Sonntag, 27. September 2015

*Rezension* Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt - Nicola Yoon




Titel: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
Autor: Nicola Yoon
ISBN: 978-3791525402
Seiten: 336
Verlag: Dressler
Ersterscheinung: 17. September 2015
Preis: 16,99 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben! Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren. So hat man die Liebe noch nie gelesen! Das neue Lieblingsbuch für Töchter und ihre Mütter: Eine außergewöhnlich berührende Liebesgeschichte für Fans von Jojo Moyes und John Green mit besonderen Illustrationen, Skizzen, Notizen und E-Mails.

Meinung
Durch das wunderschöne Cover und den ansprechenden Klappentext bin ich bei der Verlagsvorschau beim Dressler Verlag auf das Buch aufmerksam geworden. Ich freute mich, als ich es endlich in den Händen halten konnte und begann alsbald mit dem Lesen.

Schon ab den ersten Seiten bemerkte ich die emotionale Schiene des Buches. Gefühle und Emotionen spielten eine sehr große Rolle und brachten auch immer alle Eindrücke gekonnt auf den Punkt.

Eigentlich beginnt die Geschichte ja ziemlich traurig. Madeline, ein 18 jähriges Mädchen, hat eine tödliche Immunkrankheit und darf das Haus nicht verlassen. Seid Kindheit ist sie „eingesperrt“, hat eine Krankenschwester und lernt übers Internet. Deprimierend, oder? Das normale Leben zieht an ihr vorbei und die ganze Zeit über liest sie viele Bücher. Sie fühlt sich einsam und allein……bis sie Olly kennenlernt. Er zieht ins Nachbarhaus ein und sie beginnen, sich E-Mails zu schreiben. Maddy hat die Nase von ihrer Isolation voll und beschließt, sich mit Olly zu treffen. Er darf kommen un d die beiden verlieben sich langsam ineinander. Zusammen hauen sie ab, obwohl dies der Tod für sie bedeuten könnte. Es kommt wie es kommen muss….

Plötzlich ist im Buch eine schwarze Seite und ich war schon ganz erschrocken und hatte Tränen in den Augen. Doch dann kam es ganz anders, als ich vermutet hatte und es wurden Dinge aufgeklärt, die für mich so schockierend waren, das ich erstmal ein paar Minuten das Buch weglegen musste. Ich war wütend und es war unerklärlich für mich. Mehr wird nicht verraten.

Viele tolle Kleinigkeiten, wie Zeichnungen oder die E-Mails machten das Ganze noch zu einem besseren Lesevergnügen, obwohl es das sowieso schon war. Ich merkte, dass die Autorin sehr liebevoll auf kleinste Details ihres Erstlingswerkes geachtet hat. Der Schreibstil war auch flüssig und leicht, ich hatte das Buch in einem Tag durch. Die Kapitel waren kurz und die Schriftgröße genau richtig.

Cover
Ein klasse Cover, bei dem mir noch nach mehrmaligem Hinschauen immer wieder andere Detail auffallen. Bunt und einfach ein Schmuckstück für jeden Buchliebhaber.

Fazit
„Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“ ist ein sehr emotionaler und toller Jugendroman, um eine Krankheit, die schlimmer nicht sein könnte. Die Grundidee fand ich wunderbar umgesetzt und es war ein pures Lesevergnügen, in dem Buch zu schmökern. Ich vergebe die volle Punktzahl von 5 Buchherzen und kann das Buch nur jedem ans Herz legen. 

Vielen Dank an den Dressler Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zur Autorin: (Quelle Dressler Verlag)
Nicola Yoon, geboren 1972, ist auf Jamaica und in Brooklyn groß geworden. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann, der das Artwork zu ihrem Buch gestaltet hat, und der gemeinsamen Tochter in Los Angeles. »Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt« ist ihr literarisches Debüt.

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ja ich fand das Buch auch wirklich toll, auch wenn ich schon recht früh wusste, wie es ausgehen wird. Ein bisschen schade, aber es war nicht ganz so schlimm.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ja, es hatte was ab der ersten Seiten an ansich....einfach nur zum weiter empfehlen....

      Lg. Heike

      Löschen