Montag, 16. Januar 2017

*Rezension* Schief gewickelt, Opa! - Angela Ochel




Titel: Schief gewickelt, Opa!
Autor: Angela Ochel
ISBN:  978-3746632582
Seiten: 320
Verlag: Aufbau Taschenbuch
Ersterscheinung: 14. November 2016
Teil: 2 von ??
Preis: 9,99 €  Taschenbuch

Kurzbeschreibung
Ein Baby kommt selten allein.

Finn ist entsetzt. In Mamas Bauch wohnt ein Baby. Und vor allem: Es ist ein Mädchen! Wie konnte das passieren? Weiß doch jeder, dass Mädchen nur Probleme machen. Gut, dass es die Opas gibt. Die wissen bestimmt, was man dagegen tun kann. Das denkt zumindest Finn. Aber Gunnar und Wilhelm sind nicht so recht bei der Sache. Ob es an der Hebamme Rosemarie liegt? Oder sind es Mamas detaillierte Beschreibungen ihrer Schwangerschaft, die sie regelmäßig zum Erröten (Gunnar) oder Verstummen (Wilhelm) bringen? Da hilft nur noch eins: Ab in den Urlaub!

Meinung
Dies ist der zweite Teil rund um den kleinen Finn und seiner Familie. Der Vorgänger „Zwei Opas und ein Baby“ hat mir ja gut gefallen und natürlich musste ich wissen, wie es mit Finn weiter ging.

Die Handlung schließt sich nahtlos an den Vorgänger an und ich war sofort wieder mitten in der Geschichte drin. Finn, ein paar Monate älter, hat seine Opas gut erzogen, aber es gibt ein Problem. In Mamas Bauch wohnt ein Baby, und auch noch ein Mädchen…oh graus….. Zum Glück hat Finn ja noch seine beiden Opas, welche aber mit der Schwangerschaft auch so ihre Probleme haben. Das Chaos ist perfekt und es hilft nur noch ein Urlaub der drei Männer.

Beim Lesen setzte mir der lustige Schreibstil der Autorin wieder ein Grinsen aufs Gesicht. Ich war begeistert und liebte einfach die komischen Kommentare der ganzen Darsteller. Alles griff perfekt ineinander und machte daraus einen locker leichten Roman für Zwischendurch.

Gut, einige Sachen waren schon ziemlich unrealistisch. Wie z.B. die Opas verreisen mit einem Baby und nehmen fast nichts mit? Heutzutage undenklich, aber ok. Und dann noch das Alter der Beiden. Kann man sie da noch mit einem Baby alleine verreisen lassen? Aber vielleicht machte ja genau die Lockerheit und Spontanität den ganzen Roman aus.

Die Charaktere waren wieder von Anfang an der Brüller. Alle sehr sympathisch, man kann sie nur lieben. Hasi musste natürlich auch wieder mit von der Partie sein und spielte seine Rolle richtig gut. Die Umgebungsbeschreibungen waren auch klasse, ich konnte mir alles bildlich sehr gut vorstellen.

Das Ende war gut und toll erzählt und die 10 angehängten Tipps für werdende Brüder waren einfach der Knaller.

Fazit
„Schief gewickelt, Opa!“ war für mich wieder ein lustiger Roman mit viel Unterhaltungswert. Kleine Schmunzlerer blieben nicht aus, zwar nicht so viele wie im ersten Band, dennoch absolut lesenswert für Mittendrin. Bin gespannt, ob es in der Reihe noch weiter geht. Somit bekommt das Buch sehr gute 4 von 5 Buchherzen.

Vielen Dank an den Aufbau Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Angela Ochel, 1970 in Bielefeld geboren, arbeitete lange Zeit als Projektleiterin. Den Stoff für ihre Romane findet sie in ihrer eigenen Familie. Angela Ochel lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen bei Frankfurt am Main. Im Aufbau Taschenbuch liegen bisher ihre Romane „Ein Baby und zwei Opas“ und „Ein Weihnachtsmann fürs Leben“ vor. Mehr zur Autorin unter www.angelaochel.de.

Kommentare:

  1. Hi!
    Eine ganz tolle Rezension! Das Buch möchte ich auch unbedingt noch lesen.
    lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      dankeschön, das hört man gerne. Kann ich dir nur empfehlen, es zu lesen....

      Lg. Heike

      Löschen