Montag, 14. September 2015

*Rezension* Kill Order Die Auserwählten - James Dashner




Titel: Kill Order - Die Auserwählten
Autor: James Dashner
ISBN: 978-3551520760
Seiten: 448
Verlag: Chicken House
Ersterscheinung: 28. August 2015
Preis: 19,99 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Die Vorgeschichte zur Maze Runner-Trilogie – düster, packend, nervenaufreibend! *** 13 Jahre bevor Thomas ins Labyrinth kam: Unerträgliche Hitze, radioaktive Strahlen und riesige Flutwellen – das Land liegt brach. Jeder Tag ist ein Kampf ums Überleben. Mark und seine Freunde irren durch verlassene Städte auf der Suche nach einem Ort, an dem sie bleiben können. Als sich ein Hubschrauber nähert, glauben sie an Rettung. Doch sie werden beschossen, mit infizierten Pfeilen, die einen Virus verbreiten. Wer tut den Menschen so etwas an? Mark und seiner Truppe bleibt nicht viel Zeit das herauszufinden, denn der Virus mutiert und wird zur tödlichen Gefahr …

Meinung
Ich liebe die Maze Runner Trilogie und freute mich wie ein Schneehase, als ich Kill Order endlich in den Händen halten durfte. Gespannt und ganz aufgeregt begann ich zu lesen….

Das Buch beginnt mit einem Prolog aus der Maze Runner Trilogie und bescherte mir schon ein Gänsehautgefühl, obwohl ich die Geschichte ja schon kannte. Nach sieben Seiten ging dann die Handlung, 13 Jahre früher, richtig an. Und was soll ich sagen: Sofort zog es mich wieder in den Bann und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Wäre nicht die Nacht dazwischen gewesen, hätte ich es in einem Ruck durchgelesen. Spannung pur und einem Schreibstil, der nicht besser hätte sein können. Leicht, fesselnd und teilweise nervenaufreibend.

Ich machte Bekanntschaft mit neuen Charakteren und fühlte mich sofort wohl unter ihnen. Am Anfang waren sie 8, 6 Jugendliche und zwei Erwachsene und ich erlebte hautnah die große Katastrophe, die Sonneneruption und die Flutwelle danach mit, welche in Rückblenden in Marks Träumen aufgezeigt wurde. Eigentlich wiegten sie sich in Sicherheit, aber als große Berks am Himmel erschien und sie mit Pfeilen beschossen, welche einen Virus verbreiteten, machten sich einige aus dieser kleinen Gruppe auf den Weg, dem Ursprung und dem Warum zu folgen und begaben sich auf eine abenteuerliche und grausame Reise auf der sie jemanden kennen lernen, der noch in der Trilogie große Bedeutung hat…..

Ziemlich erschütternd von ich die Gewaltbereitschaft der Menschen und die Darstellung der Infizierten. Es war grausam zu was ein Mensch fähig sein kann, wenn er nicht mehr Herr seiner Sinne ist. Aber genau dieses Gefühl machte für mich das Buch aus. Die Vermischung von Gut und Böse, die vielen verschiedenen Emotionen und das ganze drum gestaltete sich als nervenaufreibend und sehr spannend und ging mir deutlich unter die Haut.

Der Epilog am Ende wurde ganz besonders gestaltet. Schwarze Seiten und weiße Schrift dominieren. Er erzählt zwei Jahre später und gibt einen kleinen Hinweis auf die Trilogie….

Cover
Passend zur Trilogie, ganz in schwarz gehalten mit gelber Schrift. Man sieht einen Berk und davon laufende Menschen. Passt perfekt zum Inhalt des Buches.

Fazit
Das Prequel „Kill Order – Die Auserwählten“ ist ein gelungener Vorband zur Maze Runner Trilogie. Spannend, interessant und teilweise richtig brutal greift die Geschichte die damalige Katastrophe auf. Für mich gibt’s nichts Negatives dazu zu sagen und ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, der ebenfalls ein Fan der Trilogie ist. Das Werk bekommt von mir die volle Bewertung von 5 Buchherzen.

Vielen Dank an den Chicken House Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zum Autor: (Quelle Amazon)
James Dashner wuchs in einer Kleinstadt in Georgia, USA, auf. Der dichte Wald in dieser Gegend lieferte ihm bereits als Kind viele Ideen für seine späteren Geschichten. Nach seinem Studium arbeitete James zunächst in der Wirtschaft. Doch schon bald fühlte er sich als "kreativer Mensch im Körper eines Buchhalters" gefangen und wandte sich dem Schreiben zu. Seitdem ist er Autor zahlreicher Bücher. Seine Trilogie "Die Auserwählten" eroberte in den USA auf Anhieb die Bestsellerlisten und zieht die Fans nun auch im Kino in ihren Bann: Der erste Band wurde von 20th Century Fox verfilmt, unter anderem mit Dylan O'Brien und Thomas Brodie-Sangster in den Hauptrollen. James Dashner lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern inmitten der Rocky Mountains, behauptet er zumindest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen