Dienstag, 10. Januar 2017

Rezension: Hourglass Wars Band 2: Jahr der Schatten - Nika S. Daveron




Titel: Hourglass Wars Band 2 - Jahr der Schatten 
Autorin: Nika S. Daveron
  Seiten: 320  
Verlag: In Farbe und Bunt
  Preis: TB: 14,80 €    
Ersterscheinung: 26. 10. 2016 
 Reihe: Teil 2 von 3





Kurzbeschreibung:
Das Jahr 999 bricht unter schlechten Vorzeichen an. Mitten im Kriegstreiben zwischen verfeindeten Königreichen haben Scarabea Phoenix und ihr Widersacher Titan von Malyx widerwillig ein Bündnis geschlossen, denn Portale in die Schattenwelt verkünden todbringendes Unheil. Als sich immer mehr Portale öffnen, verschlägt es Scarabea und Titan nach Karga, eine fremde Stadt unter surrcostanischem Protektorat. Dort treffen sie auf einen Unterweltkrieger, der sich »Der Lügner« nennt und sie mit einem unwiderstehlichen Angebot lockt. Unterdessen versucht Königin Vazarina in Coronia die Ansprüche ihrer Herrschaft durchzusetzen. Was sie nicht weiß – die gegnerischen Regenten Azulgrana und Sarasot Berlais steuern geradewegs auf ihr Reich zu. Und mit ihnen eine Geisterarmee aus der Schattenwelt.

Meinung:
Der erste Teil dieser Reihe hatte mich ja mit der Grundidee, der hochkomplexen Welt und den besonderen Charakteren beeindruckt und gut unterhalten. Deshalb hab ich mich schon auf die Fortsetzung gefreut, obwohl ich auch etwas Sorge hatte, dass ich die vielen Namen und Handlungen nach über einem Jahr Wartezeit nicht mehr so ganz auf die Reihe bringen würde.

Jedoch hat sich diese Sorge erstaunlicher Weise, trotz kaum vorhandener Erinnerungsstützen, als unbegründet erwiesen. Sofort habe ich wieder in die komplexe Geschichte gefunden, konnte nach kurzem Überlegen die vielen unterschiedlichen  und speziellen Charaktere zuordnen und mich an die wichtigsten Ereignisse aus Teil 1 erinnern. 

Erneut wird die Handlung aus vielen verschiedenen Sichten erzählt. Diese wechseln sich kapitelweise ab und man erhält einen guten Überblick über alle Ereignisse dieser Welt. Dabei ist die Geschichte erneut und trotz der ausgefallenen Namen und Bezeichnungen flüssig lesbar und der Schreibstil ziemlich eingängig und eindrucksvoll. Die Autorin erschafft auch dieses Mal wieder eine dauerhaft fesselnde, mystisch und grausam angehauchte Stimmung mit gezielt platzierten Emotionen und teilweise beeindruckenden oder humorvollen Dialogen.

Die Handlung schreitet in dieser Fortsetzung kontinuierlich voran, es verbinden sich auch jetzt wieder verschiedene Handlungsstränge, es kommen neue, interessante Perspektiven hinzu, und die Handlung ist im Großteil komplett unvorhersehbar und überraschend, da man relativ wenig Ahnung hat, in welche Richtung das alles noch gehen wird.

Die bereits bekannten Charaktere sind immer noch sehr eigen und teilweise auch grausam, aber doch wussten sie mich wieder zu fesseln. Sie haben einfach alle etwas Besonderes, interessante Charakterzusammensetzungen und machen auch beachtliche Entwicklungen durch. Außerdem gibt es einige neue faszinierende Figuren, die noch mehr Dynamik in den Plot bringen. 

Ein bisschen schade fand ich, dass es zur Grundidee immer noch wenig handfeste Details, sondern nur ein paar verstreute Hinweise gab, die es aber in sich hatten und weitere spannende Fragen aufgeworfen haben. Jedoch hoffe ich da wirklich auf den Abschlussband, auf den ich schon sehr gespannt bin. 

Fazit:
Eine tolle Fortsetzung einer höchst interessanten, spannenden und originellen Reihe. Bis auf die Tatsache, dass die Grundidee noch ein bisschen im Dunkeln bleibt hatte ich nichts auszusetzen und einige spannende Lesestunden. Deshalb vergebe ich die vollen 5 Buchherzen und eine Leseempfehlung für alle die Teil 1 kennen, denn das Vorwissen ist für diesen Band zwingend nötig.
Vielen Dank an den In Farbe und Bunt Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars.


Infos zur Autorin (Quelle: Amazon.de):
Nika S. Daveron wurde 1985 in Köln geboren. Die Pferdenärrin entdeckte bereits als Kind ihre Liebe zum geschriebenen Wort und eiferte früh ihren Autorenvorbildern nach, indem sie die Handlung ihrer liebsten Bücher weiter erzählte. Mittlerweile veröffentlicht sie eigene Geschichten bei verschiedenen Verlagen und baut darin Welten, deren Komplexität und Schönheit andere zum Weitererzählen animieren.

Infos zur Reihe:
1. Hourglass Wars Band 1: Jahr der Flamme *klick zu meiner Rezension*
2. Hourglass Wars Band 2: Jahr der Schatten 
3. ??

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen