Dienstag, 17. November 2015

Hörbuchrezension: Mythos Academy 1: Frostkuss - Jennifer Estep




Titel: Mythos Academy 1 - Frostkuss
Autorin: Jennifer Estep   
Laufzeit: 9 h 47 - ungekürzt 
Verlag: Piper / Audible GmbH
Preis: ab 9,95 € als Datei
Ersterscheinung: 14. 05. 2015 
Reihe: Teil 1 von 6 
 *klick* zu Audible 





Kurzbeschreibung:
Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die "Gypsy-Gabe" - bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.

Meinung:
Nachdem ich vor kurzem von „Black Blade – Das eisige Feuer der Magie“ recht angetan  war, habe ich nun beschlossen, mir auch mal die hoch gelobte Mythos Academy der Autorin genauer anzuschauen und mich dabei erstmal fürs Hörbuch entschieden.

Die Idee hinter der Geschichte hat mir auch hier wieder gut gefallen. Zwar gibt es durchaus ein paar Parallelen zu anderen „Schulgeschichten“, aber trotzdem fand ich es interessant es dieses Mal mit den Nachkommen altertümlicher Krieger zu tun zu haben. Über Spartaner, Walküren und Amazonen habe ich bisher eben doch noch nicht wirklich viel gelesen. Auch der verschachtelt mythologische Hintergrund, dass alle bekannten Götter - egal von welchem Volk - eine Rolle spielen können klingt interessant und ich bin gespannt, was sich da noch entwickelt. 

Dabei ist die Umsetzung dieses Reihenstarts schon sehr durchwachsen. Es dauert extrem lange bis die Geschichte Fahrt aufnimmt, die Wendungen sind doch teilweise ziemlich vorhersehbar und die Probleme und Befindlichkeiten von Protagonistin Gwen werden viel zu oft wiederholt. Gefühlt wird in jedem zweiten Satz erwähnt, dass sie ja keine Freunde hat, dass sie Schuld am Tod ihrer Mutter ist und diese ja so sehr vermisst und dass sie ja nur eine Gypsy ist. Dies ist auf die Dauer einfach zu viel des Selbstmitleids und hat meine Nerven schon ziemlich strapaziert.  

Aber trotz allem konnte mich irgendwas an der Geschichte kurzweilig unterhalten und neugierig auf die Fortsetzungen machen, für die durch diesen eher unspektakulären Auftakt nun viel Potential vorhanden ist. Gwen hat zwar einige nervige Züge an sich und wirkt manchmal auch nicht ganz helle, aber dennoch war sie mir nicht unsympathisch. Von einigen Nebencharakteren bekommt man zumindest interessante Einblicke und auch hier ist noch viel Entwicklungspotential vorhanden. 

Der Erzählstil ist abgesehen von den vielen Wiederholungen sehr locker und jugendlich leicht. Es gibt einige Szenen bei denen ich Schmunzeln musste und dies wird von der Sprecherin Ann Vielhaben extrem gut umgesetzt. Ihre Stimmfarbe passt perfekt zu meiner Vorstellung von Gwen und sie bringt alle Emotionen überzeugend rüber. 

Fazit:
Ein sehr durchwachsener Reihenauftakt. Die Grundidee, das Potential und die Atmosphäre haben mir sehr gut gefallen und machen auch neugierig auf mehr. Und auch die Sprecherin hat einen richtig guten Job gemacht. Dennoch war vieles vom Rest nicht vollkommen überzeugend. Manchmal langwierig und nervig und zu vorhersehbar, da wurde der Einführungsteil einfach zu lange breit getreten. So gibt es für diesen Auftaktband knappe 3 Buchherzen, aber die Hoffnung, dass die Fortsetzungen nun deutlich zulegen, da viel Potential vorhanden ist.  

Infos zur Autorin (Quelle: piper.de):
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.

Infos zur Sprecherin (Quelle:wikipedia.de):
Ann Vielhaben (* 1975 in Hamburg) ist eine deutsche Schauspielerin, Hörspielsprecherin, Hörbuchsprecherin, Synchronsprecherin und Dialogregisseurin.

Infos zur Reihe:
1. Frostkuss

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen