Mittwoch, 28. Januar 2015

*Rezension* Vollendet Der Aufstand - Neal Shusterman


Titel: Vollendet - Der Aufstand
Autor: Neal Shusterman
ISBN:  978-3737367189
Seiten: 544
Verlag: Fischer Sauerländer
Ersterscheinung: 22. August 2013
Teil: 2 von 4
Preis: 16,99 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Du hast geglaubt, es ist vorbei?
Die Siegesfreude ist von kurzer Dauer:
Connor muss sich als neuer Anführer der Flüchtlinge beweisen.
Risa fürchtet, ihm keine große Hilfe zu sein.
Lev versucht, ein neues Leben zu beginnen.
Einer von ihnen wird verraten werden. Einer von ihnen wird fliehen. Einer von ihnen wird auf Cam treffen, einen Jungen, den es nicht geben darf.

Meinung
Es ist ja doch schon eine Weile her, wo ich den ersten Teil dieser Trilogie gelesen habe. Somit tat ich mich am Anfang ziemlich schwer, wieder in die Geschichte hineinzufinden. Ich wußte so ziemlich nichts mehr und hatte rechte Mühe damit. Im Laufe des Buches ging es dann aber....trotzdem wären vielleicht zwischendrin so ein paar kleine Rückblicke nicht schlecht gewesen. Auch das kleine Quiz des Autors am Anfang des Buches, bei dem die wichtigsten Begriffe aus dem Vorgänger nochmal erklärt wurden half mir nicht richtig weiter.

Wie auch schon im ersten Teil wird die Handlung hier ohne viel Schnickschnack gerade heraus erzählt. Der Autor verzichtete auf das ganze Primborium und gab nur wichtige Informationen frei. Trotz der unterschiedlichen Erzählperspektiven war dann doch alles gut verständlich für mich und ich war fasziniert von der durchgehenden Spannung. Herr Shustermann hat alles sehr real dargestellt. Einige Szenen waren so gewaltätig, das es mich grauste und die teilweise sehr düstere Stimmung war immerfort zu spüren.

Die alten Charakteren haben sich meines Erachtens gut weiterentwickelt und drei Neue kamen hinzu. Starkey, Miracolina und Cam fügten sich perfekt ein und passten sich dementsprechend gut an. Über einige mußte ich oftmals den Kopf schütteln und mit einem Lev, meinem Lieblingscharakter, fieberte ich ständig mit.

Der Schreibstil des Autors ist leicht aber wieder sehr bildgewaltig. Ein ständiges Kopfkino blieb nicht aus und ich fühlte mich in die Welt rund um Lev und die anderen versetzt. Das Buch ist in 7 Teile aufgeteilt und jeder Teil dann Unterkapitel. Die Kapitel selbst waren realtiv kurz und die Schriftgröße genau richtig für ein Jugendbuch. Mitten im Text erschienen ein paar mal „Werbespots“. Diese hätten wegen mir nicht sein müssen, ich empfand sie für überflüssig.

Das Ende war gut und mit nur einem kleinen Cliffhänger behaftet.. Alle wesentlichen Fragen wurden beantwortet und ich bin schon ganz gespannt auf den letzten Teil.

Cover
Das Cover ist wunderschön und genauso, wie sein Vorgänger. Nur diesmal schimmert es rot-silbern. Zwar unspektakulär, aber ein echter Hingucker.

Fazit
Der zweite Teil der Trilogie „Vollendet – Der Aufstand“ konnte mich überzeugen. Ich hatte zwar anfangs etwas Startschwierigkeiten, dies legte sich aber im Laufe des Buches. Jetzt bin ich schon gespannt, wie es enden wird. Ich vergebe somit 4 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung. 

 

Infos zum Autor: (Quelle Amazon)
Neal Shusterman, geboren 1962 in Brooklyn, USA, schrieb seine ersten Geschichten bereits zu Schulzeiten. Er studierte in Kalifornien Psychologie und Theaterwissenschaften, mittlerweile widmet er sich ganz dem Schreiben von Jugendbüchern und Drehbüchern für Fernsehserien und Spielfilme. Sein Romanzyklus ›Vollendet‹ wurde vielfach ausgezeichnet.

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    das Buch ist einfach Bombe, wie mein Jüngster zur Zeit so treffend sagen würde.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich als eigentlicher Dystopie-Muffel finde es auch ganz gut und bin gespannt auf den letzten Teil...

      Lg. Heike

      Löschen