Samstag, 12. Dezember 2015

*Hörbuchrezension* Das verbotene Eden - David und Juna - Thomas Thiemeyer




Titel: Das verbotene Eden - David und Juna
Autor: Thomas Thiemeyer
Sprecherin: Vera Passy
ISBN:  978-3785745663
Verlag: Lübbe Audio
Ersterscheinung: 14. Oktober 2011
Laufzeit: 440 Minuten
Preis: ab 2,98 €  6 Audio CD´s


Kurzbeschreibung
Männer und Frauen. Feuer und Wasser. David und Juna. Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den »dunklen Jahren« leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Die Zivilisation ist untergegangen: Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen. Nichts scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der 17-jährigen Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer - Faszinierend düster und wunderbar romantisch - der neue Bestseller von Thomas Thiemeyer Ein Jugendhörbuch, von dem auch Erwachsene gefesselt sein werden!

Meinung
Schon lange einmal wollte ich diese Reihe beginnen, da aber die Meinungen nur mittelmäßig waren, landete es immer im Hinterkopf. Vor kurzem habe ich dann das Hörbuch bei Tauschticket gefunden und so wollte ich mir meine eigene Meinung darüber bilden. Ich persönlich finde, es ist gar nicht so schlecht.

Das Thema Frauen und Männer gegeneinander, erbitterte Feinde und keine gemeinsame Zukunft machte es mir anfangs nicht ganz leicht. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass so etwas wirklich passieren könnte und war etwas skeptisch. Dennoch fand ich die Umsetzung ganz gut. Teilweise gabs einige brutale Szenen, die auch noch so gut dargestellt waren, dass ich sie mir sehr bildlich habe vorstellen können. Eine Liebesgeschichte wurde auch mit eingewoben, wobei ich aber sagen muss, diese fand für mich eher im Hintergrund statt. Aber mit dem ganzen Drumherum und den Krieg zwischen Mann und Frau dennoch  genau richtig dosiert.

Die Charaktere gefielen mir ganz gut. Juna die starke Kriegerin und gleichzeitig Tochter der Hohepriesterin wirkte sehr sympathisch auf  mich. Sie ist sehr rebellisch und lässt sich von keinem etwas sagen und hat natürlichen einen ganz schönen Hass auf die Männer. Als sie eines Tages David vom Verborgenen aus das erste Mal sieht und beobachtet, beginnt sie an ihrer Meinung, alle meiner seine schlecht, zu zweifeln. David dagegen ist der Romantiker und ein Bücherliebhaber. Sein liebstes Werk, Romeo und Julia, das natürlich strengstens verboten ist, begleitet ihn auf seinem Weg. Die beiden kommen sich langsam näher und lernen sich lieben und vertrauen….

Aber auch die Nebencharaktere und Umgebungsbeschreibungen waren genau richtig proportioniert. Ein Kopfkino konnte entstehen und ich fühlte mich beim Zuhören richtig wohl.

Die Stimme der Sprecherin Vera Passy fand ich ganz gut. Sie brachte die Gefühle und Emotionen rüber. Nur mittendrin erschien sie mir etwas überzogen und schrill. Daran kann man sich aber gewöhnen.

Cover
Ein grünes Cover mit David und Juna im Vordergrund. Der Titel groß und in weiß darüber. Passt alles perfekt zusammen.

Fazit
Dieser erste Teil der Verbotene Eden Trilogie war trotz vielen Kritiken sehr spannend und interessant. Über so einen Plot habe ich selbst noch nichts gelesen und gehört und ich fand diese Dystopie recht gut. Schade, dass es die Reihe in den Hörbüchern noch nicht weiter gibt. Ich vergebe 4 von 5 Buchherzen.


Infos zum Autor: (Quelle Amazon)
Thomas Thiemeyer, geboren 1963, studierte Geologie und Geographie, ehe er sich selbständig machte und eine Laufbahn als Autor und Illustrator einschlug. Mit seinen Wissenschaftsthrillern und Jugendbuchzyklen, die etliche Preise gewannen, sich über eine halbe Million Mal verkauften und in dreizehn Sprachen übersetzt wurden, ist er mittlerweile eine feste Größe in der deutschen Unterhaltungsliteratur. Der Autor lebt mit seiner Familie in Stuttgart.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen