Sonntag, 15. März 2015

Rezension: Hide - Jennifer Rush




 Titel: Hide
Autorin: Jennifer Rush
 
  Seiten: 272
  Verlag: Loewe
  Preis:  12,95 €   
Ersterscheinung: 10. 03. 2014
  Reihe: Teil 2 von 3
?








Kurzbeschreibung:
Du kannst niemandem vertrauen, nicht einmal dir selbst. Alles, was du über dich zu wissen glaubtest, entpuppt sich als Lüge. Die Suche nach deiner Vergangenheit setzt nicht nur dein Leben aufs Spiel. Du weißt nur eins: Sie werden nicht aufhören, dich zu jagen! Anna und den Jungs ist die Flucht vor der Sektion gelungen und sie haben sogar einige Hinweise auf ihre eigene Herkunft erbeuten können. Nur wie lange können sie sich dieser mächtigen Organisation entziehen? Als sie auf eine Spur stoßen, die offenbar zu Annas Schwester führt, müssen sie erneut ihre Deckung aufgeben. Die Suche nach der eigenen Vergangenheit treibt Anna unaufhörlich an. Falls Teile ihrer Familie überlebt haben, müssen die vier sie finden. Koste es, was es wolle. Doch tappen sie vielleicht gerade dadurch in eine raffinierte Falle?

Meinung:
Nachdem ich ja vom ersten Teil so begeistert war, habe ich mich sehr auf die Fortsetzung gefreut. Die Handlung setzt auch ziemlich bald nach Beenden des ersten Bandes ein und durch einige kleinere Erinnerungsstützen ist man auch schnell wieder in der Geschichte. 

Die Handlung entwickelt sich auf jeden Fall ganz anders, als ich es zu Beginn gedacht hätte. Es gibt Anzeichen zu Annas totgeglaubter Schwester Dani, denen Anna und die Jungs nachgehen. Danach ist die Handlung zwar weiterhin sehr rasant, aber teilweise doch auch ein bisschen schwer nachvollziehbar und teilweise auch etwas vorhersehbar.

Anna hat sich als Protagonistin noch einmal weiterentwickelt. Sie ist einerseits noch taffer und kämpferischer als im ersten Teil, aber andererseits auch ziemlich schnell- und leichtgläubig wenn es um ihre Familie geht. Dies ist zwar zum Teil verständlich, wenn man sich Antworten und eine Familie wünscht, aber dennoch waren manche Anzeichen, vor allem zum Ende hin, schon extrem deutlich. Toll fand ihre vielen geheimnisvollen Flashbacks, die anfangs nur kurze Momentaufnahmen sind und einige neue Fragen aufwerfen und mit der Zeit immer mehr überraschende Details offenbaren.

Natürlich sind auch die Jungs: Sam, Cas, Trev und Nick wieder mit von der Partie, jedoch bekommt dieses Mal eindeutig Nick den größten Anteil. Es wird immer deutlicher, dass er ein sehr vielschichtiger Charakter ist und er in Annas Leben wohl schon lange eine wichtige Bedeutung hat. Dabei ist er zwar oberflächlich genauso eigen, schamlos ehrlich und distanziert wie im letzten Teil, aber trotzdem kann er viele Sympathiepunkte sammeln. Cas, Sam und Trev kamen mir fast ein bisschen zu kurz und auch die „Beziehung“ zwischen Sam und Anna bekommt eher wenig Raum. 

Zusätzlich gibt es auch noch ein paar neue Charaktere, die zwar manchmal nicht immer nachvollziehbar, aber solide erarbeitet sind und ihre Aufgaben erfüllen. 

Auch in diesem Teil wird die Geschichte wieder aus Annas Sicht erzählt und der Leser ist wieder hautnah dabei. Durch die rasanten, wenn auch teilweise erahnbaren Ereignisse und den fesselnden Schreibstil der Autorin gibt es einiges an Spannung und Unterhaltung. 

Am Ende gibt es noch einen packenden Showdown und auch wenn kleinere Fragen noch offen bleiben, kann man das Buch mit gutem Gefühl schließen und würde nicht unbedingt noch eine Fortsetzung brauchen. Da diese aber bereits auf Englisch erschienen ist und sich wohl vermehrt mit Nick beschäftigt, freue ich mich schon darauf. 

Fazit:
Eine unterhaltsame Fortsetzung, die aber nicht ganz an den Vorgänger heranreicht. Dafür sind einige Wendungen doch etwas zu vorhersehbar und vielleicht auch nicht vollständig logisch. Aber nichtsdestotrotz hat mir das Lesen wieder viel Spaß gemacht und der Rest der Handlung kann auf jeden Fall packen, vor allem die persönlichen Entdeckungen von Anna und Nick. 4 Buchherzen und eine Leseempfehlung für alle, die Band 1 gelesen haben. 

Infos zur Autorin (Quelle: Loewe.de):
Jennifer Rush wurde in Michigan geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt. Sie liebt Bücher, Stifte, Marshmallows und böse Jungs (in Büchern wie im echten Leben, auch wenn sie nie einen heiraten würde). Nach ihrem Debütroman Escape ist mit Hide ihr zweites Buch erschienen.

Infos zur Reihe:
2. Hide
3. Reborn (engl. Titel)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen