Montag, 2. Januar 2017

*Rezension* Die Bibliothek der besonderen Kinder - Ransom Riggs




Titel: Die Bibliothek der besonderen Kinder
Autor: Ransom Riggs
ISBN: 978-3426520277
Seiten: 544
Verlag: Knaur
Ersterscheinung: 2. November 2016
Teil: 3 von 3
Preis: 14,99 €  Taschenbuch

Kurzbeschreibung
Nachdem ihre Freunde von den feindlichen Wights entführt wurden, machen Jacob und Emma sich auf eine gefährliche Suche, um sie und die gefangenen Ymbrynen – so nennen sich die Schutzpatroninnen besonderer Kinder – zu befreien.
Die Spurt führt sie in die Zeitschleife Devil’s Acre, wo der Abschaum der Gesellschaft der Besonderen lebt, und schließlich zur geheimen Festung der Wights. Dort decken sie ein noch größeres Geheimnis auf: Caul, Miss Peregrines böser Bruder, will die sagenumwobene „Seelenbibliothek“ Abaton finden und sich mithilfe der dort verborgenen Kräfte zum Herrscher der Besonderenwelt aufzuschwingen. Und Jacob ist der Schlüssel dazu …

Meinung
Dies ist nun leider schon der letzte Teil der „Die besonderen Kinder“-Trilogie und ich blicke etwas wehmütig zurück und bin schon etwas traurig, dass sie zu Ende ist. Die Bücher haben mir ja sehr gut gefallen, die Buchverfilmung zum ersten Teil ja nicht so.

Dieser letzte Teil beginnt mit einem Glossar der Besonderen, in dem die wichtigsten Darsteller oder Begriffe etwas genauer erläutert werden. Dann gings auch schon wieder volle Kanne los. Sofort war ich wieder mittendrin in der Geschichte und stellte fest, dass sich „Die Bibliothek“ nahtlos an seinen Vorgänger anknüpfte. Beim Lesen gab es anfangs immer wieder ein paar kleine Rückblicke, sodass man den Überblick nicht verlieren konnte.

Spannung kam sofort wieder auf, die Atmosphäre verdichtete sich und eine gruselige Gänsehautstimmung zog bei mir ein. Neue Charaktere wurden mir vorgestellt (wobei ich nicht immer sicher war, ob man ihnen vertrauen kann) und altbekannte zeigten sich wieder. Diese haben sich sehr gut weiter entwickelt und blühten gerade zu auf. Auch die Umgebungsbeschreibungen waren absolut klasse, sodass ein wahres Kopfkino entstehen konnte.

Gut, dieser 3. Teil erschien mir auf den ersten Blick viel düsterer als seine Vorgänger, dennoch zog er mich magisch in den Bann und ich folgte gespannt, die Abenteuer von Jacob und seinen Freunden. Viel Vertrauen muss auch in diesem Band gegeben werden und nicht alles erschien immer so wie es sein sollte. Da war eine Freundschaft wirklich Gold wert.

Auch diesmal faszinierten mich wieder die tollen Bilder im Buch. Ich könnte mir diese ständig anschauen und fand auch die Erklärungen dafür am Ende des Werkes richtig toll, da sie ja doch größtenteils authentisch waren.

Am Ende durfte ich noch einen absoluten Showdown erleben. Der Schluss wurde gut gewählt, exakt ausgearbeitet und gestaltete sich als außerordentlich logisch und rund. Ich blicke mit einem lachenden und einem traurigen Auge zurück, einerseits lachend weil ich so eine tolle Trilogie für mich entdeckt habe und traurig, weil sie für mich viel zu kurz war und ruhig noch eine Bücher davon hätten kommen können.

Fazit
Wie ihr hier lesen konntet, schwelge ich immer noch an den Ausläufen der Geschichte. Ich konnte diesmal nichts bemängeln und fand alles eine rundherum gelungene Sache. Ich kann diese Reihe nur jedem ans Herz legen und vergebe somit auch die volle Bewertung von 5 Buchherzen.

Vielen Dank an den Knaur TB Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zum Autor: (Quelle Amazon)
Ransom Riggs wuchs in einem kleinen Fischerdorf im südlichen Florida auf, einer Region, in der sich viele Amerikaner zur Ruhe setzen. Um nicht vor Langeweile zu sterben, begann er, in Musikbands zu spielen und mit seinen Freunden Filme zu drehen. Später studierte er in Ohio und Los Angeles Literatur und Filmproduktion.
Ransom Riggs dreht heute Werbefilme für Firmen wie Absolut Vodka und Nissan und arbeitet als Drehbuchautor, Journalist und Fotograf. Mehr Informationen finden sich auf seiner Website: www.ransomriggs.com

Kommentare:

  1. Ihr Lieben
    erst einmal noch ein gutes Neues Jahr.
    ICh habe das Buch über die Wasliestdu-Prämien letzte Woche erhalten. Mal schauen, ob ich dazu komme. Weil, das erste Buch hat mir so gar nicht gefallen.
    Liebe GRüße und wir lesen uns
    Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hanne,

      dankeschön, dir auch ein gutes neues Jahr. Kann ich verstehen, wenn der das erste Buch nicht so gefallen hat, weil die Reihe ja wirklich etwas gewöhnungsbedürftig ist, also nichts alltägliches....dennoch kann ich nur empfehlen, es zu lesen. Es lohnt sich....

      Lg. Heike

      Löschen
  2. Huhu! ^.^

    Ich habe jetzt nur schon dein Fazit gelesen, damit ich mich nicht spoilere, da ich echt Band 1 gelesen habe. Der zweite wartet ja schon auf meinem SUB auf mich und vielleicht finde ich ja noch in den Ferien die Zeit mich drauf zu "stürzen". Vorfreude ist auf jeden Fall schon vorhanden. :D Und nachdem du sagst, dass der dritte auch gut gelungen ist, werde ich mir den auch bald anschaffen. :D

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasi,

      ja, kann ich dir nur empfehlen, bald zu lesen. Es lohnt sich wirklich....

      Lg. Heike

      Löschen