Dienstag, 25. Oktober 2016

*Rezension* Animox Das Heulen der Wölfe - Aimée Carter




Titel: Animox - Das Heulen der Wölfe
Autor: Aimée Carter
ISDN: 978-3789146237
Seiten: 384
Verlag: Oetinger
Ersterscheinung: 22. August 2016
Teil: 1 von 5
Preis: 14,99 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Krieg der Tierwandler: Als Ratten seine Mutter entführen und sein Onkel sich in einen Wolf verwandelt, wird dem 12-jährigen Simon in Aimée Carters "Animox" klar: Seine Familie zählt zu den sogenannten Animox – Menschen, die sich in mächtige Tiere verwandeln können. Und schon steckt er mitten im erbitterten Krieg der fünf Königreiche der Animox. Ob Simon ein Nachfahre des „Beast King“ ist, der sich in alle fünf Tierarten verwandeln kann?

Meinung
Auch auf dieses Buch bin ich bei der Verlagsschau gekommen. Das Cover hat mich sofort angesprochen, der Klappentext war gut, nur hoffte ich, dass es nicht nur etwas für Kinder wäre. So war es dann auch. Trotz leichter Schreibweise und leichtem Inhalt, kann es getrost auch von Erwachsenen gelesen werden.

„Animox – Das Heulen der Wölfe“ ist der erste Teil der 5-teiligen Animox-Reihe und meiner Meinung nach richtig gelungen. Es fehlten zwar noch ein paar Feinheiten, aber im Großen und Ganzen ein tolles Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbuch.

Haupthandlungsthema sind die Gestaltenwandler. Gerne lese ich mittendrin mal ein Buch darüber, manche gut, manche nicht so toll. Dieses konnte mich von der ersten Seite an in den Bann ziehen, auch wenn es ziemlich einfach zu lesen war. Simon, der Hauptprotagonist, kann mit Tieren sprechen. Dadurch ist er ein Außenseiter und alle halten ihn für einen Spinner. Eines Tages passieren unerklärliche Dinge und das Abenteuer beginnt seinen Lauf. Spannung war sofort da, aber auch große Gefühle und Emotionen. All dies wurde von der Autorin sehr gut umgesetzt und mit liebevollen Kleindetails noch abgerundet.

Die Geschichte selbst entwickelte sich ziemlich rasant. Eine Szene kam nach der nächsten und viele überraschende Wendungen und Ereignisse taten seinen Lauf. Dennoch kommt man ganz gut mit und alles erschien recht logisch. Ein klein wenig ist sie dann aber doch vorhersehbar, gut vielleicht für mich als Erwachsene. Für Kinder siehts vielleicht etwas anders aus, aber dies tut dem Ganzen nicht das Geringste ab.

Die Charaktere erschienen mir authentisch und sehr real. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mit wachsen. Es war schön anzusehen, wie sie sich entwickelten und wie sie die gestellten Aufgaben meisterten. Die Umgebungsbeschreibungen waren klasse, ich konnte mir alles bildlich sehr gut vorstellen.

Fazit
Dieser erste Teil der Reihe konnte mich mit Spannung und tollen Charakteren überzeugen. Der Plot war gut, aber es ist noch etwas Luft nach oben. Ein tolles Kinderbuch auch für Erwachsene. Ich vergebe sehr gute 4 von 5 Buchherzen und freue mich schon auf den nächsten Teil der Februar 2017 erscheinen soll.

Vielen Dank an den Oetinger Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Aimée Carter hat ihren Abschluss an der Universität Michigan gemacht und schreibt leidenschaftlich gern spannende Geschichten.
Die fünfteilige Animox-Serie ist ihr erstes Werk für Kinder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen