Mittwoch, 11. Januar 2017

Rezension: Endgame 3: Die Entscheidung - James Frey




Titel: Endgame - Die Entscheidung
 Autor: James Frey
  Seiten: 416
Verlag: Oetinger
  Preis: 19,99 € 
Ersterscheinung: 14. 11. 16
Reihe: Teil 3 von 3






Kurzbeschreibung:
Dunkelheit, Kälte, verwüstete Landschaften. Nur wenige Spieler haben Endgame überlebt. Die Bedingungen sind mörderisch.
Nun kommt es zum alles entscheidenden Kampf. Wer wird ihn gewinnen? Die Spieler oder das Spiel?
Denn die Menschheit kann nur gerettet werden, wenn sich alle der Brutalität von Endgame verweigern und aus dem Spiel aussteigen.

Meinung:
Nachdem die ersten Rezensionen etwas kritisch ausgefallen sind, hatte ich nicht mehr ganz so große Erwartungen an diesen Abschlussband, aber ich war trotzdem gespannt, wie alles enden würde.

Der Einstieg ist mir erstaunlicherweise recht leicht gefallen. Dabei ist die Grundgeschichte immer noch extrem komplett und es gibt auch dieses Mal keine Rückblenden und auch nur wenig sonstige Erinnerungsstützen. Aber irgendwie konnte ich mich trotzdem schnell wieder an das Wichtigste erinnern und die Figuren zuordnen. 

Das liegt zum Großteil daran, dass sich die Anzahl der Spieler ziemlich reduziert hat. Es sind nun weniger Spieler und da sich ihre Wege auch oft kreuzen, sind die einzelnen Kapitel und die Handlungen sehr gut auseinanderzuhalten und zuzuordnen. Es kommt nun die interessante Sicht von Kepler22b hinzu, durch die nochmal ein paar Fragen zu den Hintergründen beantwortet werden. 

Nachdem es in Teil 2 ein bisschen lange gedauert hat, bis wieder was Wichtiges passiert ist, kommt der Autor hier gleich zur Sache. Der Plot ist wieder ziemlich actionreich, spannend, wendungsreich und manchmal brutal. Die Handlung entwickelt sich für meinen Geschmack doch gut und realistisch weiter und auch die oft bemängelte, unerwartete Hilfe für die Spieler fand ich jetzt nicht so unglaubwürdig und auch nicht störend. 

Eher hatte ich dieses Mal wieder ein paar Probleme mit dem Schreibstil. Er ist wie bereits bekannt eher strikt, durch kurze Sätze und Aufzählungen geprägt und ungewöhnlich. Jedoch fand ich ihn dieses Mal wieder zu kühl und zu distanziert. Das wurde im 2. Teil ein bisschen besser gelöst, aber hier ist es mir wieder ziemlich schwer gefallen irgendwelche Emotionen wirklich zu spüren oder Bindungen zu vertiefen. 

Auch wenn die Beziehungen etwas gefehlt haben, haben sich die meisten Charaktere doch weiterentwickelt. Sie müssen lernen zu verzeihen, zu vertrauen und andere Wege einzuschlagen. 

Das Ende kam dann durchaus ein bisschen abrupt und es bleiben auch ein paar kleinere Fragen offen, auf die ich gerne noch ein paar Antworten gehabt hätte, aber im Großen und Ganzen hat das schon so gepasst und ich kann gut mit dem Abschluss leben. 

Am Schluss vielleicht noch ein paar Worte zum Krypto-Rätsel. Auch dieses Mal gibt es wieder einige Hinweise, Bilder und Koordinaten für einen Gewinn, jedoch bleibt die ganze Sache ziemlich abstrakt und verwirrend. Ich hab wirklich nicht die geringste Idee wo man da ansetzen könnte, weshalb es eher ein nettes Topping bleibt, mehr aber auch nicht.  

Fazit:
Ein recht solider Abschlussband einer eher ungewöhnlichen Reihe. Auch wenn ich mit den Entwicklungen im Großen und Ganzen zufrieden bin, bin ich der Meinung, dass man aus der tollen Gesamtidee noch ein bisschen mehr hätte machen können. Der Schreibstil war mir dieses Mal wieder ein bisschen zu distanziert und ich hätte gern noch ein paar Antworten mehr gehabt, aber es ist auch so ok. Am Ende vergebe ich wieder gute 3,5 Buchherzen.
 Herzlichen Dank an den Oetinger Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars.


Infos zum Autor (Quelle: oetinger.de):
James Frey wurde 1969 in Cleveland, Ohio, geboren und ist einer der erfolgreichsten US-Autoren der Gegenwart. 2010 gründete er die Media- und Produktionsfirma Full Fathom Five, die das Konzept rund um ENDGAME entwickelt hat und mit Partnern weltweit umsetzt. Seine Bücher wurden in 42 Sprachen übersetzt und erscheinen in 118 Ländern.

Infos zur Reihe:
1. Endgame - Die Auserwählten *klick zu meiner Rezension*
2. Endgame - Die Hoffnung *klick zu meiner Rezension*
3. Endgame - Die Entscheidung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen