Samstag, 13. Februar 2016

*Rezension* Kings & Fools 3 Verfluchte Gräber - Natalie Matt/Silas Matthes




Titel: Kings & Fools 3 - Verfluchte Gräber
Autor: Natalie Matt - Silas Matthes
ISBN:  978-3958820715
Seiten: 224
Verlag: Oetinger 34
Ersterscheinung: 19. Oktober 2015
Teil: 3 von 6
Preis: 9,99 €  gebunden

Kurzbeschreibung
Nächte des Schreckens.
Tödliche Gefahr.
Gestohlene Küsse, erwachendes Vertrauen.

Königsboten nähern sich dem Friedhof. Unaufhaltsam, immer mehr. Nachts buddelt jemand oder etwas die Gräber aus. Noel und Sam halten Nachtwache, um das Schlimmste abzuwenden. Doch Gefahr droht nicht nur von ausserhalb des Internats.

Meinung
Dies ist jetzt schon der 3. Teil der Kings & Fools Reihe, der den Titel „Verfluchte Gräber“ hat. Der erste Teil „Verdammtes Königreich“ hat mir ja ganz gut gefallen, beim zweiten Teil „Verstörende Träume“ merkte ich schon eine Abschwächung und jetzt bei diesem muss ich leider gestehen, dass er mir einfach zu flach war.

Das Buch knüpft zwar nahtlos an seinen Vorgänger an, wobei es diesmal in der Ich-Perspektive aus Sicht von Noel erzählt wird, aber dennoch kam ich von Anfang an nicht in die Geschichte hinein. Mir fehlte die Handlung und bis zur Mitte des Buches, als um die 100 Seiten vorbei waren, gab es mal ansatzweise Erklärungen, um was es überhaupt ging. Rückblenden waren diesmal auch seltener und ich fand es teilweise richtig langweilig.

Dabei könnte es echt so toll sein. Die Idee finde ich immer wieder aufs Neue grandios, bloß die Umsetzung passt irgendwie nicht. Auch diesmal erfuhr ich wieder nichts über Favilla selbst. Langsam wäre es schon mal angebracht, mehr Informationen über die Warums? Und Weshalbs? Zu bekommen.

Die Charaktere fand ich ganz ich ganz gut. Noel gefiel mir mit jeder Seite mehr. Er ist hilfsbereit, verliebt sich in Sam und wirkte einfach auf sympathisch auf mich. Alle anderen Darsteller wurden immer nur am Rande etwas erwähnt. Ein neuer Charakter kam auch dazu: Lennart. Er erschien mir als der kleine schüchterne Junge, der wesentlich mehr drauf hat, als es den Anschein hat. Die Umgebungsbeschreibungen waren gut, vor allem der Friedhof wurde gut in Szene gesetzt.

Das Ende war vorhersehbar und viele unerwartete Wendungen gab es diesmal nicht. Im nächsten Teil „Vergessenes Wissen“ erfahren wir mehr über Sam. Ich weiß leider noch nicht, ob ich die Reihe weiter lesen werde.

Der Schreibstil des Autorenduos war einfach, flüssig und leicht und die Kapitel wurden kurz gehalten.

Cover
Wieder ist schwarz und grau die dominierende Farbe. Unten sieht man den Friedhof und einen Raben und die Schrift und die Zahl sind diesmal in neongrün aufgedruckt.

Fazit
Leider ist „Verfluchte Gräber“ wieder etwas schlechter als seine Vorgänger. Ich fand keine so richtige Handlung und Spannung kam auch nicht auf. Die Charaktere waren sehr gut und ich finde die Grundidee immer noch super. Nur die Umsetzung nicht so ganz. Von mir gibt’s diesmal knappe 3 von 5 Bucherzen.

Vielen Dank an den Oetinger 34 Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

Infos zu den Autoren: (Quelle Amazon)
Natalie Mattwurde 1993 in Freudenstadt im Schwarzwald geboren. Bereits im frühen Teenageralter verfasste sie erste Geschichten. Seit 2012 studiert sie Kulturwissenschaften und Literatur in Hildesheim. Der Band ,,Verstörende Träume" der ,,Kings & Fools"-Reihe ist ihr Debütroman.

Silas Matthes wurde 1992 in Hamburg geboren und wuchs in einem kleinen Dorf ganz in der Nähe auf. Mit achtzehn Jahren begann er an Texten zu arbeiten, mit zwanzig schrieb er die erste Fassung von "Miese Opfer". Silas studiert Kreatives Schreiben in Hildesheim und "Miese Opfer" ist sein Debütroman.

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen Heike!

    Oh, das ist ja echt schade! Ich war von der Geschichte sehr angetan, bzw., ich hab sie noch gar nicht gelesen *lach* aber das Cover und der Klappentext vom ersten Band klingt so toll und den möchte ich auch unbedingt lesen. Dass die Reihe so nachlässt ist wirklich doof ... Naja, da werd ich mich wohl überraschen lassen müssen :)

    Übrigens hab ich auch einen TAG für dich dabei und ich würde mich sehr freuen, wenn du mitmachst!
    http://blog4aleshanee.blogspot.de/2016/02/serien-tag.html

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen