Donnerstag, 26. März 2015

*Rezension* Im Herzen die Gier - Elizabeth Miles


Titel: Im Herzen die Gier
Autor: Elizabeth Miles
ISBN: 978-3785573792
Seiten: 352
Verlag: Loewe
Ersterscheinung: 11. August 2014
Teil: 3 von 3
Preis: 17,95 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Die Temperaturen sind mild in Ascension, der idyllischen Kleinstadt, die Fehler nicht verzeiht. Doch der Frühling bringt kein neues Leben, sondern drückt gierig wuchernd alles nieder, was sich den Rachegöttinnen entgegenstellt. Der Albtraum, den Emily Winters seit Monaten durchlebt, scheint kein Ende zu nehmen. Noch immer treiben die drei Furien ihr tödliches Spiel mit den Bewohnern von Ascension – und sie hassen es, zu verlieren. Obwohl sie erbittert gegen den Einfluss der Rachegöttinnen kämpft, wird Emily ihnen immer ähnlicher. Und ihr bleiben nur noch wenige Tage bis zu ihrer endgültigen Verwandlung. Dunkle Visionen haben den geheimnisvollen Crow fest im Griff. Steht er auf Emilys Seite oder auf der der Furien? JD erkennt endlich, dass er Emily noch immer liebt, und tut alles, um sie zu retten. Doch begreift er wirklich, worauf die Racheschwestern aus sind? Wir alle tun Dinge, die uns irgendwann leidtun – aber manche büßen mehr als andere.

Meinung
Dies ist der Abschlußband der Furien-Trilogie. Da mir die beiden Vorgänger sehr gut gefallen haben, war ich natürlich ganz gespannt und hatte viele Erwartungen an diesen 3. Teil. Er knüpft nahtlos an Bd. 2 an und ich war sofort wieder in dem Mystery-Thriller über Rache, Liebe, dunkle Geheimnisse und erwarteten Ereignissen. Es fesselte mich so, das ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Allerdings muß ich anmerken, das man alle Teile lesen sollte, weil es sonst einige Verständigungsschwierigkeiten geben könnte.

Wie gesagt, ich wurde rasant wieder in die Geschehnisse hineingeworfen und unaufhaltsam in den Bann gezogen. Somit ließ sich das Buch auch ganz schnell lesen und ich hatte es in einem Tag durch. Das Hauptaugenmerk lag diesmal daran, das Problem mit den Furien zu lösen. Der Teenagerkram der beiden Vorgänger blieb diesmal zu Glück aus und alles wirkte reifer und umsichtiger.

Die Charakteren haben sich meiner Meinung nach noch etwas mehr weiterentwickelt. JD rückt diesmal etwas mehr in den Vordergrund und gibt mehr von sich preis. Vorallem wird er sich über sein Gefühlschaos im Klaren und erschien mir dadurch noch sympathischer. Emily dagegen, wird immer mehr in den Bann der Furien gezogen. Sie verändert sich zusehends, leider zum Bösen, und geht dessen vermehrt auf den Grund, da sie dies überhaupt nicht will. Schade fand ich allerdings, das mir viele liebgewonnen Charakteren aus den Vorbänden nur kleine Rollen bekamen, wie z.b. Skylar und Gabby. Ich las nur sehr wenig von ihnen, was mich etwas traurig stimmte, da sie mir auch sehr sympathisch waren.

Das Ende kam etwas zu schnell und war dann zu der gesamten fulominösen Geschichte etwas flach und unscheinbar. Ich hätte mir noch mehr Antworten zu den Furien gewünscht. Dennoch fand ich diese ganze Trilogie sehr gut und vorallem sehr mystisch, aber dennoch sehr real.

Der Schreibstil der Autorin war wieder einmal flüssig, spannend und vorallem sehr bildlich. Das Buch wurde wieder in 3 Akte aufgeteilt und diese wiederum in kurze Unterkapitel. Schriftgröße war gemäß für ein Jugendbuch.

Cover
Das Cover passt perfekt zu den anderen und wurde diesmal in grün gehalten. Ich finde die ganze Trilogie wunderschön anzuschauen und sie ist auf jeden Fall ein Blickfang in jedem Bücherregal.

Fazit
Dieser spannende Abschluß der Furien-Trilogie „Im Herzen die Gier“ konnte mich überzeugen. Mysticelemente vermischt mit der realen Welt ergaben ein perfektes Buch. Ich kann die ganze Reihe nur jedem ans Herz legen, der so etwas gerne liest. Dieses Werk bekommt somit von mir sehr gute 4 von 5 Buchherzen.


Infos zum Autor: (Quelle Loewe-Verlag)
Elizabeth Miles wuchs in der Nähe von New York auf. Nach ihrem Studium in Boston arbeitete sie als Journalistin für eine alternative Wochenzeitung. Sie spielt leidenschaftlich gern Theater, liebt Pizza über alles und eine kalte Winternacht in Maine ist für sie das Schönste, wenn auch Unheimlichste, was sie sich vorstellen kann. Sie lebt mit ihrem Freund und ihren zwei Katzen in einer chaotischen Wohnung in Portland, Maine.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen