Mittwoch, 3. Mai 2017

*Rezension* Caraval Es ist nur ein Spiel - Stephanie Garber





Titel: Caraval - Es ist nur ein Spiel
Autor: Stephanie Garber
ISBN: 978-3492704168
Seiten: 400
Verlag: ivi
Ersterscheinung: 20. März 2017
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Preis: 14, 99 €  broschiert

Kurzbeschreibung
Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...

Meinung
Schon als ich das erste Mal dieses tolle Cover gesehen hatte, wusste ich, dieses Buch muss ich lesen. Als dann auch noch der Klappentext genau meinen Geschmack traf, war ich noch mehr gespannt darauf. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Gleich auf den ersten Seiten wurde ich mit Caraval vertraut gemacht. Eine toll gezeichnete Karte der Stadt wurde dort aufgezeigt. Das Buch selbst bestand dann aus 8 Teilen und diese wiederum aus kurzen Kapiteln. Der Schreibstil war einfach nur toll. Ich wurde in den Bann dieser magischen Welt gezogen und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es fesselte und verzauberte mich, dann aber war ich auch manchmal schockiert und traurig. Ein fesselndes Werk, ganz nach meinem Geschmack.

Die Handlung begann mit der Vorstellung der beiden Schwestern. Diese wurden von ihrem Vater „tyrannisiert“ und wollten einfach nur von der Insel verschwinden. Als die beiden Mädchen dann Karten zu dem heißgeliebten Spiel überhaupt bekamen, machten sie sich verstohlen auf den Weg und erlebten ein Abenteuer, dass sie so schnell nicht vergessen werden.

Die Autorin hat mit diesem Spiel eine zauberhafte Welt voller Magie und Fantasie erschaffen. Caraval war auf der einen Seite düster und mystisch, auf der anderen Seite aber farbenprächtig und voller Illusionen. Mehrmals stellte ich mir die Frage, was Real und was Magie war. Nichts erschien so, wie es auf den ersten Blick aussah. Dennoch hatte ich beim Lesen so viele wundervolle Bilder vor mir und ich musste immer weiter und weiter lesen.

Hinzu kamen auch noch die Figuren. Toll ausgearbeitet. Diese sehr realistisch und vor allem sehr sympathisch. Keine eckte bei mir an und ich fand alle sehr gelungen. Auch die anbahnende Liebesgeschichte wurde von Frau Garber wohl dosiert und fügte sich perfekt in das große Ganze ein. Auch gab es einige unerwartete Wendungen, welche ich so nicht für möglich gehalten hätte.

Das Ende war genial und sehr mittreißend. Ich selber war über diesen Ausgang etwas überrascht, alle Puzzlestücken kamen zusammen und es neigte sich würdevoll dem Ende zu.

Fazit
Mit „Caraval – Es ist nur ein Spiel“ hat die Autorin ein Werk geschaffen, bei dem ich nichts auszusetzten habe. Tolle Charaktere, tolles Setting, toller Plot. Was will man mehr? Ich vergebe die volle Punktzahl von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung. Aber Vorsicht: Was ist wirklich wahr und was nur Illusion?

Vielen Dank an den ivi Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zur Autorin: (Quelle Amazon)
Stephanie Garber wuchs in Kalifornien auf, wo sie oft mit Anne Shirley, Jo March und anderen Romanfiguren mit ungezügelter Vorstellungskraft verglichen wurde. Neben ihrer Arbeit als Autorin ist sie Lehrkraft für Kreatives Schreiben und träumt von ihren nächsten großen Abenteuern. Sie wartet sehnsüchtig auf den Tag, an dem Legend ihr eine Eintrittskarte für Caraval schickt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen