Mittwoch, 26. August 2015

*Rezension* Prinzen müssen draussen bleiben - Ylva Karlsson




Titel: Prinzen müssen draussen bleiben 
Autor: Ylva Karlsson
ISBN: 978-3825179212
Seiten: 173
Verlag: Urachhaus
Ersterscheinung: 26. August 2015
Preis: 13,90 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Die 14-jährige Josefin, ihre Mutter Anna und die kleine Malin: Zu dritt ist ihre Welt perfekt. Jungs verbannt Josefin am liebsten in Tagträume oder, wenn sie Malin Märchen erzählt, in den Rachen eines Ungeheuers. Doch jetzt gibt es Göran in Annas Leben. Er ist vielleicht okay. Aber er beansprucht Platz und «seinen Teil» von Anna.
 
Meinung
Dies ist ein Buch eines Mädchens übers Erwachsenwerden in einer Patchworkfamilie. Es zeigt die alltäglichen Probleme, Ängste und Sehnsüchte. Von der Autorin gut dargelegt und umgesetzt.

Das Buch selbst hat ja nicht allzu viele Seiten und somit hatte ich es schnell durch. Dem empfohlenen Alter von 12 – 15 Jahren vom Hersteller kann ich nur beipflichten. Es passt genau in die Pubertät unserer Jugend von heute. Frau Karlsson hat einen Schreibstil ans Licht gelegt, der leicht, flüssig und sehr emotional ist. Die Kapitellängen waren ok und die Schriftgröße auch.

Am Anfang der Geschichte bekam ich erst einmal einen Einblick, wer alles dabei ist und wer wer ist. Die Charakteren wurden gut beschrieben und waren mir gleich sympathisch. Auf den nächsten Seiten wurde mir das alltägliche Leben in einer Patchwork- Familie aufgezeigt. Meistens geht es ja gut, nur hier kommt Josefin nicht mit dem neuen Partner ihrer Mutter klar. Sie fand ihre heile Welt zu dritt besser. Viele Stimmungsschwankungen zeigten sich mir auf, es gab Stress aber auch einige harmonische Momente. Jeder hat nur den Wunsch nach Liebe und Harmonie. Als Josefin dann Stefan kennenlernt, der neue in ihrer Klasse, versteht sie einiges besser und bemüht sich, Göran, dem Freund ihrer Mutter, gegenüber, netter zu sein. Als sie jedoch dann erfährt, dass ihre Mutter schwanger ist und wieder heiraten will, gerät alles aus den Fugen.

Hierbei haben mir ganz gut die vielen Emotionen und Gefühle gefallen. Es fühlte sich für mich alles sehr realistisch und authentisch an. Ich denke, genauso wie Josefin, geht es vielen Jugendlichen in der heutigen Zeit. Jede zweite Ehe wird geschieden und die Kinder müssen sich auf neue Partner einstellen. Gerade in der Pubertät keine leichte Kost. Aber mit viel Liebe und Verständnis kann man ja bekanntlich Berge versetzen.

Cover
Das Cover gefällt mir ganz gut, was dann auch den Ausschlag gab, das ich dieses Buch lesen wollte. Josefin mittendrauf mit Schnee im Haar. Wie gesagt, sehr ansprechend.

Fazit
„Prinzen müssen draussen bleiben“ ist ein typischer Roman über das Erwachsenwerden in einer Patchwork-Familie. Charakteren und Inhalt haben mir gut gefallen und ich kann ihn mit bestem Gewissen weiter empfehlen. 3 von 5 Buchherzen.

Vielen Dank an den Urachhaus Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zur Autorin: (Quelle Verlag Urachhaus)
1978 bei Stockholm geboren, gilt als großes Nachwuchstalent der schwedischen Kinder- und Jugendliteratur. Unter anderem sie den begehrten August-Preis und Heffaklumpen. Ylva Karlsson lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Süden von Stockholm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen