Sonntag, 29. Mai 2016

*Rezension* Opposition Schattenblitz - Jennifer L. Armentrout




Titel: Opposition - Schattenblitz
Autor: Jennifer L. Armentrout
ISBN:  978-3551583444
Seiten: 416
Verlag: Carlsen
Ersterscheinung: 29. April 2016
Teil: 5 von 5
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Preis: 19,99 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist.

Meinung
Opposition – Schattenblitz ist der langersehnte Abschluss der Lux-Reihe und da mir seine Vorgänger ganz gut gefallen haben und ich sehr neugierig war, wie die ganze Geschichte ausgehen würde, musste ich das Buch natürlich unbedingt lesen.

Der Einstieg in die Handlung war meinerseits eher verhalten. Daemon, Dawson und Dee waren verschwunden und Katy musste sich nach dem großen Kampf erst mal verstecken. Als sie dann entführt wird und wieder auf die Geschwister trifft, scheint nichts wie vorher zu sein. Negative Gefühle überschatten alles und nichts schien mehr einen Sinn zu haben. Zum Glück gabs aber dann im Laufe des Buches unerwartete und erfreuliche Wendungen…..

Ja, in diesem letzten Teil wird die Gefühlswelt sehr strapaziert und die Emotionen von der Autorin sehr gut und realitätsnah rübergebracht. Zum einen die Liebe von Daemon und Katy mit all ihren Höhen und Tiefen und zum anderen einige wirklich brutale und gewaltätige Szenen mit den Lux. Dennoch siegt natürlich das Gute und dies war auch gut so.

Die Charaktere konnten mich diesmal leider nicht so überzeugen. Einige waren mir ja schon von Anfang an ans Herz gewachsen, erschienen mir hier aber irgendwie etwas flach. Die Handlung wurde wieder abwechselnd aus Sicht von Katy und Daemon in der Ich-Perspektive beschrieben und der Schreibstil von Frau Armentrout war gewohnt leicht und bildgewaltig.

Das finale Ende war gut, auch wenn meine Erwartungen etwas höher gewesen waren. Dennoch wurden alle Ungereimtheiten und offenen Fragen beantwortet und alles fand einen gelungenen Abgang.

Ein Zitat fand ich besonders toll:  „Mit Dawson und Beth hatte alles angefangen……und mit Daemon und mir endete es“   (S. 367)

Fazit
Trotz sehr hoher Erwartungen, welche nicht zu hundert Prozent erfüllt wurden, fand ich „Opposition – Schattenblitz“ gelungen. Die paar kleinen Mängel meinerseits waren nicht so tragisch, konnten mich aber nicht dazu bringen, die volle Punktzahl zu vergeben. Auch diesmal gibt’s dann wieder tolle 4 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.

Vielen Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.

Kommentare: