Montag, 23. Januar 2017

*Rezension* Angstmädchen - Jenny Milewski




Titel: Angstmächen
Autor: Jenny Milewski
ISBN:  978-3453438804
Seiten: 336
Verlag: Heyne
Ersterscheinung: 9. Januar 2017
Preis: 13,99 €  broschiert

Kurzbeschreibung
Die junge, schüchterne Malin zieht in ein Studentenwohnheim ein. Zu ihrer großen Freude bekommt sie das einzige Zimmer, das über eine Badewanne verfügt. Doch dann erfährt sie, dass sich darin ein Mädchen namens Yuko die Pulsadern aufgeschnitten hat. Kurz darauf findet Malin Haarbüschel, die nicht von ihr stammen können, und als sie eines Nachts eine blasse Gestalt sieht, wird ihr klar, dass etwas in ihr Leben getreten ist, das sie nicht mehr loswird. Etwas, das ihr Angst macht – das auf sie wartet – wo immer sie auch hingeht …

Meinung
Aufmerksam auf dieses Buch wurde ich durch die Anfrage vom Verlag. Der Klappentext hörte sich extrem spannend an und somit war klar, dass ich es lesen möchte, vor allem weil es ja auch genau in mein Lieblingsgenre Thriller passt.

Der Einstieg ins Buch gestaltete sich als sehr einfach und relativ ruhig. Ich wurde ins Studentenleben rund um Malin eingewiesen, die Charaktere wurden mir vorgestellt und es begann in einem gemäßigten Tempo. Malin kam neu in die WG und hatte so gar keine Ahnung, warum ausgerechnet sie das einzige Zimmer mit Bad bekommen hatte. Bis sie es eines Tages von einem ihrer Mitbewohner erfährt. Und dann beginnen die seltsamen Vorfälle. Haare in der Badewanne, die Schuhe immer durcheinander geworfen, eine blasse Gestalt in ihrem Zimmer. Nach und nach kommt Malin der Sache auf die Spur, welche so gar nicht erfreulich ist….

Ich kann nur sagen, dass Buch hat mich in den Bann gezogen. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und hatte es somit schnell durch. Es baute sich eine Spannung auf, die gruseliger nicht sein konnte. Gänsehaut pur, Ekel und Verwunderung inbegriffen. Viele unerwartete Wendungen und Ereignisse traten ein und ich verbrachte einige Zeit wirklich nur mit Kopf schütteln, weil ich einfach so überhaupt nicht damit gerechnet hätte. Die Angst der Mitwirkenden war zu jeder Zeit spürbar und das war richtig gruselig.

Die Charaktere waren klasse. Jeder für sich einzigartig und alle verschieden. Sie fügten sich perfekt in das Geschehen hinein und machten daraus eine runde Sache. Ich fühlte mich mit jedem irgendwie verbunden, auch wenn sie mir nicht immer sympathisch waren. Ihre Handlungsweisen faszinierten mich, auch wenn nicht immer alles logisch war. Die Umgebungsbeschreibungen trafen auch genau meinen Geschmack und somit kam ich um ein tolles Kopfkino nicht herum und konnte meiner Phantasie freien Lauf lassen.

Der Schreibstil der Autorin war sehr einnehmend, aber dennoch leicht zu lesen. Sie verstand es, mit den Gefühlen des Lesers zu spielen. Ein Buch, das definitiv nichts für schwache Nerven ist.

Fazit
Bei „Angstmädchen“ gibt es von meiner Seite her nichts auszusetzen. Viel Spannung, eine düstere Atmosphäre und ausdrucksstarke Charaktere machten dieses Buch für mich zu einem absoluten Meisterwerk. Solche Bücher sollte es öfters geben und ich hoffe, schon bald wieder etwas von Jenny Milewski lesen zu dürfen. Die volle Punktzahl von 5 Buchherzen vergebe ich mit Genuss und hänge noch eine unbedingte Leseempfehlung für jeden Thrillerfan an. 

Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.


Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Jenny Milewski, geboren 1971, liebt Thriller und Horror. Sie arbeitet in der Werbebranche und hält neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit Vorträge über Spannung in Literatur und Film. In der schwedischen Szene hat sie bereits einen Namen und steht mit ihrem Debütroman Skalpelltanz für eine neue Thrillergeneration. Jenny Milewski lebt mit ihrem Mann in Malmö.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Heike!

    Zurzeit bin ich anscheinend immer völlig anderer Meinung als alle anderen *lach* Ich fand das Buch echt schrecklich und so langweilig - ich konnte mich weder gruseln noch hatte ich ein Gänsehautgefühl. Der Schreibstil war lahm und die Ideen erinnerten mich stark an The Ring.

    Aber freut mich, dass es dich so begeistern konnte! :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      das kommt bei mir auch ziemlich oft vor, dass ich ganz anderer Meinung bin als die Mehrheit....

      Lg. Heike

      Löschen
  2. Huhu!

    Oh, das klingt richtig gut! Ich hätte mal wieder Lust auf ein schön grusliges Buch. :-)

    Sehr schöne Rezi!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,

      dankeschön...dann kann ich dir dieses nur wärmstens empfehlen...Gruselspass pur !!!

      Lg. Heike

      Löschen
  3. Ahhh, jetzt bin ich umso gespannter auf das Buch. Danke für die Rezi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandrina,

      bitteschön...das freut mich, lese es bald...es lohnt sich....

      Lg. Heike

      Löschen
  4. Das Buch klingt ja wahnsinnig interessant.
    Bin erst durch diese Rezension darauf gestoßen, also danke dafür schonmal und hoffentlich bin ich nach dem lesen genau so begeistert :)

    Liebe Grüße
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, da bin ich ja mal gespannt, wie es dann dir so gefallen hat...

      Lg. Heike

      Löschen