Dienstag, 7. April 2015

*Rezension* Soul Beach Salziger Tod - Kate Harrison


Titel: Soul Beach - Salziger Tod
Autor: Kate Harrison
ISBN: 978-3785573884  
Seiten: 384
Verlag: Loewe
Ersterscheinung: 14. Oktober 2014
Teil: 3 von 3
Preis: 18,95 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Alice Forster wird verfolgt und sie fürchtet, dass der Mörder ihrer Schwester Meggie nun auch hinter ihr her ist. Nur am Soul Beach - dem Strandparadies, an dem sie ihre toten Freunde treffen kann - fühlt sich Alice noch sicher. Aber Soul Beach existiert nur als Website im Internet. Er ist nichts anderes als ein virtueller Wartesaal für die Ewigkeit. Und Alice muss unbedingt herausfinden, wer Meggie umgebracht hat, damit ihre Schwester den Strand endlich verlassen kann. Dann gibt es plötzlich Ärger im Paradies. Dunkle Wolken ziehen auf, ein Sturm braut sich zusammen. Wird ein Tsunami Soul Beach zerstören? Das Jenseits ist ein Strand und soziale Netzwerke wie Facebook gibt es auch für Tote. Kate Harrison erzählt eine Geschichte von Tod und Erlösung und macht daraus einen brandaktuellen Mystery-Thriller.

Meinung
Dies ist der letzte Teil dieser absolut super tollen Trilogie. Soul Beach 3 – Salziger Tod ist ein würdiger Abschluß mit nochmals extremer Spannung, welcher aber dann dennoch alles aufklärt. Die ersten beiden Teile haben mir ja auch schon sehr gut gefallen und natürlich hatte ich große Erwartungen und war ganz gespannt, wie es enden würde. Und ich muß sagen, ich wurde nicht enttäuscht....

Diesmal sind wir wieder mehr in der realen Welt, als in der virtuellen Welt „Soul Beach“ angekommen. Die Geschichte führt nahtlos weiter und ich muß gestehen, ich bis dato hatte ich immer noch keine Ahnung, wer der Mörder sein könnte. Dies hielt auch bis kurz vor dem Schluß an. Ich hatte zwar schon so meine Vermutungen, aber diese wurden im Laufe des Buches weitgehend immer wieder zerstreut und das war eigentlich das tolle daran. Drei Teile und bis zum Schluß keine Ahnung, wer der Täter ist.

So blieb die Spannung immer kontinuierlich erhalten und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Seiten flogen nur so dahin und ich hatte es in einem Tag durch. Ich mußte einfach immer weiter lesen, weil ich wissen wollte, wie es ausgeht.

Alice hat sich meines Erachtens noch ein Stück weiterentwickelt. Sie will endlich wissen, wer ihre Schwester und Tim ermordet hat und setzt natürlich alles daran, auf die Lösung zu kommen. Diesmal wirkte sie auf mich noch sympathischer und vorallem viel erwachsener. Sie denkt und handelt reifer. Auch Lewis, der beste Freund von Alice, bekam diesmal eine größere Rolle. Ich mochte ihn ja schon von Anfang an und war natürlich dann ganz begeistert, mehr von ihm zu haben.
Aber auch alle anderen Charakteren wurden gut dargestellt und die Umgebungsbeschreibungen waren wieder einmal richtig klasse. Mein bildliches Vorstellungsvermögen wurde voll ausgeschöpft und es machte mir riesigen Spaß diesen letzten Teil zu lesen.

Zum Ende hin wurde die Spannung noch einmal etwas erhöht und es kam zu einem finalen Schlußakt. So hätte ich ihn mir nicht vorgestellt und ich war einfach nur begeistert. Ein Manko habe ich trotzdem, ich hätte mir mehr Informationen über die Macher des virtuellen Spiels gewünscht. Ich weiß leider bis jetzt immer noch nicht, wer eigentlich dahinter gesteckt und diesen Soul Beach erfunden hat.

Der Schreibstil von Frau Harrison war leicht, locker aber sehr bildgewaltig. Die Kapitel wurden kurz gehalten und die Schriftgröße ist gemäß für ein Jugendbuch. Ganz toll fand ich den schwarzen Buchschnitt, so etwas sieht man selten.

Cover
Das Cover passt wieder zu den beiden Vorgänger. Diesmal wurde er in gelb gehalten. Ich finde, diese Reihe ist auf jeden Fall ein Hingucker in jedem Buchregal.

Fazit
Dieser Abschlußband der Soul Beach Trilogie konnte mich wieder restlos überzeugen. Spannung pur, Charakteren sehr gut und alles optimal bildlich vorstellbar. Meine Bewertung fällt somit auch sehr positiv aus. Ich vergebe 5 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.


Infos zur Autorin: (Quelle LoeweVerlag)
Ursprünglich arbeitete Kate Harrison beim britischen Fernsehen. Nachdem sie bereits sehr erfolgreich Romane für Erwachsene veröffentlichte, erscheint nun mit Soul Beach ihre erste Jugendbuch-Trilogie. Abgesehen vom Bücherschreiben liest sie sehr gerne, liebt Backen, Singen, die Küste, Live-Comedy und Bastelkram. Wenn sie nicht gerade in Spanien am Strand liegt, lebt sie in Brighton.



Die Rezension gehört zur Kunterbunt- Challenge (#KabuCh).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen