infos zur Reihe (bereits komplett erschienen):
1. Soul Beach - Frostiges Paradies *klick zu meiner Rezension*
2. Soul Beach - Schwarzer Sand *klick zu meiner Rezension*
3. Soul Beach - Salziger Tod

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen