Donnerstag, 19. Mai 2022

Top Ten Thursday #304 - Neuzugänge

 Huhu ihr Lieben,

heute gibts wieder einen neuen Top Ten Thursday und diese Aktion wird von Aleshanee von Weltenwander weitergeführt. Es geht darum Bücher-Listen zu bestimmten Themen zu erstellen und sich dann darüber auszutauschen.

Wenn ihr auch mitmachen oder einfach nur stöbern möchtet, könnt ihr gerne bei Aleshanee vorbeischauen.
Das Thema für diese Woche lautet:

10 Bücher, die in den letzten Wochen frisch bei dir eingezogen sind

   
Das ist immer ein schönes und leichtes Thema, aber gefährlich für die WuLi. Ich zeige euch meine Neuzugänge ja regelmäßig auf dem Blog und die meisten davon habe ich euch auch schon gezeigt. Nur Chaos Walking 2 und Waterland 3 sind noch ganz frisch. 
 
Ich habe die Liste heute auch zweigeteilt, in Ebooks/Prints und Hörbücher. Die meisten sind sind noch ungelesen/ ungehört bzw. habe ich manche schon begonnen. Nur Die Chroniken von Mistle End 3 und A Song of Wraith and Ruin habe ich schon fertig und beide haben mir super gefallen, weshalb ich sie unbedingt mit in die Liste nehmen wollte.


 
Was sagt ihr zu meinen neuen Schätzen?



Das Thema für nächste Woche lautet:
10 Bücher mit einem Lebensmittel auf dem Cover
 
Liebe Grüße,
Steffi

Mittwoch, 18. Mai 2022

Hörspielrezension: Die Chroniken von Mistle End 3: Der Untergang droht - Benedict Mirow

Titel: Die Chroniken von Mistle End - Der Untergang droht
Autor: Benedict Mirow
  Sprecher: Jona Mues u.v.a.  

  Laufzeit: 10 h 44 Min          
Verlag: Der Audio Verlag - DAV                
Preis: ab 17,59 € - 2 MP³ - CD´s    
Ersterscheinung: gedruckt: 25. 11. 21; Hörspiel: 18. 05. 2022      
Reihe: Teil 3 von 3
 
 
 
 
 

Kurzbeschreibung:

Crutch, der dunkle Druide, hat Vampire und Dornhexen vereint. Cedrik und seine Freunde reisen in den Norden, um die Nymphen als Verbündete zu gewinnen. Hilfe erhofft sich er ebenfalls von einem alten Druiden, der am Steinkreis von Callanish leben soll. Doch die Reise offenbart Schreckliches: Dark Oaks, Heimat der Nymphen, steht in Flammen und das Heer der Dornhexen und Vampire ist bereits auf dem Weg nach Mistle End. Wird es Cedrik gelingen, Mistle End zu retten?

Meinung:

Nachdem das Erscheinungsdatum des Hörspiels dieses Abschlussbandes leider nochmal um ein halbes Jahr nach hinten geschoben wurde, lag zwischen Teil 2 und 3 doch wieder fast ein Jahr. Trotzdem hat es sich nach Beginn des Hörens gar nicht so angefühlt, denn ich war sofort wieder mitten in der Geschichte.

Cedrik und seine Freunde bereiten sich auf die große Schlacht gegen Crutch und seine Armee vor. Sie versuchen Verbündete zu finden und Cedrik trifft nun auch auf seine Mutter. Dabei gibt es wieder ein paar interessante und spezielle neue Figuren und auch die Handlung wird stimmig weitergeführt, auch wenn es dieses Mal lange Zeit eher gemächlich zugeht und es weniger Überraschungen gibt. Das fand ich aber gar nicht schlimm, da es mir sonst eh oft etwas zu überladen war und jetzt gibt es doch auch gute Möglichkeiten für die Figuren sich weiterzuentwickeln, die diese auch gut nutzen und der Plot ist trotzdem unterhaltsam.

Der Showdown hat es aber wieder in sich, wobei ich es schade fand, dass es hier wieder sehr oberflächlich bleibt. Crutch und seine Leute bleiben wieder im Dunkeln. Klar ist seine Intension bekannt und er hat auch recht damit, aber er ist so hin und her gerissen und das hätte nochmal viel Potential gehabt. Ein paar Kapitel aus seiner Sicht hätten das alles doch irgendwie abgerundet, so bleiben da weiterhin ein paar Fragen offen.

Dabei wird nun auch klar, dass die Geschichte von Cedrik und seinen Freunden noch nicht aus erzählt ist. Es gibt bereits einen Erscheinungstermin für die eine Fortsetzung in eine weitere Reihe. Vielleicht werden da dann ja noch offene Fragen beantwortet.

Das Hörspiel an sich wurde auch dieses Mal wieder mit viel Aufwand und vielen Details produziert. Die vielen Sprecher machen wieder einen tollen Job und die Musik dazwischen wurde wieder passend gewählt.

Fazit:

Ein solider Abschlussband, bei dem mir gut gefallen hat, dass es dieses Mal mehr Entwicklungszeit für die Figuren gab, die diese auch gut nutzen konnten. Leider war der Showdown wieder recht überladen, vieles eher zufällig und Crutch und seine Verbündeten blieben mir wieder zu oberflächlich, was ich sehr schade finde, da dort noch einiges an Potential wäre. Insgesamt passt der Abschluss aber, der nun aber gar kein richtiger Abschluss ist, da bereits eine neue Reihe rund um Cedreik angekündigt ist und es auch im Hörspiel bereits ein paar Hinweise darauf gibt, wie es weitergehen könnte. Es war jetzt nicht mein Lieblingsteil, aber doch wieder sehr unterhaltsam und ich vergebe solide 4 Buchherzen.
Herzlichen Dank an den DAV - Der Audio Verlag für die Bereitstellung des Hörspiels.


Infos zum Autor (Quelle: amazon.de):
Benedict Mirow wurde 1974 in München geboren. Der Ethnologe und Regisseur schreibt, dreht und produziert seit vielen Jahren Dokumentarfilme aus den Bereichen Kunst und Kultur und erstellt Filmporträts über Künstler wie Daniel Hope, Lang Lang oder Paulo Coelho. Er konnte mit seinen Filmen zahlreiche internationale Preise gewinnen, wie u.a. einen Diapason d’Or, einen International Classical Music Award und einen KLASSIKECHO; am Erfolg des OSCAR Gewinners Nirgendwo in Afrika von Caroline Link war er als Ethnologischer Berater maßgeblich beteiligt. Nach Zeiten in Afrika und Wien lebt und arbeitet Benedict Mirow nun mit seiner Tochter und zwei Katzen in München und schreibt phantastische Romane für Kinder.

Infos zum Hauptsprecher (Quelle: der-audio-verlag.de):
Jona Mues wurde in Hamburg geboren und besuchte von 2004 bis 2008 die Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Bereits während seiner Ausbildung Engagements an verschiedenen Theatern. Daneben spielte er in zahlreichen Fernsehproduktionen mit, u. a. in »Alarm für Cobra 11«, »Girlfriends«, »SOKO Köln« und verschiedenen »Tatort«-Episoden. Auf der Kinoleinwand war er u. a. in »Der Hund aus der Elbe (1998), »Fleisch ist mein Gemüse« (2007) und »Der Baader Meinhof Komplex« (2008), der 2009 als bester ausländischer Film für den Oscar nominiert war, zu sehen. Außerdem war er Darsteller in zahlreichen Kurzfilmen.


WERBUNG
Da ich euch auch weiterhin die Gelegenheit geben möchte, mit einem Klick weitere Infos einzuholen, kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Links als Werbung: 

 
Infos zur Reihe:
1. Die Chroniken von Mistle End 1 - Der Greif erwacht *klick zu meiner Rezension*
2. Die Chroniken von Mistle End 2 - Die Jagd beginnt *klick zu meiner Rezension*
3. Die Chroniken von Mistle End 3 - Der Untergang droht
 
Weiterführende Reihe: 
1. Der Druide von Misle End 1 -  Angriff der Dämonen *Erscheint am 11.1.23 als Hörspiel*

Samstag, 14. Mai 2022

Rezension: Dark Palace 3: Für wen wirst du kämpfen? - Vic James

Titel: Dark Palace - Für wen wirst du kämpfen?
Autorin: Vic James
Übersetzer: Franca Fritz & Heinrich Koop
Seiten: 496
Verlag: Fischer Jugendbuch
Preis:  18,99 € HC 
Ersterscheinung  27. 11. 2019  
Reihe: Teil 3 von 3
 
 
 

Kurzbeschreibung:

Der magische Adel regiert England, und das Volk muss ihm dienen. Aber nun schlägt die Rebellion im Herzen des Landes zu. Abi Hadley konnte dank eines unerwarteten Verbündeten der öffentlichen Hinrichtung entkommen. Ihr Bruder Luke ist auf der Flucht mit Silyen Jardine, dem Undurchsichtigsten der Aristokraten. Während politische Konflikte eskalieren, muss jeder von ihnen entscheiden, wie weit er für seine Überzeugungen gehen will.

Ein Symbol der Regierung geht in Flammen auf. Türen zwischen Welten öffnen sich – und schließen sich für immer. Doch der Kampf in den menschlichen Herzen wird der härteste von allen sein.

Meinung:

Da es nun 2,5 Jahre gedauert hat, bis ich den Abschlussband endlich lesen konnte, waren natürlich nicht mehr alle Details aus den Vorgängern präsent. Trotzdem habe ich schnell wieder in die Geschichte gefunden und wollte wissen, wie alles ausgeht.

Die Richtung, in die alles geht, war zum Teil zu erwarten, aber ein anderer Teil, ging auch in eine ganz unerwartete, mystische Richtung. Diese hätte ich so nicht unbedingt gebraucht, aber zumindest liefert es insgesamt eine stimmige Begründung für bestimmte Wendungen. Und dadurch erfährt man auch mehr zur Geschichte des Landes, der Ebenbürtigen und dem Ursprung des Geschicks.

Erwartbar war der große Fokus auf den Widerstand, die Kämpfe und auch die Verluste, die unsere Figuren in diesem Teil ertragen müssen. Die Rebellion gegen die Sklavenzeit geht in die Endphase und diese hat es wirklich in sich. Es ist zum Teil brutal und auch sehr verändernd und bedeutend für die Figuren.

Dazwischen gibt es doch auch wieder ein paar ruhigere und auch gefühlvolle Momente, die ich nicht alle unbedingt so erwartet hatte, die mir aber gut gefallen haben.

Erzählt wird die Geschichte wieder aus unterschiedlichen Perspektiven, allen voran den Geschwistern Abi und Luke, die hier ihre eigenen Ziele verfolgen und wenig Zeit zusammen haben. Dann Erbe Gavar, der sich nun entscheiden muss, auf welcher Seite er wirklich stehen will und seine skrupellose und machtgierige Gattin Bouda, die aber doch auch ein paar neue Seiten von sich offenbart. Und natürlich der jüngste und geheimnisvolle Jardine - Silyen -, dessen geheimnisvolle Hintergründe nun endlich etwas klarer werden und der eine große Rolle in der Geschichte einnimmt.

Gut gefallen hat mir, dass sich alle Figuren nochmal deutlich weiterentwickeln. Außerdem die Wendungen, die ich so nicht erwartet habe. Nicht ganz zufriedengestellt hat mich das recht offene Ende. Der Showdown ist gewaltig, aber dann bleiben doch viele Fragen unbeantwortet und das mag ich bei Abschlüssen ja leider gar nicht. Einiges kann man sich durchaus selbst denken, aber auf andere Sachen hätte man als Leser schon noch eine Antwort verdient gehabt.

Fazit:

Ein fulminanter und teils auch brutaler Abschlussband, der den Fokus auf die Rebellion, völlig neue, mystische Erkenntnisse, aber auch die Entwicklung der Charaktere legt. Vieles hat mir gut gefallen, einiges hätte ich so nicht gebraucht, aber insgesamt fand ich die Entwicklungen sehr rund und mitreißend. Nur das Ende lässt leider einige wichtige Fragen offen, was ich sehr schade fand. Diese Tatsache hinterlässt doch unnötigerweise einen etwas fahlen Beigeschmack dieser ansonsten so genialen Reihe. Da der Rest aber gut war, vergebe ich trotzdem noch knappe 4 Buchherzen.

 
Infos zur Autorin (Quelle: fischerverlage.de):
Vic James hat ihren ersten Roman zunächst auf Wattpad veröffentlicht, wo eine große Community begeistert die Entstehung des Buchs verfolgte. Sie hat Geschichte und Englisch am Merton College in Oxford studiert, wo Tolkien einst Professor war. Später zog sie nach Rom, um in den geheimen Archiven des Vatikans für ihre Promotion zu forschen und arbeitete außerdem als TV-Produzentin. Inzwischen konzentriert sie sich ganz auf das Schreiben und lebt in London im Stadtteil Notting Hill.



WERBUNG
Da ich meine Beiträge auch gerne weiterhin verlinken und euch die Gelegenheit geben möchte, mit einem Klick weitere Infos einzuholen, kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Links als Werbung: 


Infos zur Reihe:
1. Zehn Jahre musst du opfern *klick zu meiner Rezension*
2. Die letzte Tür tötet *klick zu meiner Rezension*
3. Für wen wirst du kämpfen?

Donnerstag, 12. Mai 2022

Top Ten Thursday #303 - Reihen mit mehr als 3 Teilen

 Huhu ihr Lieben,

heute gibts wieder einen neuen Top Ten Thursday und diese Aktion wird von Aleshanee von Weltenwander weitergeführt. Es geht darum Bücher-Listen zu bestimmten Themen zu erstellen und sich dann darüber auszutauschen.

Wenn ihr auch mitmachen oder einfach nur stöbern möchtet, könnt ihr gerne bei Aleshanee vorbeischauen.
Das Thema für diese Woche lautet:

Zeige uns 10 deiner Lieblingsreihen, mit mehr als drei Bänden

   
Da ich meistens gar kein großer Fan mehr von so langen Reihen bin, hätte meine Liste eigentlich nicht viel anders ausgehen, als vor 3 Jahren, wo wir das Thema das letzte mal hatten. 
 
Da ich keine identische Liste wollte, habe ich dieses Mal eher Reihen ausgesucht, bei denen das Prädikat Lieblingsreihen wohl nicht unbedingt auf alle passt, aber ich habe sie auf jeden Fall alle gern gelesen und sie haben alle was besonderes.
- Nubila - Hannah Siebern - 5 Teile
- Das Reich der sieben Höfe - Sarah J. Maas - Bisher 5 Teile, 7 geplant
- Schneidman & Käfer-Krimi - Christine Drews - 5 Teile
- Robert Langon - Dan Brown - 5 Teile - 4 gelesen
- Spinnenreihe - Jennifer Estep - bisher 15 Teile, 12 gehört

- Elena - Reihe - James Clemens - 5 Teile
- Night School - C. J. Daugherty - 5 Teile
- Cat & Bones - Jeaniene Frost - 11 Teile und diverse Kurzgeschichten - 7 gelesen
- Die besonderen Kinder - Ransom Riggs - 6 Teile
- Percy Jackson - Rick Riordan - 5 Teile
 
 
Was sagt ihr zu meiner Auswahl? Kennt ihr die ein oder andere Reihe davon? 
 



Das Thema für nächste Woche lautet: 
10 Bücher, die in den letzten Wochen frisch bei dir eingezogen sind


Liebe Grüße,
Steffi

Dienstag, 10. Mai 2022

Rezension: Schreib oder stirb - Sebastian Fitzek & Micky Beisenherz

Titel: Schreib oder stirb
Autoren: Sebastian Fitzek & Micky Beisenherz
Seiten: 336   
Verlag: Droemer HC
Preis: 19,99 € 
Ersterscheinung: 30. 03. 22
Reihe: Nein
 
 
 
 

Kurzbeschreibung:

Carl Vorlau, mysteriöser Patient einer psychiatrischen Privatklinik, behauptet, vor Monaten die siebenjährige Pia entführt und an einen geheimen Ort verschleppt zu haben. Über seine Tat will Vorlau nur mit einem einzigen Menschen reden - dem ebenso humorvollen wie unkonventionell arbeitenden Literaturagenten David Dolla, dem Vorlau ein diabolisches Angebot macht: Der Agent soll ihm einen Verlagsvorschuss von einer Million Euro verschaffen, für einen Thriller mit dem Titel „Ich töte was, was du nicht siehst“. Ein Geständnis in Form eines True-Crime-Romans über das Schicksal der kleinen Pia!

Als Belohnung verspricht Vorlau, Dolla zu einem Helden zu machen, der das Mädchen in letzter Sekunde vor dem sicheren Tod rettet. Sollte Dolla den Auftrag jedoch ablehnen, will Vorlau nicht nur Pia sterben lassen, sondern auch das Leben des Agenten für immer zerstören …

Meinung:

Da ich Herrn Fitzeks humorvolle Nachworte sehr gerne mag und dabei oftmals viel gelacht habe, war ich sehr gespannt auf die humorvollen Bücher von ihm. Sein Einzelwerk in diese Richtung „Der erste letzte Tag“ war ok, aber doch auch etwas zu viel des Guten. Nun war ich auf das Ergebnis der Zusammenarbeit mit Micky Beisenherz gespannt.

Ich bin wirklich kein klassischer Liebhaber von Comedyliteratur. Deshalb habe ich auch hier sehr schnell gemerkt, dass „Schreib oder stirb“ anders ist, als das, was ich sonst lese. Fast jeder Satz ist maximal ausgeschmückt und auf komisch getrimmt. Es gibt extrem viele Vergleiche und Metaphern und viele, teils unnötige Füllwörter und Beschreibungen. Und auch extrem schräge Figuren und auch eine abgedrehte Ausgangssituation.

Aber auch wenn mir das anfangs alles ein bisschen zu viel war, bin ich mit der Zeit immer mehr in diese besondere Geschichte hineingekommen. Ich habe schnell mit Protagonist David mitgelitten, wenn der die Welt einfach nicht mehr verstanden hat und wollte auch so gern die Hintergründe des Ganzen verstehen. Seine Freunde sind schon wirklich speziell, haben aber doch alle das Herz am rechten Fleck und Helfen ihm, wo sie nur können.

Den Plot an sich fand ich unglaublich spannend. Anfangs erscheint alles zufällig und unzusammenhängend, aber mit der Zeit werden die Zusammenhänge immer deutlicher. Dabei hat der Autor auch ein paar nette falsche Spuren und Wendungen gelegt, wobei ich mir einiges schon selbst richtig zusammenreimen konnte. Dabei fand ich die Auflösung des Ganzen auch zufriedenstellend und mit tollen Thrillerelementen und das ganz ohne, dass es bei objektiver Betrachtung so extrem an den Haaren herbeigezogen wirkt, wie bei vielen von Herrn Fitzeks anderen Thrillern.

Fazit:

Schreibstil und Figuren sind definitiv anders als von Herrn Fitzeks Thrillern sonst gewohnt und man braucht anfangs schon ein bisschen, um sich damit zurecht zu finden, aber mit der Zeit ist mir das immer besser gelungen. Ich habe voll in die Geschichte hineingefunden und auch die Mischung aus Thrill und Humor genossen. Ich konnte mich gut in Protagonist David hineinversetzten und fand den Plot total spannend. Es gibt viele Wendungen und Zusammenhänge, die sich erst mit der Zeit offenbaren, die ich aber sehr stimmig und passend fand und insgesamt habe ich mich einfach gut unterhalten gefühlt. Deshalb gibt es solide 4 Buchherzen und ich würde mich auch noch auf ein weiteres Werk der beiden einlassen. Auch wenn es dann gern ein schöneres Cover sein darf.
 Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars.



Infos zu den Autoren (Quelle: droemer-knaur.de):
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie“(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet und 2018 mit der 11. Poetik-Dozentur der Universität Koblenz-Landau geehrt. Er lebt in Berlin. 
 
Micky Beisenherz ist ein deutscher Fernseh- und Hörfunkmoderator, Autor und Satiriker. Geboren 1977 in Recklinghausen, lebt er heute in Hamburg und Bochum. Beisenherz schreibt Kolumnen u. a. für den Stern, die Süddeutsche Zeitung und die Hamburger Morgenpost. Er hostet den Newspodcast „Apokalypse und Filterkaffee“, moderiert eine politische Talkshow bei n-tv, den „Kölner Treff“ im WDR und arbeitet als Autor für Fernsehformate wie „extra3“ oder „Late Night Berlin“.



WERBUNG
Da ich euch auch weiterhin die Gelegenheit geben mö
chte, mit einem Klick weitere Infos einzuholen, kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Links als Werbung: 
 
 

Sonntag, 8. Mai 2022

Sechster Bucheingang 2022

Guten Morgen ihr Lieben,
 
und schon wieder sind 4 Wochen seit dem letzten Bucheingang vergangen und bis zur letzten Woche hatte ich mich auch gut gehalten, aber jetzt sind einige tolle Neuzugänge eingezogen.

Wie immer sind die Titel zu Amazon verlinkt, weshalb es hier den Hinweis gibt, dass es sich bei den Verlinkungen offiziell um WERBUNG handelt! 

Liebe Grüße,      
Steffi  
 
 
 
Los geht`s mit Das unglaubliche Leben des Wallace Price von T. J. Klune. Den Vorgänger Mr. Parnassus´ Heim für magisch Begabte habe ich noch nicht gelesen, aber ich bin schon sehr gespannt auf mein erstes Buch von ihm.

 
Und noch ein Buch gabs für den Kindle, nämlich den 4. Teil der Milla Nova Reihe von Christine Brand - Der Unbekannte. Teil 1 war ein Highlight für mich, Teil 2 gut, aber nichts besonderes und Teil 3 habe ich nicht gelesen. Aber da es im 4. Teil wieder um den blinden Nathaniel geht, bin ich sehr gespannt darauf.
 
 
Dann habe ich mal wieder ein Buch gewonnen. Ich freue mich sehr über Schattenthron - Erbin der Dunkelheit von Beril Kehribar. Das Cover ist ja wunderschön und ich hoffe, die Geschichte kann da mithalten. Vielen Dank nochmal an Dana und Anja von Bambinis Bücherzauber, auch für die netten Worte und den Tee 😊

 
Dann durften/mussten auch ein paar ungeplante Bücher einziehen. Eine Freundin von mir hat eine größere Menge Bücher geerbt und mich fast genötigt, mir welche davon auszusuchen. Es waren alles ältere Bücher und naja, ich bin mir nicht so sicher, ob ich sie bald lesen werde, aber ich hab mir davon mal Mach mich nicht an! von Carly Philips und Rückenwind von Max Urlacher ausgesucht.

 
Und auch neue Hörbücher/ - Spiele durften einziehen. Zum einen Die Marveller - Magie aus Licht und Dunkelheit - Das gefährliche erste Jahr von Dhonielle Clayton. Ich liebe ja solche Abenteuergeschichten, die sich mit Magie und wichtigen Themen beschäftigen. 


Und ich darf auch wieder bei einer Bloggeraktion vom DAV dabei sein, nämlich zum Abschlussband der Chroniken von Mistle End Reihe - Der Untergang droht von Benedict Mirow. Da der Erscheinungstermin vom Hörspiel eh nochmal nach hinten geschoben wurde, bin ich jetzt schon ganz heiß auf das Finale. 

Donnerstag, 5. Mai 2022

Top Ten Thursday #302 - Bücher, die mit einem "C" beginnen

Huhu ihr Lieben,

heute gibts wieder einen neuen Top Ten Thursday und diese Aktion wird von Aleshanee von Weltenwander weitergeführt. Es geht darum Bücher-Listen zu bestimmten Themen zu erstellen und sich dann darüber auszutauschen.

Wenn ihr auch mitmachen oder einfach nur stöbern möchtet, könnt ihr gerne bei Aleshanee vorbeischauen.

Das Thema für diese Woche lautet:
 
10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben C beginnt (vorzugsweise ohne Der, Die, Das)

 
 
Das Thema gab es relativ zu Anfang unserer TTT-Zeit schon mal, nämlich 2017 und ich habe doch auch 10 andere Bücher seit damals gefunden
 
Die Titel sind zur jeweiligen Rezension verlinkt.
- Cainstorm Island - Marie Golien
- Creepy Chronicles - Sergio Dudli
- Chaos Walking - Patrick Ness
- Crescent City - Sarah J. Maas
- Cryptos - Ursula Poznanski

- Cronos Cube - Thekla Krausseneck
- Code Genesis - Andreas Gruber
- Cracked Open - Susan Kaye Quinn
- Chosen - Rena Fisher
 
 
 
Was sagt ihr zu meiner Auswahl? Kennt ihr das ein oder andere Buch davon?



Das Thema für nächste Woche lautet:
Zeige uns 10 deiner Lieblingsreihen mit mehr als 3 Bänden
 
Liebe Grüße,
Steffi

Dienstag, 3. Mai 2022

Rezension: Cainstorm Island: Der Gefangene - Marie Golien

Titel: Cainstorm Island: Der Gefangene
 Autorin: Marie Golien    
Seiten: 320     
Verlag: dtv
Preis: ebook: 9,99 €, Paperback: 12,95 €
Ersterscheinung: 18. 06. 21
Reihe: Teil 2 von 2
 
 
 
 

Kurzbeschreibung:

Emilio hat es geschafft. Er hat die Schlangen abgeschüttelt, die brutale Gang seiner Heimat Cainstorm Island. Er hat gelernt, den Chip in seinem Kopf zu beherrschen und so zu verhindern, dass die Firma Eyevision jederzeit weiß, wo er ist und was er tut. Er hat sogar die beiden Kopfgeldjäger besiegt, die Eyevision geschickt hat. Da entgleitet ihm erneut die Kontrolle über sein Leben. Die Flugddrohne, mit der er in die Freiheit entkommen wollte, bringt ihn ausgerechnet nach Asaria, dem Land, in dem alle Menschen aus Cainstorm als verhasste Eindringlinge gelten. Und Emilio hat keinen blassen Schimmer, was ihm hier bevorsteht …

Meinung:

Teil eins war vor drei Jahren ein absoluten Highlights für mich. Der Auftakt hat mich mitgezogen und einfach nicht mehr losgelassen und ich war sehr traurig, als es eher so aussah, als würde dieser Abschlussband nicht mehr kommen.

Nun ist er doch gekommen und ich habe auch trotz der langen Zeit schnell wieder in die Geschichte gefunden.

Nachdem wir im Auftaktband Cainstorm kennengelernt haben, sind wir nun in der Welt der schönen und Reichen - Asaria - gelandet. Dies gestaltet sich für Protagonist Emilio und seine Freunde jedoch gar nicht so leicht, da sie hier nur aufgrund von ihrer Herkunft als Eindringlinge gelten und in dieser scheinbar perfekten Welt nicht alles so ist, wie es scheint.

So erhalten wir zu Beginn auch wieder eine Flucht und viel Action, wobei sich das mit der Zeit etwas gibt. Emilio kommt bei einer einflussreichen Familie in Asaria unter und lernt dabei das völlig überdrehte Leben der Reichen kennen. Ich fand den Einblick in das scheinbar perfekte Asaria eigentlich ganz gut gemacht, auf der einen Seite total abgedreht und übertrieben, aber je länger das alles geht, desto mehr Kritik wird deutlich. Dabei hätte ich mir noch etwas mehr von den Feinheiten gewünscht, aber dadurch, dass Emilio fast die ganze Zeit nur im riesigen Palast ist, bleiben die Möglichkeiten etwas begrenzt. Obwohl Emilio mithilfe einer geheimnisvollen Hakerin auch hier etwas mehr Spielraum bekommt, aber dadurch auch noch mehr in Gefahr gerät.

Prinzipiell fand ich Emilio auch hier wieder sehr lebensnah und echt. Er versucht das beste aus der Situation zu machen und trifft dabei zwar nicht immer die richtigen, aber doch nachvollziehbare Entscheidungen. Und auch die anderen Figuren bekommen dieses Mal mehr Aufmerksamkeit, wobei einige Figuren schon echt speziell sind, was aber doch gut mit der Welt an sich erklärt werden kann.

Der Plot ist recht spannend, hatte für mich aber doch auch ein paar Längen und ich hatte mir irgendwie noch mehr von der Welt außerhalb des Palasts vorgestellt. So ist man manchmal doch etwas auf der Stelle getreten und zum Schluss hat sich einfach alles überschlagen und das Ende wurde doch ziemlich offen gehalten. Es gibt zwar gute Entwicklungen, aber vieles wird nur kurz mal angedeutet und eigentlich ist noch nichts sicher.

Auch wenn ich es begrüße, dass in letzter Zeit eher Dilogien, statt Trilogien in Mode kommen, hätte es hier definitiv genug Stoff für einen dritten Band gegeben. Auch jetzt wäre das noch möglich und gut, aber aufgrund des Hin und Hers mit der Fortsetzung habe ich deutliche Zweifel daran.

Den Schreibstil fand ich wieder sehr gut. Die Autorin schreibt flüssig, mitreißend und einfach atmosphärisch und spannend.

Fazit:

Ein Abschlussband auf den ich viel zu lange warten musste und der leider nicht ganz an die grandiose Fortsetzung heranreicht. Dafür tritt der Plot trotz der vielen spannenden Momente manchmal ein bisschen zu sehr auf der Stelle und es wird nicht das volle Potential genutzt. Das Ende geht zwar in eine gute Richtung, überschlägt sich dann aber fast und lässt einfach viel offen. Deshalb finde ich es schade, dass die Reihe nicht auf drei Bände ausgelegt wurde, bin aber auch damit zufrieden, dass es zumindest noch diesen zweiten Band gibt, der die Reihe zumindest irgendwie und trotz allem auch mit einem größtenteils zufriedenen Gefühl abschließt, weshalb ich noch knappe 4 Buchherzen vergebe.
 
 
Infos zur Autorin (Quelle: dtv.de):
Marie Golien, 1987 in Wiesbaden geboren, wollte schon immer ihre eigenen Geschichten erzählen, nachdem sie ihre Kindheit in den fantastischen Welten von Hergé und Winsor McCay verbracht hatte. Nach dem Abitur studierte sie Design mit dem Schwerpunkt interaktiven Medien, entwickelte Spiele-Apps und begann parallel zu schreiben. ›Cainstorm Island – Der Gejagte‹ ist ihr Debüt als Romanautorin, für das sie gleich mehrfach nominiert und ausgezeichnet wurde, u.a. für den Paul-Maar-Preis für junge Talente und mit der Goldenen Leslie 2020. Mit dem zweiten Band ›Cainstorm Island – Der Gefangene‹ findet der rasante Actionthriller nun seinen Abschluss.

 
WERBUNG
Da wir euch auch weiterhin die Gelegenheit geben möchten, mit einem Klick weitere Infos einzuholen, kennzeichnen wir gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Links als Werbung:
 
*Klick zu Amazon* 
*Klick zur Verlagsseite*
 
 
 
Infos zur Reihe:
1. Cainstorm Island - Der Gejagte *klick zu meiner Rezension*
2. Cainstorm Island - Der Gefangene

Sonntag, 1. Mai 2022

Lesestatistik April 2022

Huhu ihr Lieben,
 

der April war ein guter Monat für mich. Ich bin den Husten endlich los geworden, ich habe diesen Monat akutell überdurchschnittliche 7 Bücher geschafft und es waren alles gute Werke. Es war auch ein Highlight dabei und ich habe 2 Reihen beendet, die ich schon länger offen hatte. 
 
Die Abschlüsse haben mich nicht so gefesselt, wie die Vorgänger und waren mir beide insgesamt ein bisschen zu offen, aber sie hatten schon was und ich habe sie gern gelesen. Und mit Broken Dolls habe ich auch mal wieder ein älteres Buch vom SuB gehört.

Zum Filme oder Serien gucken bin ich dafür nicht gekommen, aber wir haben für Mai eine Woche Urlaub in der Türkei gebucht, auf den ich mich sehr freue und ich habe mir auch ein neues Auto gekauft, welches ich gestern abgeholt habe. 

Ansonsten wünsche ich euch einen tollen Start in den Mai und die Links führen euch wie immer zu den jeweiligen Rezensionen.

Liebe Grüße,
Steffi 
 
Meine gelesenen Bücher
 
  1. Mörderfinder 2: Die Macht des Täters – Arno Strobel (Hörbuch) ***` 05.04.22 368 S.
  2. Waterland 2: Stunde der Giganten – Dan Jolley (Hörbuch) **** 11.04.22 272 S.
  3. A Song of Wraiths and Ruin: Die Spiele von Solstasia – Roseanne A. Brown ***** 12.04.22 512 S.
  4. No Escape: Insel der Toten – Wolfgang Hohlbein/ Jens Schumacher **** 18.04.22 336 S.
  5. Cainstorm Island 2: Der Gefangene – Marie Golien (ebook) **** 24.04.22 320 S.
  6. Broken Dolls: Er tötet ihre Seelen – James Carol (Rezi folgt) (Hörbuch) **** 28.04.22 384 S.
  7. Dark Palace 3: Für wen wirst du Kämpfen? - Vic James **** 30.04.22 496 S.

Gelesene Seiten insgesamt: 2 688



Bisher gelesene Bücher 2022: 22



Donnerstag, 28. April 2022

Top Ten Thursday #301 - Heute wird gerätselt!

Huhu ihr Lieben,
heute gibts wieder einen neuen Top Ten Thursday und diese Aktion wird von Aleshanee von Weltenwander weitergeführt. Es geht darum Bücher-Listen zu bestimmten Themen zu erstellen und sich dann darüber auszutauschen.

Wenn ihr auch mitmachen oder einfach nur stöbern möchtet, könnt ihr gerne bei Aleshanee vorbeischauen.
Das Thema für diese Woche lautet:
 
Rätselrunde: Stelle 10 für dich außergewöhnliche Bücher in 1-2 Sätzen vor, ohne Titel oder das Cover zu zeigen


Mich auf 10 Titel festzulegen und darüber 1-2 Sätze zu schreiben ging eigentlich recht schnell, ich bin nur gespannt, wie es euch mit dem Lösen ergeht und vor allem auch, wie viele Bücher ich von den anderen Beiträgen erkenne.
Ich habe eine Bunte Mischung aus unterschiedlichsten Genres und zwischen bekannten und auch eher unbekannten Büchern gewählt, die mich aber alle total begeistert haben. 

  1. Ein ungeliebtes neues Leben als Blinde, aber plötzlich kann die Protagonistin einen 10 Jährigen Jungen sehen

  2. Märchenadaption mit einer selbstbewussten und frechen Protagonistin, die auch zufrieden ist, mit ihrem ärmlichen Leben. Dazu gibt es noch eine unfähige, überforderte Fee und mehr als einen Prinzen.

  3. Eine Welt in der Frauen nichts dürfen, außer ihren Männern zu gehorchen und in der Jugend ein Gnadenjahr auf einer einsamen Insel verbringen müssen.

  4. Eine Gruppe Kinder einer Sekte werden nach einem schrecklichen Brand und einer Schießerei in eine Klinik gebracht und dort erzählt Protagonistin Moonbeam von ihrem Leben in der Sekte.

  5. Jugendliche mit entfernten Erinnerungen die bei fremden Familien ein neues Leben beginnen und von einem Armband welches ihre Stimmungen aufzeichnet, überwacht und ggf. auch ruhig gestellt.

  6. Im England des 12. Jahrhunderts gibt es viele Auseinadersetzungen zwischen Adel, Klerus und dem einfachen Volk. Deshalb träumt ein junger Prior von der Errichtung einer großen Kathedrale, wobei auch dafür viele Hindernisse aus dem Weg geschafft werden müssen, bevor dies gelingen kann.  

  7. Ein selbstverliebter, arroganter Schönling muss als Wiedergutmachung 5 Sonderschülern mit geringem IQ Tango beibringen, obwohl diese gar keine Lust auf Tanzen haben. Dabei stellen die 5 Kids sein Leben gründlich auf den Kopf.

  8. Ein Mädchen kann aufgrund eines Immundefekts nicht das Haus verlassen, aber dann kommt die Liebe ins Spiel und sie setzt ihre Prioritäten neu...

  9. Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen einer jungen, unsicheren Frau, die anders ist, als die restlichen Menschen bei ihr im Dorf und einem jungen, erfolgreichen Mann, der nach einem Unfall auf den Rollstuhl angewiesen ist und für den das Leben keinen Wert mehr hat.

  10. Ein Waisenmädchen muss sich gegen die Grauen Herren stellen, die den Menschen ihre Lebenszeit stehlen. Dabei ist sie auf die Hilfe einer Schildkröte und dem Hüter der Zeit angewiesen.

 
Was sagt ihr zu meinen Rätseln? Welche Bücher habt ihr erkannt?


Falls ihr Hilfe braucht, oder euch versichern wollt, hier gibt es die Lösungen:
1. Alles, was ich sehe - Marci Lyn Curtis
2. Aschenkindel - Halo Summer
3. The Grace Year: Ihr Wiederstand ist die Liebe - Kim Liggett
4. After the Fire - Will Hill
5. Gelöscht - Teri Terry
6. Die Säulen der Erde - Ken Follett
7. Der Club der Traumtänzer - Andreas Izquierdo
8. Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt - Nicola Yoon
9. Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes
10. Momo - Michael Ende

 

Das Thema für nächste Woche lautet:

10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben C beginnt (vorzugsweise ohne Der, Die, Das)

Liebe Grüße,
Steffi

Dienstag, 26. April 2022

Rezension: A Song of Wraiths and Ruin: Die Spiele von Solstasia - Roseanne A. Brown

  Titel: A Song of Wraiths and Ruin: Die Spiele von Solstasia
Autorin: Roseanne A. Brown
Übersetzerin: Diana Bürgel
Seiten: 512
Verlag: Knaur TB
Preis: 16,99 € Paperback
Ersterscheinung  01. 04. 2022 
Reihe: Teil 1 von 2

 
 
 
 

Kurzbeschreibung:

Alle zehn Jahre findet im Königreich Sonande das berühmte Solstasia-Turnier statt, bei dem alle Nationen des Reiches zusammenkommen, um dem Wettstreit der Champions beizuwohnen. Doch für die junge Königin Karina geht es um viel mehr: Um ihre Mutter wiederbeleben zu können, braucht sie das Herz eines Königs. Daher bietet Karina dem Gewinner des Festes ihre Hand an…

Zur gleichen Zeit kommt Malik mit seinen beiden Schwestern in die Hauptstadt Ziran, voller Hoffnung auf ein neues Leben fern von Krieg und Gewalt. Malik freut sich auf die Festlichkeiten rund um Solstasia – bis ein rachsüchtiger Geist seine kleine Schwester Nadia entführt und einen furchtbaren Preis für ihr Leben verlangt: den Tod von Königin Karina. Für Malik gibt es nur eine Chance, Karina nahe genug zu kommen, um sie zu töten: Er muss das Solstasia-Turnier gewinnen …

Meinung:

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut. Das Cover und vor allem den Buchschnitt finde ich wunderschön und auch die Kurzbeschreibung hat mich sofort neugierig gemacht. Sie hat mich ein bisschen an die Hungerspiele erinnert, aber die Geschichte selbst zeigt schnell, dass wir es mit etwas ganz anderem zu tun haben. Nämlich mit afrikanischer Kultur, mit Magie und zwei völlig unterschiedlichen Protagonisten, die vor unlösbaren Aufgaben stehen.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht dieser beiden Protagonisten. Königstochter Karina und Flüchtling Malik. Karina ist selbstbewusst, durchaus auf ihren eigenen Vorteil bedacht und lehnt sich gerne gegen das System auf. Sie möchte nicht herrschen, sondern die Welt sehen.

Malik ist ein Geflüchteter aus dem Eshran Gebirge. Die Eshraner sind ein Volk, das unterdrückt und gemieden wird, weshalb Malik und seine Schwestern mit gefälschten Papieren versuchen nach Ziran zu kommen. Malik ist schüchtern, sensibel und wird von Selbstzweifeln geprägt. Er möchte alles richtig machen und tappt dabei doch auch immer in Fettnäpfchen.

Beide Protagonisten haben eine schwere Reise mit harten Entscheidungen vor sich, die sie auch oft zum Zweifeln, im Verlauf aber vor allem zum Wachsen bringen. Mir hat diese Entwicklung gut gefallen und auch die Nebencharaktere fand ich interessant und mit einigen unerwarteten Wendungen.

Der Plot an sich ist spannend und doch auch etwas überladen. Da sowohl Land, Kultur, Gegebenheiten und die Magie neu sind, muss man sich anfangs erstmal ein bisschen zurecht finden. Da die Autorin die Geschichte zu Beginn aber eher langsam erzählt, bin ich schnell in die Geschichte hineingekommen.

Es gibt immer mal wieder Spannungsspitzen, aber auch die Grundspannung, mitsamt mysteriöser und dunkler Atmosphäre und den Intrigen hat mir gut gefallen. Im letzten Drittel legt die Autorin dann richtig los und hat mich endgültig mit in ihre geheimnisvolle Welt gezogen und nicht mehr los gelassen. Da gab es dann viel Action, viele unerwartete Wendungen und Entwicklungen und den Drang, unbedingt weiterlesen zu wollen.

Die Autorin findet für den Auftakt ein gutes Ende, obwohl noch viele Fragen offen bleiben und ich auch gerne noch mehr von der Welt und dem Magiesystem erfahren möchte. Details dazu kamen in dem Auftakt eher zu kurz, aber ich glaube schon, dass es dazu im Nachfolger mehr zu erfahren gibt.

Den Schreibstil fand ich trotz manch neuer Bezeichnungen flüssig und mitreißend und an den richtigen Stellen auch etwas humorvoll und emotional.

Fazit:

Für mich seit längerem mal wieder ein richtiges Highlight aus dem Fantasybereich. Nicht nur die Optik ist toll, sondern auch die Geschichte und die Figuren konnten mich auf ganzer Linie überzeugen und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Deshalb gibt es verdiente 5 Buchherzen und eine Leseempfehlung für alle, die gerne neue Fantasywelten erkunden. 
Vielen Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars.


Infos zur Autorin (Quelle: droemer-knaur.de):
Roseanne A. Brown wurde in Kumasi, Ghana, geboren und wanderte als Kind nach Maryland aus. Das Schreiben war ihre erste Liebe, und sie wusste von klein auf, dass sie die Kraft des Schreibens nutzen wollte, um die verschiedenen Kulturen, die sie ihr Zuhause nennt, zu verbinden. Ihre journalistische Arbeit wurde unter anderem von »Voice of America« veröffentlicht. Aktuell schreibt sie an einer Graphic-Novel für Marvel über die Black-Panther-Superheldin Shuri und einem Sammelband für Star Wars. Rosie lebt derzeit außerhalb von Washington D.C., wo sie in ihrer Freizeit meist in den Wäldern wandert, Memes erstellt oder über Star Wars nachdenkt.



WERBUNG
Da ich euch auch weiterhin die Gelegenheit geben möchte, mit einem Klick weitere Infos einzuholen, kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Links als Werbung:
 
*Klick zu Amazon*  
*Klick zur Verlagsseite* 

 
 
 
Infos zur Reihe:
1. A Song of Wraiths and Ruin - Die Spiele von Solstasia
2. A Psalm of Storms and Silence - Die Magie von Solstasia *Erscheint am 1.7.22*
 

Sonntag, 24. April 2022

Hörbuchrezension: Waterland 2: Stunde der Giganten - Dan Jolley

Titel: Waterland - Stunde der Giganten
Autor: Dan Jolley 
Sprecher: Jacob Weigert   
Laufzeit: 5 h 39 Min - gekürzte Lesung 
  Verlag: Argon Hörbuch      
Preis: ab 13,80 € - 1 MP³ - CD
Ersterscheinung: 24. März 2021        
Reihe: Teil 2 von 4
 
 
 

Kurzbeschreibung:

Kaum sind Jacob, Tristan und Hali auf dem U-Boot der Wasserkrieger angekommen, meldet sich eine Trockensiedlung in Not: sie wurde von Flutwesen angegriffen. Doch was macht die Flutwesen plötzlich so aggressiv? Und was hat es mit dem rätselhaften Flutmädchen Aiko auf sich, das die Freunde bewusstlos am Strand gefunden haben? Jacob und Hali machen sich erneut auf den Weg in die Tiefen des Meeres, um Antworten zu suchen. Sie müssen erkennen, dass ihnen jetzt nur noch die größten und mächtigsten Wesen des Ozeans helfen können: die Wale!

Meinung:

Da es noch nicht lange her ist, dass ich den Auftaktband gehört habe, war ich sofort wieder in der Geschichte, die auch nicht lange nach dem Ende des ersten Teils einsetzt.

Die Protagonisten haben auf dem U-Boot der Wasserkrieger ein Zuhause gefunden, müssen aber immer neue Aufgaben erledigen. Zum einen Häftlinge aus der Turmfestung befreien, aber auch anderen Trockensiedlungen helfen, die plötzlich von Flutwesen angegriffen werden. Dies ist es aber eigenartig, da diese Trockensiedlungen bisher eigentlich gut mit den Flutwesen zusammengearbeitet haben.

Somit gibt es wieder viele Fragen zu klären und dabei erhält die Handlung auch mehr Tiefe und es wird auch deutlicher, was Jacobs und Tristans Onkel bezweckt und wie weit er dafür will. Dabei fand ich die Handlung ziemlich spannend und auch nicht ganz so vorhersehbar, wie im Auftakt. Klar, haben sich einige Vermutungen immer noch bestätigt, aber eher mit Freude, dass man recht hatte. So fand ich die meisten Wendungen auch wirklich gut gemacht und unterhaltsam.

Schön finde ich auch, dass das Setting immer mehr Konturen und Feinheiten bekommt, genauso wie die Charaktere. Es kommen einige neue hinzu, aber auch bekannte entwickeln sich weiter. So auch die Freundschaft zwischen Jacob und Hali, aber auch Tristan hat nun doch mehr mit seiner Umwandlung zu kämpfen, als man bisher angenommen hatte.

Das Ende ist zufriedenstellend und man hat schon eine grobe Richtung, wie es im nächsten Teil weiter gehen wird.

Und auch das Hörbuch an sich hat mir dieses Mal wieder besser gefallen. Ich fand die Sprecherleistung sehr passend zur Geschichte und auch die Schnitte zwischen den einzelnen Tracks zum Glück normal, ohne, dass wie beim Vorgänger, Wortabschnitte fehlen.

Fazit:

Ich muss sagen, dass mir diese Fortsetzung gut gefallen hat. Die Handlung geht stimmig weiter und bekommt nun auch einen tieferen Hintergrund. Man lernt andere Trockensiedlungen kennen und bekommt auch mehr Einblick in die Flutwesen und auch die Figuren entwickeln sich weiter. Die Handlung war spannend und auch nicht so vorhersehbar, wie im Vorgänger und auch das Hörbuch hat mehr Spaß gemacht, da die Cuts zwischen den einzelnen Tracks normal gesetzt waren und nicht mehr die Anfänge der Wörter geklaut haben und ich dieses Mal auch die Sprecherleistung sehr passend fand. Somit bin ich also sehr zufrieden, gespannt auf die Fortsetzung und vergebe sehr gute 4 Buchherzen.
Herzlichen Dank an den Argon Verlag für die Bereitstellung des Hörbuchs.


Infos zum Autor (Quelle: Argon-verlag):
Dan Jolley begann im Alter von 19 Jahren mit dem Schreiben. Er schreibt Comics, Filmromane (z.B. Star-Trek) und Storyboards für Videospiele. Mit "Waterland" hat er eine epische Fantasyserie geschaffen. Dan lebt mit seiner Frau und einer Handvoll träger Katzen im Nordwesten von Georgia, USA.

Info zum Sprecher (Quelle: Argon-verlag):
Jacob Weigert ist Schauspieler, Hörbuchinterpret und Synchronsprecher. Einem breiten Publikum wurde er durch die Rolle des Enrique Vegaz in der TV-Serie "Anna und die Liebe" oder durch Auftritte in der Hörspielserie "TKKG" bekannt.


WERBUNG
Da ich euch auch weiterhin die Gelegenheit geben möchte, mit einem Klick weitere Infos einzuholen, kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG folgende Links als Werbung: 
 
 
 
Infos zur Reihe:
1. Waterland - Aufbruch in die Tiefe *klick zu meiner Rezension*
2. Waterland - Stunde der Giganten
3. Waterland - Ozean in Flammen
4. Waterland - Krieg der Fluten