Dienstag, 23. Februar 2016

*Hörbuchrezension* Outlander Die geliehene Zeit - Diana Gabaldon




Titel: Outlander - Die geliehene Zeit
Autor: Diana Gabaldon
Sprecherin: Brigitta Assheuer
ISBN:  978-3839814291
Verlag: Argon Hörbuch
Ersterscheinung: 26. November 2015
Laufzeit:  44 h  ungekürzt
Teil: 2 von ???
Preis: 29,95 €   5 MP3 CDs

Kurzbeschreibung
Schottland, 1968: 20 Jahre, nachdem Claire Randall aus der Vergangenheit zurückgekehrt ist, bringt sie ihre Tochter Brianna in die Highlands, denn Brianna soll endlich das Land ihres Vaters kennenlernen. Claire will außerdem die Antwort auf eine Frage finden, die sie seit über 20 Jahren quält: Konnte ihre große Liebe Jamie Fraser die schreckliche Schlacht von Culloden überleben?

Meinung
Da mir ja der erste Teil der Highland-Saga „Feuer und Stein“ schon ganz gut gefallen hatte, musse ich natürlich in Band 2 „Die geliehene Zeit“ weiter machen. Auch diesmal entschied ich mich wieder für das Hörbuch, weil ich es dann in der Arbeit wunderbar durchgehen hören konnte.

Diesmal begann die Geschichte in der Gegenwart und aus Sicht von Roger Wakefield. Er ist der Adoptivsohn des verstorbenen Pfarrers in Inverness. Claire und ihre Tochter Brianna besuchen ihn, weil Claire Nachforschungen über die Schlacht von Culloden 1745 machen und herausfinden will, ob es Aufzeichnungen über die damaligen Personen gibt. Außerdem will Claire Brianna endlich über ihre wahre Herkunft aufklären.

Und da beginnt der zweite Teil des Hörbuches und dieser knüpft nahtlos an seinen Vorgängerband an. Wir befinden uns wieder im Mittelalter in den Highlands, hören wieder von Jamie und seinem Clan und ich war sofort wieder in diese Welt involviert. Da Jamie ja jetzt ein vogelfreier ist, müssen er und Claire nach Paris fliehen. Eine spannende und interessante Reise beginnt, welche wieder allerlei Schwierigkeiten mit sich brachte.

Im Mittelteil zog sich dann das Ganze etwas. Ich hatte das Gefühl, nichts ging wirklich weiter und alles drehte sich nur im Kreis. Für meinen Geschmack gab es diesmal auch viel zu viel historisches Hintergrundwissen, was ich persönlich einfach nicht so schnell verarbeiten konnte. Als ich dann aber diese Passagen überschritten hatte, war der Teil bis zum Ende wieder sehr unterhaltsam, spannend und interessant. Ich hoffe, dass es bald eine Fortsetzung als Hörbuch geben wird.

Die Charaktere haben sich meiner Meinung nach gut weiterentwickelt. Ich finde sie immer noch einzigartig und jeder hat das gewisse und besondere Extra. Sie stimmen sich alle aufeinander ab und es machte mir großen Spaß, ihnen wieder zu zuhören, was natürlich auch wieder an der großartigen Sprecherin Birgitta Assheuer lag. Sie schaffte es wieder alles real und vor allem sehr emotional darzustellen. Ihre Stimme ist einfach angenehm und ich hörte ihr gerne zu.

Fazit
Auch mit diesem zweiten Teil „Die geliehene Zeit“ konnte mich Frau Gabaldon wieder überzeugen. Spannung, bis auf einige Längen, pur, tolle und einzigartige Charaktere und eine Geschichte, in die man eintauchen und miterleben kann. Ich vergebe gute 4 von 5 Buchherzen und eine klare Hör-/ Leseempfehlung.

Vielen Dank an den Argon Hörbuch Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zur Autorin und zur Sprecherin: (Quelle Amazon)
Diana Gabaldon, geboren 1952 in Arizona, war Professorin der Meeresbiologie, bevor sie zu schreiben begann. Mit "Feuer und Stein" begründete sie die international gefeierte und millionenfach verkaufte Highland-Saga. Diana Gabaldon ist verheiratet und hat drei Kinder.

Birgitta Assheuer ist Sprecherin in Hörfunk und Fernsehen. Mit ihrer weichen und sinnlichen Stimme ist sie eine beliebte Hörbuchsprecherin, der es gelingt, jeder Figur unverwechselbares Leben einzuhauchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen