Montag, 29. Mai 2017

*Hörbuchrezension* Die Grausamen - John Katzenbach




Titel: Die Grausamen
Autor: John Katzenbach
Sprecher: Uve Teschner
ISBN: 978-3839815557
Laufzeit: 7 h 12 m  gekürzt
Seitenanzahl der Printausgabe: 576
Verlag: Argon Hörbuch
Ersterscheinung: 27. April 2017
Preis: 13,99 €   (6 Audio-CDs)

Kurzbeschreibung
Marta, ehemalige Drogenfahnderin, hat bei der Verfolgung eines Dealers versehentlich ihren Partner erschossen. Ihr Kollege Gabe hängt seit einer Familientragödie an der Flasche. Die beiden »Wracks« sind dem Polizeichef ein Dorn im Auge und werden in die Abteilung für Cold Cases abgeschoben. Beim Blättern in den Akten fällt Gabe der 20 Jahre alte Fall der verschwundenen Tessa auf. Kurz darauf stolpert er über vier Morde an jungen Männern, damals fast zur selben Zeit verübt. Die Taten wurden nie aufgeklärt – obwohl die zwei besten Ermittler des Dezernats damit befasst waren. Marta und Gabe forschen nach, doch je tiefer sie graben, desto größer werden die Widerstände, auf die sie stoßen …

Meinung
Schon lange wollte ich mal ein Buch von Herrn Katzenbach lesen. Als jetzt sein Neuestes heraus kam und mir der Klappentext sehr gut gefiel, griff ich dank dem Argon Verlag, zum Hörbuch. Es ist zwar gekürzt, aber davon ließ ich mich nicht abhalten.

Und wurde dafür belohnt. Die ersten Minuten wurden der Vorstellung der Figuren gewidmet. Marta und Gabe, zwei Polizeibeamte, welche durch tragische Unfälle als „Wracks“ eingestuft wurden, werden in die neu eingerichtete Abteilung Cold Cases abgeschoben. Beide könnten unterschiedlicher nicht sein, raufen sich durch die Ermittlungen dennoch zusammen und decken am Schluss so einige unangenehme Sachen auf, welche der Polizeiobrigkeit gar nicht gefallen.

Die Handlung war spannend, baute sich langsam auf und ließ trotzdem noch Luft für den Showdown. Die Minuten im Hörbuch vergingen rasend schnell, der Sprecher Herr Teschner, machte seine Arbeit gut. Seine Stimme legte immer genau die richtigen Emotionen frei, was zu einem tollen Hörerlebnis führte. Er spielte mit seiner Stimme und hauchte jeder Figur die richtigen Charaktermerkmale ein.

Was sich erst als etwas verwirrend abzeichnete, da ich nur wenig Informationen über die Geschichte bekam, entwickelte sich aber dann im Laufe der Zeit. Diese waren aber dann sehr detailliert ausgearbeitet. Die Umgebungsbeschreibungen waren gut, hätten aber mehr sein können. Das Augenmerk bei diesem Werk wurde eindeutig auf die emotionale und atmosphärische Schiene gelegt. Was ja nicht schlecht ist.

Das Ende war gut und ausreichend erklärt. Einige überraschende Dinge kamen noch dazu und ich fühlte mich rundum zufrieden. Für mich jedoch war dies nicht so ein typischer Thriller, eher ein etwas besserer Krimi, aber dennoch hörens- oder lesenswert.

Fazit
„Die Grausamen“ war ein solider Thriller (für mich Krimi) mit guten Figuren, einem logischen Plot und tollem Setting. Einiges hätte man besser oder interessanter machen können, dennoch verbrachte ich einige tolle Hörstunden damit. Somit vergebe ich gute 4 von 5 Bucherzen und eine klare Hör- oder Leseempfehlung. 

Vielen Dank an den Argon Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zum Autor und zum Sprecher: (Quelle Amazon)
John Katzenbach war Gerichtsreporter für den Miami Herald und die Miami News, bevor er sich dem Krimischreiben widmete. Seine Psychothriller, allesamt Bestseller, wurden mit Lob überschüttet. Zweimal war Katzenbach für den Edgar Award nominiert.

Uve Teschner hat mit seiner wandelbaren Stimme bereits zahlreiche Hörbücher eingelesen. Er ist nicht nur ein fesselnder Erzähler, sondern auch ein lebhafter Gestalter, der die unterschiedlichsten Charaktere verkörpern kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen