Freitag, 8. April 2016

Großes Bloggerraten - Wo ist Mia?

Huhu ihr Lieben,

am 22. April erscheint der neue Thriller Wo ist Mia? von Alexandra Burt bei dtv.

http://www.dtv.de/buecher/remember_mia_thriller_26101.html
Der Thriller hat mich schon gleich angesprochen, nachdem ich ihn das erste Mal gesehen habe und nun habe ich entdeckt, dass der dtv Verlag zu diesem Buch auch wieder so eine tolle Bloggeraktion gestartet hat.


Dieses Mal geht es darum, dass man nach dem Lesen der Leseprobe seinen Gedanken freien Lauf lassen und überlegen soll, wie die Geschichte weitergehen könnte. 

Aber erstmal die Kurzbeschreibung, damit ihr auch wisst um was es in dem Thriller geht:

Nach einem Autounfall erwacht Estelle Paradise im Krankenhaus und kann sich an nichts erinnern. Man hat sie in einer tiefen Schlucht aus dem Wrack ihres Wagens geborgen – schwer verletzt. Doch nicht alle Verletzungen stammen von dem Unfall: Es hat auch jemand auf Estelle geschossen. Wo ist Mia, ihre sieben Monate alte Tochter? Sie war nicht mit im Unfallwagen. In einem schmerzlichen Prozess kehrt Estelles Erinnerungsvermögen zurück: Mia war schon drei Tage vor dem Unfall aus ihrem Apartment in New York verschwunden. Und Estelle wird auf einmal vom Opfer zur Hauptverdächtigen. Verzweifelt spielt Estelle in Gedanken alle Möglichkeiten durch, was mit Mia passiert sein könnte. Am meisten Angst hat sie davor, an ihrem Verschwinden selbst schuld zu sein.
Klingt spannend, oder? Also ich hatte schon alleine nach dem Lesern der Kurzbeschreibung einige Ideen, was dahinter stecken könne, und nun, nach der fesselnden Leseprobe möchte ich am liebsten gleich weiterlesen.

Da die orginellesten und kreativsten Ideen bei der Bloggeraktion gewinnen und ich meine Idee nicht für besonders originell halte, stehen meine Chancen wohl nicht so gut, aber mein Glück versuche ich trotzdem.

Also ich denke, dass Mia noch lebt und entführt wurde. Zwar deutet alles in der Leseprobe darauf hin, dass Estelle psychisch Krank ist und sie Mia wohl deshalb auf dem Gewissen hat, aber das wäre mir irgendwie zu einfach und zu eindeutig.
Da mir Estelles Mann Jack schon von Anfang an extrem unsympathisch ist, glaube ich eher, dass er dahinter steckt. Er ist Anwalt und kann da bestimmt leicht etwas einfädeln, damit es so aussieht, als wäre Estelle die Täterin, vielleicht hat er ihr vorher auch schon was gegeben, damit sie diese "Visionen" hat und ihre Psyche verrückt spielt. Er versucht sie noch mehr zu verwirren, weshalb ich glaube, dass er viel Dreck am Stecken hat und Estelle loswerden will, indem er es so aussehen lässt, als hätte sie Mia verschwinden lassen. Ich glaube das Estelle dem im Verlauf des Romans auf die Spur kommt und sowohl sie, als auch der Leser von der Tragweite des Ganzen ziemlich überrascht sein werden.

Ich hoffe natürlich, dass noch viel mehr dahinter steckt, aber im Großen und Ganzen denke ich, dass das die Grundidee ist.

Da es ja kreativ sein soll, habe ich auch noch eine andere Idee: 
Irgendwie kam mir der Gedanke, dass Estelle früher in einer Sekte aufgewachsen sein könnte, daraus aber entkommen ist, was aber die Anspielungen auf ihre Vergangenheit erklären würde und nun bricht die Gehirnwäsche der Sekte erneut aus, weshalb sie "Dämonen" sieht. Deshalb hat sie Mia im Zustand Geisitger Umnachtung zu ihrer frühren Sekte gebracht, die jetzt den Teufel aus ihr Austreiben wollen. Die Sekte haben Estelle sie wieder gehen lassen, weil sie ihr ja Mia gebracht hat, und sie merken, dass sie dabei ist einen Rückfall zu bekommen und deshalb nach ihrer Meinung nur warten müssen. Jedoch bekommt Estelle die Kurve, erinnert sich an alles und kann Mia noch retten.

Ok, ich glaube zwar nicht wirklich, dass Idee 2 stimmt, aber es wäre doch was anderes :)

Wenn ihr nun neugierig auf das Buch geworden seid, dann könnt ihr hier in die XXL-Leseprobe hineinlesen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen