Mittwoch, 18. März 2015

*Rezension* Das Buch der Nacht - Deborah Harkness


Titel: Das Buch der Nacht
Autor: Deborah Harkness
ISBN: 978-3764505271
Seiten: 768
Verlag: Blanvalet
Ersterscheinung: 2. März 2015
Teil: 3 von 3
Preis: 19,99 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Wenn die größte Gefahr eine Liebe hervorbringt, die stärker ist als das Leben selbst ...
Nach ihrer Zeitreise in das London Elisabeth‘ I. kehren Diana Bishop und Matthew Clairmont zurück in die Gegenwart, wo neue Herausforderungen, vor allem aber alte Feinde sie erwarten. In Sept-Tour, der Heimat von Matthews Ahnen, treffen sie aber auch endlich ihre Freunde und ihre Familien wieder. Außerdem werden sie mit einem tragischen Verlust konfrontiert, der besonders Diana trifft. Die wahre Bedrohung für die Zukunft aber, muss noch aufgedeckt werden, und dafür ist es von höchster Wichtigkeit, das Geheimnis um das verschollene Manuskript Ashmole 782 zu entschlüsseln und die fehlenden Seiten zu finden …

Meinung
Dies ist der 3. Teil und somit der krönende Abschluß der All Souls-Trilogie rund um Diana & Matthew. Da mir die beiden Vorgängerbände ganz gut gefallen hatten, mußte ich natürlich diesen Schlußband auch noch lesen. Er hat 768 Seiten und eine etwas kleine Schrift, aber das machte gar nichts, ich war so gefangen, da flogen die Seiten nur so dahin.

„Das Buch der Nacht“ knüpft nahtlos an die Vorgäner „Die Seelen der Nacht“ und „Wo die Nacht beginnt“ an und trotzdem hatte ich anfangs etwas Schwierigkeiten wieder in die Geschichte hineinzukommen, da es schon etwas her war seit ich den zweiten Teil gelesen hatte. Nach einigen Seiten ging es aber wieder, ich konnte mich gut erinnern, hatte somit keine Probleme mehr damit und fühlte mich gleich wieder mittendrin.

Ich muß sagen, dies war für mich der beste Band der Trilogie. Spannend, faszinierend und voller Emotionen und Gefühlen. Ich merkte den starken Familienzusammenhalt, jeder half jedem und war jederzeit bereit für den anderen einzuspringen. Dies hat die Autorin sehr gut und real rübergebracht.

Passiert ist in diesem Buch auch ganz schön etwas. Die Suche nach dem Manuskript Ashmole 782 kommt zum Ende, Benjamin, der totgeglaubte Sohn von Matthew taucht auf und stiftet sehr große Unruhe, Diana ist schwanger und bekommt ihre Zwillinge, Matthew wird gefoltert und noch einiges mehr. Es trotzt also nur so von Ereignissen und unerwarteten Überraschungen.

Erzählt wurde wieder aus Sicht von Diana. Auch alte geliebte Bekannte aus den Vorgängerbänden sind wieder mit dabei. Die Charakteren haben sich meines Erachtens sehr positiv weiterentwickelt und wirkten auf mich überaus sympathisch. Sogar die „Bösen“ hatten etwas ansich und wurden von Frau Harkness gekonnt in Szene gesetzt. Aber auch die Umgebungsbeschreibungen gelangen der Autorin mal wieder perfekt. Egal wo die Familie war, ob Frankreich, Connecticut, Oxford......ich konnte mir alles sehr gut bildlich vorstellen.

Das Ende war für mich sehr befriedigend, alles meine Fragen wurden beantwortet. Trotzdem schaue ich auf das Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Lachend, weil ich diese Trilogie einfach klasse fand und weinend, weil sie zu Ende ist.

Cover
Für mich ein traumhaft schönes Cover mit einer perfekten Farbgestaltung. Titel und Bild passen spiegeln den Inhalt gekonnt wieder.

Fazit
Dieser letzte Teil der All Souls-Trilogie konnte mich überzeugen, meines Erachtens der beste der Reihe und ich kann ihn nur jedem empfehlen, der solche Bücher mag. Ein absolutes Lesemuß, auch wenn man am Anfang vielleicht etwas abgeschreckt von den vielen Seiten ist. Trotzdem kann ich nur sagen, wagt euch daren, ihr werdet es nicht bereuen. Ich vergebe 5 von 5 Buchherzen.

 
Vielen Dank an Herrn Rothfuss vom Blanvalet Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplares.

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Deborah Harkness ist Professorin für europäische Geschichte an der University of Southern California in Los Angeles. Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten erhielt sie bereits mehrfach Stipendien und Auszeichnungen. Sie schreibt außerdem ein preisgekröntes Wein-Blog (goodwineunder20.blogspot.com).
Nach Die Seelen der Nacht und Wo die Nacht beginnt ist Das Buch der Nacht der krönende Abschluss der großen Saga der Erfolgsautorin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen