Freitag, 2. Januar 2015

Rezension: Sternschnuppen - Charles Sheehan-Miles



 
 Titel: Sternschnuppen - Eine Thompson-Sisters Novelle
  Autor: Charles Sheehan-Miles
Seiten: 94
Verlag:  Cincinnatus Press
Preis: ebook: 0,89 €,
Ersterscheinung: 28. 10. 2014  
Reihe: Teil 1,5 von bisher 4 






Kurzbeschreibung:
Crank Wilson und Julia Thompson lieben sich abgöttisch. Aber nachdem Crank während der Tour mit seiner Rock Band Morbid Obesity einen großen Fehler begangen hat, laufen die Dinge zwischen ihnen nicht mehr so gut.

Sean Wilson und Carrie Thompson sind die siebzehnjährigen Geschwister von Julia und Crank. Carrie ist auf dem Weg nach New York, um ein Studium an der Columbia Universität zu beginnen, und Sean reist zurück nach Boston. Die nächsten fünf Tage verbringen sie alle zusammen in einem Auto. Unterwegs kommt es zu großen Streitereien, sie treffen auf Riesenspinnen und müssen sich mit einem verärgerten, 120 kg schweren, US-Marine auseinandersetzen.

Während der ganzen Reise stellt sich Crank die eine Frage: Kann er Julia zurückgewinnen, nachdem er es so sehr vermasselt hat?

Meinung:
„Sternschnuppen“ spielt einige Monate nach „Ein Song für Julia“ und natürlich sind Julia und Crank die Protagonisten, wobei die Geschichte auch wieder abwechselnd aus den jeweiligen Sichten erzählt wird. 

Die beiden sind immer noch verliebt, haben aber ihren ersten großen Streit. Und da sie nicht offen miteinander reden, staut sich alles immer mehr auf und die Stimmung wird immer schlimmer. Da lässt sich nun darüber streiten, ob es in so einer Situation hilfreich ist fünf Tage auf engsten Raum gemeinsam zu verbringen und dabei auch noch besserwisserische Geschwister an der Backe zu haben.

Obwohl dieses Mal wieder eher eine traurige Grundstimmung vorherrscht, schafft es des Autor erneut ohne Probleme den Leser sofort mitten in die Geschichte und zwischen seine Charaktere zu ziehen. Beide Sichten werden wie gewohnt authentisch und nachvollziehbar dargestellt und man kann sofort nachfühlen, wie es den beiden geht. Zusätzlich erfährt man auch mehr von Cranks Bruder Sean, der mit seiner besonderen Art oftmals für das ein oder andere Schmunzeln sorgt und von der jugendlichen Carrie. Genauso schön fand ich, dass noch mehr Brücken zu Julias Vergangenheit geschlagen wurden und nun ein weiterer Teil des gesamten Puzzles der Thompson-Sisters am richtigen Platz liegt.

Der Schreibstil von Charles Sheehan-Miles ist wie gewohnt besonders. Er schafft die perfekte Mischung an Emotionalität ohne in Kitsch und Klischees abzurutschen. Alles wirkt immer echt und lebendig. 

Auch wenn der Autor im Nachwort schreibt, dass man die Geschichten alle als Einzelbände lesen kann, würde ich doch empfehlen „Ein Song für Julia“ voranzustellen, da sonst die besondere Beziehung der beiden gegensätzlichen Figuren nur schwer vollständig erfasst werden kann. 

Fazit:
Wieder eine wundervolle kleine Geschichte aus der Welt der Thompson-Sisters, die weitere interessante Einblicke und Ergänzungen bietet. Wer "Ein Song für Julia" gelesen hat, wird auch diese Geschichte lieben. Als Einzelwerk würde ich sie aber nicht direkt empfehlen, weshalb es von mir wieder sehr gute 4 von 5 Buchherzen gibt.
 Herzlichen Dank an die Übersetzerin Dimitra Fleissner für das Leseexemplar.

Infos zum Autor (Quelle: Amazon):
C. Sheehan-Miles war Soldat, Computerprogrammierer, Koch in einem Schnellrestaurant und Vorsitzender von Non-Profit-Gesellschaften. Er ist der Autor von mehreren Romanen und Sachbüchern, darunter der Nr. 1 Amazon Bestseller in der Kategorie Liebesromane "Vergiss Nicht zu atmen"
Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.sheehanmiles.com

Infos zur Reihe:
1. Ein Song für Julia *klick zu meiner Rezension*
     1.5 Sternschnuppen
2. Vergiss nicht zu atmen *klick zu meiner Rezension*
3. Die letzte Stunde *klick zu meiner Rezension*
4. Mädchen der Lüge (erscheint demnächst)

Kommentare:

  1. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Kurzgeschichte lesen will. Ich fand alle Bücher soooo toll und weiß nicht, ob dieses Buch an die restliche Reihe rankommt...

    Aber jetzt denke ich wieder ernsthaft über einen Kauf nach :D

    AntwortenLöschen
  2. Also wenn du Ein Song für Julia gelesen hast und toll fandest, dann wird dir die Novelle auch gefallen. Deshalb glaube ich wirklich, dass du ich sie dir ohne schlechtes Gewissen empfehlen kann ;). Aber Einstieg in die Reihe oder als Einzelstück würde ich sie aber nicht empfehlen.

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen