Samstag, 27. Februar 2016

*Rezension* Hamburg Rain 2084 "Rehab" - Ralf Wolfstädter



Bildergebnis für bilder zu rehab hamburg rain 2084

Titel: Rehab - Hamburg Rain 2084
Autor: Ralf Wolfstädter
ASIN: B0106T1Q2K
Dateigröße: 938 KB
Seitenanzahl der Printausgabe: 169
Verlag: Knaur eBook
Ersterscheinung: 22. Oktober 2015
Teil: 3 von 6 (erste Staffel)
Preis: 0,99 €  Kindle Edition

Kurzbeschreibung
Als Daniel Arzberger aus der Bewusstlosigkeit erwacht, stürzt sein Leben in einen hoffnungslosen Abgrund. Seine Hände sind blutverschmiert, seine Erinnerung ein schwarzes Loch. Neben ihm eine tote Frau, im Hintergrund die bedrohlichen Rufe eines Polizeibeamten. Des Mordes angeklagt, gelingt ihm die Flucht aus dem Gefängnis und er begibt sich auf die Suche nach Antworten, die seine Unschuld beweisen sollen. Doch eine unglaubliche Entdeckung, die Daniel auf seiner verzweifelten Suche macht, treibt ihn an den Rand des Wahnsinns, denn sie stellt sein gesamtes Dasein in Frage.

Meinung
Eine Stadt im ewigen Regen. Eine Stadt mit hierarchisch gegliederten Ebenen. Eine Welt voller Geheimnisse, Träume und Verbrechen: Hamburg Rain 2084 - Die größte dystopische Science Fiction eBook-Serie des 21. Jahrhunderts von Herausgeber Rainer Wekwerth!

Für mich ist „Rehab“ nun schon der zweite Teil, den ich aus dieser Reihe lese. Man muss ja die Teile nicht in der richtigen Reihefolge lesen, sondern kann sie auch durcheinander genießen. Und genossen habe ich diesen Band auch wieder.

Da „Rehab“ doch nur 169 Seiten hatte, war er dennoch von der ersten Seite an spannend und interessant. Auch gab es diesmal mehr brutale und blutige Szenen und die Geschichte diesmal fand ich ganz gut. Im Prinzip ging es darum, das verurteilten Tätern, egal ob schuldig oder unschuldig, angeboten wird, in einem extra Konzert sich für Menschentest zur Verfügung zu stellen. Sie werden dann von ihrer Strafe befreit und können nach positivem Abschluss einer solchen Testreihe wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Das hört sich ja eigentlich gut an, aber……als ich dann erfuhr, um was für Tests es da ging und das den Menschen kleine Spinnen ins Ohr gesetzt wurden, fand ich es einfach nur gruselig. Daniel war auch so ein Kandidat. Er ist unschuldig, willigt zwar in die Versuchsreihe ein, aber nur um seine Unschuld auch beweisen zu können. Dabei tritt er den Mächtigen mächtig auf den Schlips und gerät in große Gefahr.

Die Charaktere waren mir diesmal zu unpersönlich und zu flach. Ich konnte mit keinem  so richtig warm werden und auch die Nebendarsteller kamen und gingen, ohne bleibenden Eindruck bei mir zu hinterlassen. Die Umgebungsbeschreibungen dagegen waren wieder mal klasse und ich konnte mir alles sehr bildlich vorstellen.

Der Schreibstil war einfach, flüssig und richtig düster. Alles wirkte sehr kalt auf mich, was aber genau das Richtige für diese Reihe ist.

Fazit
„Rehab“ hat mir wieder gut gefallen, nur waren diesmal die Charaktere nicht so toll. Außerdem hätte ich mir ein paar mehr Emotionen gewünscht. Dagegen war die Spannung wieder von Anfang an präsens. Ich vergebe 4 von 5 Buchherzen und eine klare Leseempfehlung. 

Vielen Dank an das Bilandia-Team und dem Knaur E-Book Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares. 

Infos zum Autor: (Quelle Amazon)
Ralf Wolfstädter wurde 1976 in Würzburg geboren. Bevor er über die Mitwirkung an mehreren Kurzfilmen zum Schreiben fand, studierte er Informatik und Elektrotechnik. Es folgten Veröffentlichungen in der Satirezeitschrift Pardon und dem Computermagazin c't, sowie die Aufführung des Theaterstücks Deus et Machina. 2010 begann er mit der Arbeit an einem längeren Text, der den Titel »Svarogia« trug und welcher letztendlich zu seinem ersten Roman werden sollte.

1 Kommentar:

  1. Hey :)

    Ich hab "Rehab" ähnlich bewertet wie du. Bei mir war es nur so, dass ich zu schnell geahnt habe, wie Daniel in die Sache verstrickt ist (und Recht behalten habe!). Auch das Ende war mir irgendwie zu abrupt...
    Mittlerweile habe ich die ganze Reihe schon durch und bin insgesamt doch sehr angetan davon. Interessant war es auf jeden Fall und mit gefällt die Idee, von verschiedenen Autoren Geschichten aus der gleichen Welt zu lesen.

    Falls es dich/euch nicht stört, möchte ich kurz auf mein Gewinnspiel aufmerksam machen, in dem ich den Sammelband verlose! Hier geht's zum Beitrag

    (Sollte euch das hier nicht passen, sagt mir kurz Bescheid und ich lösche den Kommentar.)

    Lieste Grüße,
    Lena von Tiny Hedgehog

    AntwortenLöschen