Samstag, 16. Juli 2016

*Rezension* Für immer Hollyhill - Alexandra Pilz




Titel: Für immer Hollyhill
Autor: Alexandra Pilz
ISBN: 978-3453270282
Seiten: 384
Verlag: Heyne fliegt
Ersterscheinung: 29. Febuar 2016
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Teil: 3 von 3
Preis: 16,99 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Zwei Mal schon hat Emily mit dem englischen Dorf Hollyhill Abenteuer in anderen Zeiten erlebt. Doch jetzt ist sie schweren Herzens nach Hause zurückgekehrt, wild entschlossen, ihre große Liebe Matt zu vergessen und einfach ein ganz normales Leben zu führen. Ein Leben mit ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Aber wo steckt die eigentlich? Sie wird doch nicht …? Doch, Fee ist kurzerhand in den Flieger gestiegen und hat Hollyhill gefunden. Und noch während sich Fee in den umwerfend charmanten Cullum verguckt, reist der Ort in die wilden Zwanzigerjahre. Emily muss hinterher! Denn dort lauert große Gefahr: Matt ist dabei, eine riesige Dummheit zu begehen. Nicht nur sein Schicksal, sondern das von ganz Hollyhill steht auf dem Spiel. Kann Emily das Dorf und den Jungen retten, den sie über alles liebt?

Meinung
„Für immer Hollyhill“ ist leider schon der letzte Teil der Hollyhill-Trilogie und ich blicke wehmütig darauf zurück. Selten gibt es eine Reihe, bei der alle Teile wirklich gleich gut sind, und die ich persönlich als sehr gelungen einstufe. Schade, dass es schon aus ist.

Wie gesagt, man muss diese Reihe einfach lieben. Die Autorin hat so viel Liebe und Herzblut in die Geschichte hinein gelegt und sehr viel auf winzige Details geachtet. Ich fühlte mich auf jeder Seite ausgesprochen wohl und war ständig mitten im Geschehen mit drin. Ich wurde selbst mit in das magische Dorf gezogen, reiste mit ihren Bewohnern von Zeit zu Zeit und bestritt mit ihnen so manches Abenteuer. Frau Pilz schaffte genau aufs I-Tüpfelchen das Gegenspiel von Romantik und Spannung. Alles hielt sich die Waage und es war einfach nur klasse.

Die Charaktere konnten  mich allesamt überzeugen, was daran lag, dass Frau Pilz sie sehr liebevoll und authentisch dargestellt hat. Sie wirkten auf mich sehr sympathisch, jeder mit seinen Macken, aber dennoch in ihren Handlungsweisen nachvollziehbar. Die Umgebungsbeschreibungen waren klasse, ich konnte mir alles sehr bildlich vorstellen.

Das Ende war genau richtig, obwohl es schon leicht vorhersehbar war. Dennoch wurden alle noch übrigen Fragen beantwortet und es ergab einen runden Abschluss. Schniefff…..innerlich hoffe ich dennoch, das ich mich noch einmal auf die Reise nach Hollyhill machen darf. Potenzial wäre definitiv da.

Der Schreibstil war einfach und flüssig, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war somit (leider) schnell durch. Die Kapitel waren normal lang und die Schriftgröße gemäß eines Jugendbuches. Das Cover wurde diesmal in einem kräftigen pink gehalten. Die ganze Trilogie (blau, gelb und pink) ist natürlich ein wahrer Blickfang in jedem Bücherregal.

Fazit
"Für immer Hollyhill" ist der fabelhafte Abschlussband der Hollyhill-Trilogie. Es gibt an der ganzen Reihe nichts auszusetzen und ich kann sie jedem nur ans Herz legen. Er hat alles was ein gutes Buch haben muss und somit vergebe ich die Höchstpunktzahl von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung.

Vielen Dank an den Heyne fliegt Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Alexandra Pilz hat am gleichen Tag Geburtstag wie Jane Austen. Die Journalistin liebt England, hat eine Schwäche für komplizierte Liebesgeschichten, lebt mit Mann und Katze in München und träumt von einem Cottage in Cornwall. Ihr Debütroman "Zurück nach Hollyhill" war ein großer, von Publikum und Presse gefeierter Erfolg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen